Hauptmenü öffnen
Endstand
Toursieger ItalienItalien Gino Bartali 54:41:07 h
Zweiter SchweizSchweiz Sepp Wagner + 16:30 min
Dritter ItalienItalien Aldo Ronconi + 16:38 min
Vierter FrankreichFrankreich René Vietto + 20:11 min
Fünfter BelgienBelgien Norbert Callens + 30:58 min
Sechster BelgienBelgien Jean Engels + 43:31 min
Siebter Spanien 1945Spanien Julian Berrendero + 47:31 min
Achter SchweizSchweiz Ernst Naef + 48:45 min
Neunter SchweizSchweiz Robert Lang + 48:49 min
Zehnter SchweizSchweiz Willy Kern + 49:00 min
Bergwertung ItalienItalien Gino Bartali 60 P.
Zweiter Spanien 1945Spanien Fermín Trueba 55,5 P.
Dritter ItalienItalien Aldo Ronconi 42 P.
Teamwertung ItalienItalien Italien 165:17:38 h
Gino Bartali gewann die Tour de Suisse 1946 und 1947

Die 10. Tour de Suisse fand vom 13. bis 20. Juli 1946 statt. Sie führte über acht Etappen und eine Gesamtdistanz von 1844,9 Kilometern.

Gesamtsieger wurde der Italiener Gino Bartali. Er gewann schon die erste Etappe von Zürich nach Basel und behielt das Führungstrikot bis zum Ziel. Zuletzt betrug sein Vorsprung 16:30 Minuten vor dem Zweiten, Sepp Wagner.

Die Rundfahrt startete in Zürich mit 60 Fahrern, von denen 32 Fahrer ins Ziel – wiederum in Zürich – kamen. Das Schweizer Radsport-Idol Ferdy Kübler war nicht dabei, weil er sich im Sprint des Strassensrennens Zürich-Lausanne einen doppelten Schädelbruch zugezogen hatte.

EtappenBearbeiten

Etappe Tag Start - Ziel km Etappensieger   Gesamtwertung
1. Etappe 13. Juli Zürich - Basel 250 Italien  Gino Bartali Italien  Gino Bartali
2. Etappe 14. Juli Basel - Morges 264,4 Italien  Renzo Zanazzi
3. Etappe A 15. Juli Morges - Murten 150,2 Frankreich  Guy Lapébie
3. Etappe B 15. Juli Murten - Bern 145,2 Schweiz  Josef Wagner
4. Etappe 16. Juli Bern - Zug 201 Schweiz  Hans Martin
5. Etappe 17. Juli Zug - Lugano 214,8 Italien  Gino Bartali
6. Etappe B 18. Juli Lugano - Arosa 189 Italien  Gino Bartali
7. Etappe 19. Juli Arosa - St. Gallen 241,5 Frankreich  Louis Thiétard
8. Etappe 20. Juli St. Gallen - Zürich 227,7 Italien  Gino Bartali

LiteraturBearbeiten

  • Peter Schnyder (Hrsg.), Martin Born, Sepp Renggli: Tour de Suisse: 75 Jahre 1933–2008. AS Verlag, 2011, S. 104–105.

WeblinksBearbeiten