Hauptmenü öffnen
Endstand
Toursieger SchweizSchweiz Alex Zülle 37:15:09 h
Zweiter PolenPolen Piotr Wadecki +1:27 min
Dritter FrankreichFrankreich Nicolas Fritsch +1:38 min
Vierter SchweizSchweiz Laurent Dufaux +2:07 min
Fünfter OsterreichÖsterreich Georg Totschnig +2:26 min
Sechster RusslandRussland Pawel Tonkow +2:53 min
Siebter OsterreichÖsterreich Peter Luttenberger +3:11 min
Achter ItalienItalien Giuseppe Di Grande +4:06 min
Neunter ItalienItalien Francesco Casagrande +4:17 min
Zehnter SlowenienSlowenien Tadej Valjavec +4:19 min
Punktewertung DeutschlandDeutschland Erik Zabel 63 P.
Zweiter DeutschlandDeutschland Sven Teutenberg 60 P.
Dritter SchweizSchweiz Alex Zülle 51 P.
Bergwertung SchweizSchweiz Steve Zampieri 69 P.
Zweiter SpanienSpanien Juan Manuel Gárate 43 P.
Dritter RusslandRussland Pawel Tonkow 41 P.
Teamwertung SchweizSchweiz Phonak 110:47:47 h
Zweiter ItalienItalien Fassa Bortolo +24:29 min
Dritter ItalienItalien Tacconi Sport +5:29 min

Die 66. Tour de Suisse fand vom 18. bis 27. Juni 2002 statt. Sie wurde in neun Etappen und einem Prolog über eine Distanz von 1451,5 Kilometern ausgetragen.

Gesamtsieger wurde Alex Zülle, der auch den Prolog für sich entscheiden konnte. Die Rundfahrt startete in Luzern mit einem Prolog über 5,7 Kilometer und endete mit einem Einzelzeitfahren in Biel.

EtappenBearbeiten

Etappe Tag Start – Ziel km Etappensieger Gesamtwertung
Prolog 16. Juni Luzern – Luzern 5,7 (EZF) Schweiz  Alex Zülle Schweiz  Alex Zülle
1. Etappe 17. Juni Luzern – Schaffhausen 171,9 Frankreich  Eddy Lembo Frankreich  Eddy Lembo
2. Etappe 18. Juni Schaffhausen – Domat/Ems 191,1 Deutschland  Erik Zabel Frankreich  Eddy Lembo
3. Etappe 19. Juni Domat/Ems – Samnaun 157,6 Kasachstan  Alexander Winokurow Schweiz  Alex Zülle
4. Etappe 20. Juni ChurAmbrì 160,2 Niederlande  Leon Van Bon Schweiz  Alex Zülle
5. Etappe 21. Juni Meiringen – Meiringen 147,7 Italien  Francesco Casagrande Schweiz  Alex Zülle
6. Etappe 22. Juni InterlakenVerbier 176,9 Schweiz  Alexandre Moos Schweiz  Alex Zülle
7. Etappe 23. Juni MartignyVevey 170,9 Spanien  Juan Manuel Gárate Schweiz  Alex Zülle
8. Etappe 24. Juni Vevey – Lyss 235 Deutschland  Erik Zabel Schweiz  Alex Zülle
9. Etappe 25. Juni Lyss – Biel 34,5 (EZF) Deutschland  Tobias Steinhauser Schweiz  Alex Zülle

WeblinksBearbeiten