Hauptmenü öffnen
Logo der Tour de Suisse
Endstand
Erster SchweizSchweiz Fabian Cancellara 33:05:51h
Zweiter DeutschlandDeutschland Tony Martin + 2:02 min
Dritter TschechienTschechien Roman Kreuziger + 2:24 min
Vierter DeutschlandDeutschland Andreas Klöden + 2:50 min
Fünfter RusslandRussland Wladimir Karpez + 3:18 min
Sechster ItalienItalien Damiano Cunego + 3:23 min
Siebter SlowenienSlowenien Tadej Valjavec + 3:45 min
Achter EstlandEstland Rein Taaramäe + 4:04 min
Neunter LuxemburgLuxemburg Kim Kirchen + 4:04 min
Zehnter BelgienBelgien Maxime Monfort + 4:08 min
Punktewertung SchweizSchweiz Fabian Cancellara 70
Zweiter Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Mark Cavendish 50
Dritter TschechienTschechien Roman Kreuziger 50
Bergwertung DeutschlandDeutschland Tony Martin 62
Zweiter KasachstanKasachstan Maxim Iglinski 26
Dritter SchweizSchweiz Silvère Ackermann 21
Sprintwertung ItalienItalien Enrico Gasparotto 21
Zweiter SchweizSchweiz Fabian Cancellara 16
Dritter LuxemburgLuxemburg Andy Schleck 12
Teamwertung DanemarkDänemark Team Saxo Bank 99:23:58 h
Zweiter Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Team Columbia + 2:03 min
Dritter ItalienItalien Liquigas + 11:03 min

Die 73. Tour de Suisse fand vom 13. bis 21. Juni 2009 statt. Das Etappenradrennen bestand aus insgesamt neun Etappen und war Teil der Rennserie UCI ProTour 2009. Die Rundfahrt startete im liechtensteinischen Mauren und endete in Bern. Die Gesamtstrecke betrug 1355 km.[1] Mit Fabian Cancellara gewann erstmals seit 2002 wieder ein Schweizer die Landesrundfahrt.

Teilnehmende MannschaftenBearbeiten

Alle 18 UCI-Protour- und 2 Professional Continental Teams wurden zur Tour de Suisse 2009 eingeladen. Die Wildcards erhielten das Cervélo TestTeam und Vorarlberg-Corratec.[2]

EtappenBearbeiten

ÜbersichtBearbeiten

Etappe Tag Start Ziel km Etappensieger   Gelbes Trikot
1. Etappe 13. Juni Mauren (LIE) Ruggell (LIE) 007,8 Schweiz  Fabian Cancellara Schweiz  Fabian Cancellara
2. Etappe 14. Juni Davos Davos 150 Osterreich  Bernhard Eisel Schweiz  Fabian Cancellara
3. Etappe 15. Juni Davos Lumino 195 Vereinigtes Konigreich  Mark Cavendish Schweiz  Fabian Cancellara
4. Etappe 16. Juni Biasca Stäfa 197 Danemark  Matti Breschel Slowenien  Tadej Valjavec
5. Etappe 17. Juni Stäfa Serfaus (AUT) 202 Schweiz  Michael Albasini Slowenien  Tadej Valjavec
6. Etappe 18. Juni Oberriet Bad Zurzach 178 Vereinigtes Konigreich  Mark Cavendish Slowenien  Tadej Valjavec
7. Etappe 19. Juni Bad Zurzach Vallorbe 204 Luxemburg  Kim Kirchen Slowenien  Tadej Valjavec
8. Etappe 20. Juni Le Sentier Crans-Montana 182 Deutschland  Tony Martin Slowenien  Tadej Valjavec
9. Etappe 21. Juni Bern Bern 039 Schweiz  Fabian Cancellara Schweiz  Fabian Cancellara

1. Etappe: Mauren–RuggellBearbeiten

Ergebnis 1. Etappe
Fahrer Nation Team Zeit
1. Fabian Cancellara Schweiz  SAX 09:21:85 min
2. Roman Kreuziger Tschechien  LIQ + 0:19 min
3. Andreas Klöden Deutschland  AST + 0:22 min
4. George Hincapie Vereinigte Staaten  THR + 0:24 min
5. Tony Martin Deutschland  THR + 0:31 min

2. Etappe: Davos–DavosBearbeiten

Ergebnis 2. Etappe
Fahrer Nation Team Zeit
1. Bernhard Eisel Osterreich  THR 3:36:54 h
2. Gerald Ciolek Deutschland  MRM gleiche Zeit
3. Óscar Freire Spanien  RAB gleiche Zeit
4. Francesco Gavazzi Italien  LAM gleiche Zeit
5. José Rojas Spanien  GCE gleiche Zeit
Gesamtwertung nach der 2. Etappe
Fahrer Nation Team Zeit
1. Fabian Cancellara Schweiz  SAX 3:46:12 h
2. Roman Kreuziger Tschechien  LIQ + 0:22 min
3. Andreas Klöden Deutschland  AST + 0:25 min
4. George Hincapie Vereinigte Staaten  THR + 0:27 min
5. Tony Martin Deutschland  THR + 0:34 min

3. Etappe: Davos–LuminoBearbeiten

Ergebnis 3. Etappe
Fahrer Nation Team Zeit
1. Mark Cavendish Vereinigtes Konigreich  THR 4:39:17 h
2. Óscar Freire Spanien  RAB gleiche Zeit
3. Thor Hushovd Norwegen  CTT gleiche Zeit
4. Francesco Gavazzi Italien  LAM gleiche Zeit
5. José Rojas Spanien  GCE gleiche Zeit
Gesamtwertung nach der 3. Etappe
Fahrer Nation Team Zeit
1. Fabian Cancellara Schweiz  SAX 8:25:39 h
2. Roman Kreuziger Tschechien  LIQ + 0:22 min
3. Andreas Klöden Deutschland  AST + 0:25 min
4. George Hincapie Vereinigte Staaten  THR + 0:27 min
5. Tony Martin Deutschland  THR + 0:34 min

4. Etappe: Biasca–StäfaBearbeiten

Ergebnis 4. Etappe
Fahrer Nation Team Zeit
1. Matti Breschel Danemark  SAX 5:01:34 h
2. Maxim Iglinski Kasachstan  AST gleiche Zeit
3. Tadej Valjavec Slowenien  ALM gleiche Zeit
4. Peter Velits Slowakei  MRM gleiche Zeit
5. Oliver Zaugg Schweiz  LIQ gleiche Zeit
Gesamtwertung nach der 4. Etappe
Fahrer Nation Team Zeit
1. Tadej Valjavec Slowenien  ALM 13:27:57 h
2. Andy Schleck Luxemburg  SAX + 0:02 min
3. Peter Velits Slowakei  MRM + 0:11 min
4. Thomas Rohregger Osterreich  MRM + 0:13 min
5. Oliver Zaugg Schweiz  LIQ + 0:14 min

5. Etappe: Stäfa–SerfausBearbeiten

Ergebnis 5. Etappe
Fahrer Nation Team Zeit
1. Michael Albasini Schweiz  THR 5:24:04 h
2. Fabian Cancellara Schweiz  SAX gleiche Zeit
3. Damiano Cunego Italien  LAM gleiche Zeit
4. Oliver Zaugg Schweiz  LIQ gleiche Zeit
5. Wladimir Karpez Russland  KAT gleiche Zeit
Gesamtwertung nach der 5. Etappe
Fahrer Nation Team Zeit
1. Tadej Valjavec Slowenien  ALM 18:52:01 h
2. Oliver Zaugg Schweiz  LIQ + 0:14 min
3. Fabian Cancellara Schweiz  SAX + 0:14 min
4. Roman Kreuziger Tschechien  LIQ + 0:42 min
5. Andreas Klöden Deutschland  AST + 0:45 min

6. Etappe: Oberriet–Bad ZurzachBearbeiten

Ergebnis 6. Etappe
Fahrer Nation Team Zeit
1. Mark Cavendish Vereinigtes Konigreich  THR 4:18:26 h
2. Óscar Freire Spanien  RAB gleiche Zeit
3. Francesco Gavazzi Italien  LAM gleiche Zeit
4. Thor Hushovd Norwegen  CTT gleiche Zeit
5. Jürgen Roelandts Belgien  SIL gleiche Zeit
Gesamtwertung nach der 6. Etappe
Fahrer Nation Team Zeit
1. Tadej Valjavec Slowenien  ALM 23:10:27 h
2. Fabian Cancellara Schweiz  SAX + 0:09 min
3. Oliver Zaugg Schweiz  LIQ + 0:14 min
4. Roman Kreuziger Tschechien  LIQ + 0:42 min
5. Andreas Klöden Deutschland  AST + 0:45 min

7. Etappe: Bad Zurzach–VallorbeBearbeiten

Ergebnis 7. Etappe
Fahrer Nation Team Zeit
1. Kim Kirchen Luxemburg  THR 4:56:41 h
2. Roman Kreuziger Tschechien  LIQ + 0:02 min
3. Peter Velits Slowakei  MRM + 0:07 min
4. Oliver Zaugg Schweiz  LIQ gleiche Zeit
5. Eros Capecchi Italien  FUJ gleiche Zeit
Gesamtwertung nach der 7. Etappe
Fahrer Nation Team Zeit
1. Tadej Valjavec Slowenien  ALM 28:07:15 h
2. Fabian Cancellara Schweiz  SAX + 0:09 min
3. Oliver Zaugg Schweiz  LIQ + 0:14 min
4. Roman Kreuziger Tschechien  LIQ + 0:31 min
5. Andreas Klöden Deutschland  AST + 0:45 min

8. Etappe: Le Sentier–Crans-MontanaBearbeiten

Ergebnis 8. Etappe
Fahrer Nation Team Zeit
1. Tony Martin Deutschland  THR 4:12:31 h
2. Damiano Cunego Italien  LAM gleiche Zeit
3. Fabian Cancellara Schweiz  SAX + 0:02 min
4. Tadej Valjavec Slowenien  ALM gleiche Zeit
5. Kim Kirchen Luxemburg  THR gleiche Zeit
Gesamtwertung nach der 8. Etappe
Fahrer Nation Team Zeit
1. Tadej Valjavec Slowenien  ALM 32:19:48 h
2. Fabian Cancellara Schweiz  SAX + 0:04 min
3. Roman Kreuziger Tschechien  LIQ + 0:28 min
4. Tony Martin Deutschland  THR + 0:39 min
5. Andreas Klöden Deutschland  AST + 0:45 min

9. Etappe: Bern–BernBearbeiten

Ergebnis 9. Etappe
Fahrer Nation Team Zeit
1. Fabian Cancellara Schweiz  SAX 45:59:07 min
2. Tony Martin Deutschland  THR + 1:27 min
3. Thomas Dekker Niederlande  SIL + 1:42 min
4. Marcus Burghardt Deutschland  THR + 1:43 min
5. Sylvain Chavanel Frankreich  QST + 1:48 min
Gesamtwertung nach der 9. Etappe
Fahrer Nation Team Zeit
1. Fabian Cancellara Schweiz  SAX 33:05:51 h
2. Tony Martin Deutschland  THR + 2:02 min
3. Roman Kreuziger Tschechien  LIQ + 2:24 min
4. Andreas Klöden Deutschland  AST + 2:50 min
5. Wladimir Karpez Russland  KAT + 3:18 min

Wertungen im RennverlaufBearbeiten

Die Tabelle zeigt den Führenden in der jeweiligen Wertung nach der jeweiligen Etappe an.

Etappe Gesamtwertung Punktewertung Bergwertung Sprintwertung Teamwertung
1. Etappe Fabian Cancellara Fabian Cancellara Team Saxo Bank
2. Etappe Tony Martin Fabian Cancellara
3. Etappe Óscar Freire Enrico Gasparotto
4. Etappe Tadej Valjavec Andy Schleck
5. Etappe Fabian Cancellara Enrico Gasparotto
6. Etappe Mark Cavendish
7. Etappe
8. Etappe Fabian Cancellara
9. Etappe Fabian Cancellara Fabian Cancellara Tony Martin Enrico Gasparotto Team Saxo Bank

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Offizielle Webseite Tour de Suisse - Streckeninfos 2009 (Deutsch) 17. April 2009. Archiviert vom Original am 12. April 2009.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.tds.ch Abgerufen am 17. April 2009.
  2. Schweizer Cervélo TestTeam an der TdS 2009 (Deutsch) 17. April 2009. Abgerufen am 17. April 2009.@1@2Vorlage:Toter Link/www.tds.ch (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.