Hauptmenü öffnen

Autoweld Equipamentos Elétricos e Eletrônicos

brasilianischer Hersteller von Automobilen
Autoweld Equipamentos Elétricos e Eletrônicos Ltda.
Rechtsform Ltda.
Gründung 1986
Sitz Santana de Parnaíba, Brasilien
Branche Automobile
Website www.autoweld.com.br

Autoweld Equipamentos Elétricos e Eletrônicos Ltda. ist ein brasilianischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Das Unternehmen wurde 1986 in Santana de Parnaíba gegründet.[1] Zunächst beschäftigte es sich mit Schweißen.[1] 1989 begann die Entwicklung und Herstellung von Rennwagen.[1] 1991 folgten Nachbildungen klassischer Automobile.[1] Der Markenname lautet Cobramotorsport[1], nach manchen Quellen auch CMS[1], Cobracar[1][2] und QSH[1]. Die Fahrzeuge sind auch als Kit Cars erhältlich.[2]

FahrzeugeBearbeiten

Im Angebot stehen Nachbauten des AC Cobra.[1] Die Ausführung Mk 2 Inglês ist für den Export bestimmt und originalgetreuer als das andere Modell.[1] Der Glaspac, eine Andeutung an die Indústria de Plástico Reforçado Glaspac, ist einfacher aufgebaut.[1] Er hat einen größeren Radstand, eine größere vordere Spurweite und ist 15 cm länger und 14 cm breiter.[1] Bei beiden Modellen bildet ein Rohrrahmen die Basis.[1] Darauf wird eine offene Karosserie aus Fiberglas montiert.[1] Ein V8-Motor von Ford mit 5000 cm³ Hubraum treibt die Fahrzeuge an.[1] Die Motoren leisten zwischen 220 PS und 481 PS.[1] Motoren mit 7000 cm³ Hubraum sind ebenfalls möglich.[1] Zur Wahl stehen Vier-, Fünf- und Sechsganggetriebe.[1]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s João F. Scharinger: Lexicar Brasil (portugiesisch, abgerufen am 1. Oktober 2016)
  2. a b c Eligiusz Mazur: 2005 · 2006. One of the largest car directories in the world. World of Cars. Worldwide catalogue. Encyclopedia of today’s car industry. (online; englisch)