Hauptmenü öffnen

Lomer Indústria e Comércio de Autos Esportivos

Lomer Indústria e Comércio de Autos Esportivos Ltda.
Rechtsform Ltda.
Gründung 1980er Jahre
Auflösung 1980er Jahre
Sitz Osasco, Brasilien
Branche Automobile

Lomer Indústria e Comércio de Autos Esportivos Ltda. war ein brasilianischer Hersteller von Automobilen.[1]

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Das Unternehmen aus Osasco stellte in der zweiten Hälfte der 1980er Jahre Automobile und Kit Cars her.[1] Der Markenname lautete Lomer.[1] Ein Verkaufsraum befand sich in São Paulo.

FahrzeugeBearbeiten

Das einzige Modell war ein VW-Buggy, der auf den Kauê von Fiberbras zurückging. Ein Fahrgestell von Volkswagen do Brasil bildete die Basis. Darauf wurde eine offene türlose Karosserie aus Fiberglas montiert. Sie bot Platz für 2 + 2 Sitze. Auffallend war die Überrollvorrichtung hinter den vorderen Sitzen. Überliefert sind die Ausführungen S (Standard), L (Luxus) und SLE (Super-Luxus), die sich in der Ausstattung unterschieden.[1]

Üblicherweise trieb ein luftgekühlter Vierzylinder-Boxermotor die Fahrzeuge an. Alternativ stand ein wassergekühlter VW-Motor mit 1800 cm³ Hubraum zur Verfügung.[1]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e João F. Scharinger: Lexicar Brasil (portugiesisch, abgerufen am 21. Oktober 2016)