Saint-Vérand (Isère)

Gemeinde im Département Isère, Frankreich

Saint-Vérand ist eine französische Gemeinde mit 1.721 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2017) im Département Isère in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Sie gehört zum Arrondissement Grenoble und zum Kanton Le Sud Grésivaudan (bis 2015: Kanton Saint-Marcellin). Die Einwohner werden Saint-Vérannais genannt.

Saint-Vérand
Saint-Vérand (Frankreich)
Saint-Vérand
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Isère
Arrondissement Grenoble
Kanton Le Sud Grésivaudan
Gemeindeverband Saint-Marcellin Vercors Isère Communauté
Koordinaten 45° 10′ N, 5° 20′ OKoordinaten: 45° 10′ N, 5° 20′ O
Höhe 276–480 m
Fläche 17,83 km2
Einwohner 1.721 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 97 Einw./km2
Postleitzahl 38160
INSEE-Code
Website http://www.saint-verand.fr/

GeographieBearbeiten

Saint-Vérand liegt etwa 31 Kilometer westlich von Grenoble am Fluss Cumane in der historischen Landschaft Dauphiné. Umgeben wird Saint-Vérand von den Nachbargemeinden Murinais im Norden und Nordwesten, Varacieux im Norden, Vinay im Nordosten, Beaulieu im Osten und Nordosten, Têche im Osten, Saint-Sauveur im Süden und Südosten, Saint-Marcellin im Süden und Südwesten sowie Chevrières im Westen.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 886 839 1.044 1.251 1.348 1.441 1.730 1.770

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
sog. Schloss Quincivet
  • Schloss Quincivet, Wehrhaus aus dem 15. Jahrhundert, seit 1980 teilweise Monument historique
  • Ruinen des früheren Wehrhauses Borchenu

PersönlichkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Saint-Vérand (Isère) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien