Hauptmenü öffnen

Akamine war eine brasilianische Automarke.[1]

MarkengeschichteBearbeiten

Ein Unternehmen aus São Paulo begann in den 1980er Jahren mit der Produktion von Automobilen und Kit Cars.[1] Der Markenname lautete Akamine.[1] In der zweiten Hälfte der 1980er Jahre endete die Produktion.[1]

FahrzeugeBearbeiten

Ein Sportwagen-Modell von 1987 war der Nachfolger des Malzoni GTM von Malzoni.[1] Die Basis bildete ein Fahrgestell von Volkswagen do Brasil, das um 30 cm gekürzt wurde.[1] Ein Vierzylinder-Boxermotor mit 1600 cm³ Hubraum war im Heck montiert und trieb die Fahrzeuge an.[1] Zur Wahl standen Coupé und Cabriolet.[1]

Außerdem entstanden VW-Buggies auf VW-Fahrgestell.[1] Motoren mit 1200 cm³, 1500 cm³ und 1600 cm³ Hubraum sind überliefert.[1]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e f g h i j João F. Scharinger: Lexicar Brasil (portugiesisch, abgerufen am 2. Oktober 2016)