E. H. Lancaster & Company

ehemaliger Automobilhersteller

E. H. Lancaster & Company Ltd. war ein britischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

E. H. Lancaster & Company Ltd.
Rechtsform Limited
Gründung 1902
Auflösung 1903
Sitz Sunderland
Branche Automobilhersteller

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Das Unternehmen aus Sunderland begann 1902 mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Lancaster. 1903 endete die Produktion.

FahrzeugeBearbeiten

Die Fahrzeuge basierten auf Fahrgestellen von Lacoste & Battmann und erhielten Einbaumotoren von De Dion-Bouton. Zur Wahl standen Motoren mit 6 PS und 8 PS Leistung. Die Motoren waren vorne im Fahrzeug montiert und trieben die Hinterachse an. Kardanantrieb war Standard, Kettenantrieb die Ausnahme.

LiteraturBearbeiten

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  2. Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.