Seyssins

Gemeinde in Frankreich

Seyssins ist eine französische Gemeinde mit 7685 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2017) im Département Isère in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Die Gemeinde gehört zum Kanton Fontaine-Seyssinet im Arrondissement Grenoble. Die Einwohner heißen Seyssinoises.

Seyssins
Wappen von Seyssins
Seyssins (Frankreich)
Seyssins
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Isère
Arrondissement Grenoble
Kanton Fontaine-Seyssinet
Gemeindeverband Grenoble-Alpes-Métropole
Koordinaten 45° 10′ N, 5° 41′ OKoordinaten: 45° 10′ N, 5° 41′ O
Höhe 219–1.897 m
Fläche 8 km2
Einwohner 7.685 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 961 Einw./km2
Postleitzahl 38180
INSEE-Code
Website www.mairie-seyssins.fr

Veranstaltungssaal "Le Prisme"

GeographieBearbeiten

Seyssins liegt am Rand des Vercors-Gebirges südwestlich vom Grenoble, am westlichen Ufer des Flusses Drac. Es wird umgeben von den Nachbargemeinden Seyssinet-Pariset im Norden, Grenoble im Nordosten, Échirolles im Osten, Claix im Süden sowie Saint-Nizier-du-Moucherotte im Westen. Teile des Gemeindegebietes gehören zum Regionalen Naturpark Vercors.

GeschichteBearbeiten

1790 und 1794 wurde die Gemeinde erweitert. Die Orte Mont-Rigaud und Roux-de-Commiers kamen hinzu.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1936 1946 1954 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
Einwohner 513 500 762 1.007 1.573 3.911 5.021 7.028 6.850 6.861 6.887

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Kirche Saint-Martin
  • Kirche Saint-Martin aus dem 9. Jahrhundert mit Umbauten im 12. Jahrhundert
  • Mahnmal zum Gedenken an die Toten des Ersten Weltkriegs, im Jahre 1920 errichtet

PersönlichkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Commons: Seyssins – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien