Hauptmenü öffnen
Endstand
Toursieger OsterreichÖsterreich Max Bulla 39:46:46 h
Zweiter SchweizSchweiz Albert Büchi + 9:01 min
Dritter FrankreichFrankreich Gaspard Rinaldi + 11:10 min
Vierter FrankreichFrankreich Benoît Faure + 16:40 min
Fünfter Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Felice Gremo + 19:38 min
Sechster BelgienBelgien François Adam + 22:11 min
Siebter Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Carlo Romanatti + 26:04 min
Achter Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Michele Orecchia + 28:01 min
Neunter SchweizSchweiz Walter Blattmann + 30:20 min
Zehnter NS-StaatNS-Staat Hermann Buse + 30:59 min
Mannschaftswertung SchweizSchweiz Schweiz 120:31:40 h
Zweiter Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien 120:34:00 h
Dritter BelgienBelgien Belgien 121:10:18 h
Max Bulla (hier bei der Tour de France 1932) war der Gewinner der ersten Tour de Suisse.

Die 1. Tour de Suisse fand vom 28. August bis 2. September 1933 statt. Sie wurde in fünf Etappen über eine Distanz von 1253 Kilometern ausgetragen.

Gesamtsieger wurde der Österreicher Max Bulla. Bulla, der damals erfolgreichste Radrennfahrer seines Landes, war nach Starts in Belgien und Frankreich erst eine Stunde vor Rennbeginn mit dem Nachtzug in Zürich eingetroffen.[1] Die Rundfahrt startete in Zürich mit 60 Fahrern, von denen 45 Fahrer am letzten Tag – ebenfalls in Zürich – ins Ziel kamen. Besonders viele Ausfälle gab es auf der zweiten Etappe von Davos nach Luzern, auf der etwa der Sieger der ersten Etappe, Luigi Macchi, vier Kilometer vor dem Ziel entkräftet vom Rad steigen musste. Charles Antenen, einer der stärksten Schweizer, wurde von einem Auto angefahren und musste lange auf ein Ersatzrad warten, um dennoch weiterfahren zu können.[2]

Nach Schätzungen standen rund 500.000 Zuschauer am Straßenrand.[3]

EtappenBearbeiten

Etappe Tag Start – Ziel km Etappensieger   Gesamtwertung
1. Etappe 28. August ZürichDavos 228 Italien 1861  Luigi Macchi Italien 1861  Luigi Macchi
2. Etappe 29. August DavosLuzern 240 Osterreich  Max Bulla Osterreich  Max Bulla
3. Etappe 30. August LuzernGenf 300 Osterreich  Max Bulla
4. Etappe 31. August GenfBasel 259 Frankreich  Gaspard Rinaldi
5. Etappe 1. September BaselZürich 226 NS-Staat  Karl Altenburger

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Meilensteine: Tour de Suisse. (Nicht mehr online verfügbar.) In: tourdesuisse.ch. Archiviert vom Original am 9. Dezember 2014; abgerufen am 2. Februar 2015.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.tourdesuisse.ch
  2. Peter Schnyder (Hrsg.); Martin Born, Sepp Renggli (Text): Tour de Suisse: 75 Jahre 1933–2008. AS Verlag, 2011, S. 21.
  3. Peter Schnyder (Hrsg.); Martin Born, Sepp Renggli (Text): Tour de Suisse: 75 Jahre 1933–2008. AS Verlag, 2011, S. 19.