Hauptmenü öffnen

Aldee ist eine brasilianische Fahrzeugmarke.[1]

MarkengeschichteBearbeiten

Der Motorradrennfahrer Almir José Donato gründete 1983 das Unternehmen Almir Donato Equipamentos Esportivos in São Paulo.[1] Er stellte Zubehör her und baute Pick-ups zu Doppelkabinen um.[1] 1987 präsentierte er sein erstes Automobil, hergestellt von Metalúrgica Demoral aus dem gleichen Ort.[1] Der Markenname lautet Aldee.[1] Bis 1990 entstanden 16 Straßenfahrzeuge.[1] Eine staatliche Quelle kennt Fahrzeuge der Baujahre bis 1993.[2] 1990 begann die Produktion von Rennwagen, die bis heute anhält.[1]

FahrzeugeBearbeiten

Das erste Fahrzeug war der GT 1.8 Street.[1] Die Plattform des VW Gol bildete die Basis.[1] Darauf wurde eine Coupé-Karosserie aus Fiberglas montiert.[1] Auffallend waren die Klappscheinwerfer.[1] Ein Vierzylindermotor mit 1800 cm³ Hubraum trieb die Fahrzeuge zunächst an.[1] Ab 1988 war auch ein größerer Motor mit 2000 cm³ Hubraum erhältlich, der in der Sportversion 180 PS leistete.[1] Eines dieser Fahrzeuge gewann 1990 die Kategorie 1.6 der Mil Milhas Brasileiras.[1]

Das Modell wurde als Racing für den Motorsport weiter entwickelt und erhielt einen Rohrrahmen.[1] Bis 1996 entstanden hiervon 54 Fahrzeuge.[1]

1996 erschien der Spyder.[1] Dieser offene zweisitzige Rennwagen mit Rohrrahmen und Mittelmotor wiegt nur 630 kg.[1] Ein VW-Motor mit 1998 cm³ bis 2050 cm³ Hubraum und rund 220 PS Leistung treibt die Fahrzeuge an.[1] Bisher entstanden über 200 Stück.[1]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t João F. Scharinger: Lexicar Brasil (portugiesisch, abgerufen am 2. Oktober 2016)
  2. Diário Oficial, Estado de Rondônia Porto Velho, 28. Dezember 2005. (PDF; portugiesisch, abgerufen am 6. November 2016)