Hauptmenü öffnen
Endstand
Toursieger KasachstanKasachstan Alexander Winokurow 36:38:58 h
Zweiter ItalienItalien Giuseppe Guerini +1:14 min
Dritter SpanienSpanien Óscar Pereiro +1:28 min
Vierter LuxemburgLuxemburg Kim Kirchen +1:46 min
Fünfter SlowenienSlowenien Tadej Valjavec +1:55 min
Sechster SchweizSchweiz Alexandre Moos +2:10 min
Siebter DeutschlandDeutschland Jan Ullrich +2:27 min
Achter SchweizSchweiz Sven Montgomery +2:29 min
Neunter TschechienTschechien Ondřej Sosenka +4:14 min
Zehnter PolenPolen Tomasz Brożyna +6:17 min
Punktewertung KasachstanKasachstan Alexander Winokurow 73 P.
Zweiter SchweizSchweiz Alexandre Moos 56 P.
Dritter LuxemburgLuxemburg Kim Kirchen 51 P.
Bergwertung ItalienItalien Filippo Simeoni 41 P.
Zweiter PolenPolen Seweryn Kohut 36 P.
Dritter KasachstanKasachstan Alexander Winokurow 32 P.
Teamwertung ItalienItalien Fassa Bortolo 110:00:32 h
Zweiter SchweizSchweiz Phonak +1:35 min
Dritter DeutschlandDeutschland Team Deutsche Telekom +5:29 min

Die 67. Tour de Suisse fand vom 16. bis 25. Juni 2003 statt. Sie wurde in neun Etappen und einem Prolog über eine Distanz von 1444 Kilometern ausgetragen.

Gesamtsieger wurde Alexander Winokurow, der auch eine Etappe für sich entscheiden konnte. Die Rundfahrt startete in Egerkingen mit einem Prolog über 7 Kilometer und endete in Aarau.

EtappenBearbeiten

Etappe Tag Start – Ziel km Etappensieger Gesamtwertung
Prolog 16. Juni Egerkingen – Egerkingen 7 (EZF) Schweiz  Fabian Cancellara Schweiz  Fabian Cancellara
1. Etappe 17. Juni Egerkingen – Le Locle 162,8 Kasachstan  Alexander Winokurow Kasachstan  Alexander Vinokurow
2. Etappe 18. Juni MurtenNyon 175,1 Australien  Robbie McEwen Kasachstan  Alexander Vinokurow
3. Etappe 19. Juni Nyon – Saas Fee 204,7 Italien  Francesco Casagrande Kasachstan  Alexander Vinokurow
4. Etappe 20. Juni VispLosone 166,5 Frankreich  Sandy Casar Kasachstan  Alexander Vinokurow
5. Etappe 21. Juni AsconaLa Punt 177,8 Italien  Francesco Casagrande Italien  Francesco Casagrande
6. Etappe 22. Juni Silvaplana – Silvaplana 134,7 Spanien  Óscar Pereiro Italien  Francesco Casagrande
7. Etappe 23. Juni SavogninOberstaufen 231,3 Kasachstan  Sergei Jakowlew Italien  Francesco Casagrande
8. Etappe 24. Juni Gossau ZH – Gossau 32,5 (EZF) Australien  Bradley McGee Kasachstan  Alexander Vinokurow
9. Etappe 25. Juni StäfaAarau 151,8 Australien  Baden Cooke Kasachstan  Alexander Vinokurow