Lomer Indústria e Comércio de Autos Esportivos

Lomer Indústria e Comércio de Autos Esportivos Ltda. war ein brasilianischer Hersteller von Automobilen.[1]

Lomer Indústria e Comércio de Autos Esportivos Ltda.
Rechtsform Ltda.
Gründung 1980er Jahre
Auflösung 1980er Jahre
Sitz Osasco, Brasilien
Branche Automobile

Unternehmensgeschichte Bearbeiten

Das Unternehmen aus Osasco stellte in der zweiten Hälfte der 1980er Jahre Automobile und Kit Cars her.[1] Der Markenname lautete Lomer.[1] Ein Verkaufsraum befand sich in São Paulo.

Fahrzeuge Bearbeiten

Das einzige Modell war ein VW-Buggy, der auf den Kauê von Fiberbras zurückging. Ein Fahrgestell von Volkswagen do Brasil bildete die Basis. Darauf wurde eine offene türlose Karosserie aus Fiberglas montiert. Sie bot Platz für 2 + 2 Sitze. Auffallend war die Überrollvorrichtung hinter den vorderen Sitzen. Überliefert sind die Ausführungen S (Standard), L (Luxus) und SLE (Super-Luxus), die sich in der Ausstattung unterschieden.[1]

Üblicherweise trieb ein luftgekühlter Vierzylinder-Boxermotor die Fahrzeuge an. Alternativ stand ein wassergekühlter VW-Motor mit 1800 cm³ Hubraum zur Verfügung.[1]

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. a b c d e João F. Scharinger: Lexicar Brasil (portugiesisch, abgerufen am 21. Oktober 2016)