Hauptmenü öffnen

Pennington (britische Fahrzeugmarke)

ehemalige bitische Automarke

Pennington war eine britische Fahrzeugmarke.[1][2] Vorher und nachher gab es in den USA die gleichnamige Fahrzeugmarke Pennington.

MarkengeschichteBearbeiten

Namensgeber war Edward Joel Pennington. Er stammte ursprünglich aus den USA und kam im November 1895 nach England. Er traf auf Henry John Lawson.

Chronologische AbfolgeBearbeiten

Zusammen mit Lawson betrieb er von 1896 bis 1897 die Great Horseless Carriage Company in Coventry. Dieses Unternehmen stellte übrigens ab 1897 auch Fahrzeuge der Marke M.M.C. her und wurde später mehrfach umbenannt. In dieser Zeit produzierten sie fünf Fahrzeuge vom Typ Pennington Autocar. Eines war für den London–Brighton Emancipation Run im November 1896 angemeldet, konnte allerdings nicht starten.[2]

William Baines war der Verkaufsagent für diese Fahrzeuge in London. Zwischen 1898 und 1899 betrieben Pennington und Baines das Unternehmen Pennington & Baines in London. Das einzige Modell war der Pennington Raft Victoria. Eines erhielt eine Karosserie von Stirling’s Motor Carriages und wurde gelegentlich Stirling-Pennington genannt. Nach eigenen Angaben lagen 400 Aufträge vor. Potenzielle Käufer hatten Anzahlungen geleistet und warteten auf die Auslieferung. Als sie den Druck erhöhten, löste Pennington das Unternehmen auf. Insgesamt entstanden drei Fahrzeuge.[2]

Noch 1899 gründete Pennington die Pennington Motor Company in London. Ob dieses Unternehmen irgendetwas herstellte, ist nicht überliefert. Sie wurde im gleichen Jahr wieder aufgelöst.[2]

Pennington wechselte zurück in die USA.[2]

Erhaltene FahrzeugeBearbeiten

Ein Fahrzeug vom Typ Autocar ist erhalten geblieben. Es ist im National Motor Museum in Beaulieu im Süden Englands ausgestellt.[1]

LiteraturBearbeiten

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1168 (englisch).
  • George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1205–1206 (englisch).
  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die große Automobil-Enzyklopädie. BLV, München 1986, ISBN 3-405-12974-5.
  • David Culshaw, Peter Horrobin: The Complete Catalogue of British Cars 1895–1975. Veloce Publishing, Dorchester 1997, ISBN 1-874105-93-6 (englisch).

WeblinksBearbeiten

  Commons: Pennington – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1168 (englisch).
  2. a b c d e George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1205–1206 (englisch).