Hauptmenü öffnen

GeographieBearbeiten

Huez liegt etwa 28 Kilometer ostsüdöstlich von Grenoble und ist besonders bekannt durch die Ortschaft L’Alpe d’Huez, die als Etappenort der Tour de France sowie als Wintersportort internationale Berühmtheit genießt. Umgeben wird Huez von den Nachbargemeinden Oz im Norden, Le Freney-d’Oisans im Osten, Auris und La Garde im Süden sowie Villard-Reculas im Westen.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 493 619 1.410 1.154 1.265 1.671 1.327 1.413
Quelle: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Saint-Ferréol aus dem 11. Jahrhundert mit Umbauten aus dem 15., 16. und 19. Jahrhundert
  • Kirche Sainte-Anne, Ende des 19. Jahrhunderts erbaut
  • Kirche Notre-Dame-des-Neiges, 1960 bei der Skistation Alpe-d'Huez erbaut
  • Kapelle Saint-Antoine aus dem Jahre 1767
  • Archäologische Grabungsstätte Brandes, verlassenes mittelalterliches Dorf von Minenarbeitern, Monument historique seit 1995

GemeindepartnerschaftBearbeiten

Mit der italienischen Gemeinde Bormio in der Provinz Sondrio (Lombardei) besteht seit 2005 eine Partnerschaft.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Huez – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien