Hauptmenü öffnen

Americar Veículos Especiais

brasilianischer Automobilhersteller
Americar Veículos Especiais Ltda.[1]
Rechtsform Ltda.
Gründung 1995[2]
Sitz Santo André, Brasilien
Leitung Cleber Jean Araújo[1]
Branche Automobile
Website americanclassic.com.br

Americar Veículos Especiais Ltda. ist ein brasilianischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Cleber Jean Araújo gründete 1995 das Unternehmen in Santo Andre. Er begann 1996[1] mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautet Americar.[1][2] Bisher entstanden etwa 60 Fahrzeuge.[1]

FahrzeugeBearbeiten

Das erste Modell ähnelt einem Modell von Willys-Overland von 1941 und ist als Coupé und Pick-up lieferbar.[1][2] Verschiedene V8-Motoren von Ford und General Motors mit 5000 cm³ Hubraum bis 7500 cm³ Hubraum und 215 PS bis 450 PS Leistung treiben die Fahrzeuge an.[2]

2000 kam die Nachbildung des AC Cobra dazu.[1] Die Basis bildet ein Rohrrahmen.[1]

Seit 2002 ergänzt die Nachbildung des Ford Thunderbird von 1955 das Sortiment.[1]

Außerdem gibt es seit 2003 als Nachfolger des Fera den XK 120, der dem Jaguar XK 120 ähnelt.[2] Ein Motor von Chevrolet mit 4100 cm³ Hubraum treibt diese Fahrzeuge an.[2] Seit einigen Jahren ist auch ein Vierzylindermotor mit 2000 cm³ Hubraum und 142 PS erhältlich.[1] 2011 kam die Ausführung als Coupé dazu.[1]

Das Unternehmen selbst nannte im September 2016 nur die Modelle Classic 427 und Classic 427 RS als Cobra-Nachbildungen sowie XK 120 als Coupé und Roadster.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e f g h i j k l João F. Scharinger: Lexicar Brasil (portugiesisch, abgerufen am 24. September 2016)
  2. a b c d e f g Eligiusz Mazur: 2005 · 2006. One of the largest car directories in the world. World of Cars. Worldwide catalogue. Encyclopedia of today’s car industry. (online; englisch)