Hauptmenü öffnen
Endstand
Toursieger IrlandIrland Sean Kelly 48:31:13 h
Zweiter NiederlandeNiederlande Peter Winnen +1:18 min
Dritter SchweizSchweiz Jean-Marie Grezet +1:19 min
Vierter Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Greg LeMond +1:38 min
Fünfter SchweizSchweiz Stafan Mutter +1:46 min
Sechster ItalienItalien Mario Beccia +1:48 min
Siebter NorwegenNorwegen Jostein Wilmann +2:21 min
Achter PortugalPortugal Acácio da Silva +2:50 min
Neunter BelgienBelgien Paul Wellens +2:54 min
Zehnter SchweizSchweiz Beat Breu +3:01 min
Punktewertung IrlandIrland Sean Kelly 241 P.
Zweiter SchweizSchweiz Stefan Mutter 224 P.
Dritter PortugalPortugal Acacio da Silva 185 P.
Bergwertung PortugalPortugal Acacio da Silva 89 P.
Zweiter OsterreichÖsterreich Harald Maier 39 P.
Dritter NorwegenNorwegen Jostein Wilmann 38 P.
Teamwertung FrankreichFrankreich Sem-France-Loire 144:59:01 h
Zweiter SchweizSchweiz Eorotex-Mavic +4:10 min
Dritter ItalienItalien Inoxpran-Lumenflon +11:15 min

Die 47. Tour de Suisse fand vom 14. bis 24. Juni 1983 statt. Sie wurde in elf Etappen und einem Prolog über eine Distanz von 1.823,5 Kilometern ausgetragen.

Gesamtsieger wurde der Ire Sean Kelly. Die Rundfahrt startete in Seuzach mit 130 Fahrern, von denen 91 Fahrer am letzten Tag in Zürich ins Ziel kamen.

EtappenBearbeiten

Etappe Tag Start – Ziel km Etappensieger   Gesamtwertung
Prolog 14. Juni Seuzach (EZF) 9 Schweiz  Daniel Gisiger Schweiz  Daniel Gisiger
1. Etappe 15. Juni Seuzach – Schinznach Bad 173,5 Belgien  Frank Hoste
2. Etappe 16. Juni Schinznach Bad – Meilen 209 Belgien  Frank Hoste
3. Etappe 17. Juni Meilen – Altstätten 153 Irland  Sean Kelly
4. Etappe 18. Juni Altstätten – Davos 232 Niederlande  Peter Winnen
5. Etappe 19. Juni Davos – Sargans 64,5 Schweiz  Urs Freuler Niederlande  Peter Winnen
6. Etappe 19. Juni Sargans – Flumserberg (BZF) 19 Irland  Sean Kelly
7. Etappe 20. Juni Sargans – Bellinzona 177,5 Schweiz  Erich Mächler Italien  Roberto Visentini
8. Etappe 21. Juni Bellinzona – Unterbäch 218,5 Schweiz  Hubert Seiz Irland  Sean Kelly
9. Etappe 22. Juni Unterbäch – Genf 206,5 Belgien  Frank Hoste
10. Etappe 23. Juni Genf – Brügg 181 Frankreich  Eric D'Allarmelina
11. Etappe 24. Juni Brügg – Zürich 180 Schweiz  Urs Freuler

WeblinksBearbeiten

QuellenBearbeiten

  • Statistik Startlisten, Etappen und Ergebnisse der Tour de Suisse von 1933 bis 2011. (PDF; 1,5 MB)