Hauptmenü öffnen
Endstand
Toursieger ItalienItalien Giuseppe Saronni 43:16:12 h
Zweiter NiederlandeNiederlande Theo de Rooij +1:22 min
Dritter BelgienBelgien Guido Van Calster +5:34 min
Vierter SchweizSchweiz Beat Breu +6:33 min
Fünfter NorwegenNorwegen Jostein Wilmann +7:37 min
Sechster SchweizSchweiz Daniel Müller +9:02 min
Siebter SchweizSchweiz Stefan Mutter +9:03 min
Achter ItalienItalien Roberto Visentini +9:36 min
Neunter SchweizSchweiz Jean-Marie Grezet +9:41 min
Zehnter SchweizSchweiz Fridolin Keller +10:10 min
Punktewertung SchweizSchweiz Stefan Mutter 163 P.
Zweiter ItalienItalien Giuseppe Saronni 156 P.
Dritter NiederlandeNiederlande Johan van der Velde 130 P.
Bergwertung SchweizSchweiz Beat Breu 38 P.
Zweiter ItalienItalien Claudio Bortolotto 36 P.
Dritter DeutschlandDeutschland Henry Rinklin 29 P.
Teamwertung ItalienItalien Del Tongo-Colnago 129:45:04 h
Zweiter BelgienBelgien Capri-Sonne-Eddy Merckx +3:04 min
Dritter SchweizSchweiz Royal-Wrangler +3:06 min

Die 46. Tour de Suisse fand vom 16. bis 25. Juni 1982 statt. Sie wurde in zehn Etappen und einem Prolog über eine Distanz von 1.673 Kilometern ausgetragen.

Gesamtsieger wurde der Italiener Giuseppe Saronni. Die Rundfahrt startete in Volketswil mit 120 Fahrern, von denen 67 Fahrer am letzten Tag in Zürich ins Ziel kamen.

EtappenBearbeiten

Etappe Tag Start – Ziel km Etappensieger   Gesamtwertung
Prolog 16. Juni Volketswil (EZF) 4 Niederlande  Bert Oosterbosch Niederlande  Bert Oosterbosch
1. Etappe 17. Juni Volketswil – Emmen 184 Italien  Giuseppe Saronni Schweiz  Jean-Marie Grezet
2. Etappe 18. Juni Emmen – Suhr 189 Schweiz  Urs Freuler
3. Etappe 19. Juni Suhr – St. Gallen 192 Italien  Moreno Argentin
4. Etappe 20. Juni St. Gallen – Laax 114 Belgien  Guido Van Calster
5. Etappe 20. Juni Laax – Falera (BZF) 7 Schweiz  Beat Breu Schweiz  Beat Breu
6. Etappe 21. Juni Laax – Locarno 141 Belgien  Guido van Calster
7. Etappe 22. Juni Locarno – Täsch 256 Niederlande  Theo de Rooij Italien  Giuseppe Saronni
8. Etappe 23. Juni Täsch – Etoy 197 Italien  Piero Gavazzi
9. Etappe 24. Juni Etoy – Bern 190 Schweiz  Erich Mächler
10. Etappe 25. Juni Bern – Zürich 199 Schweiz  Serge Demierre

WeiterführendesBearbeiten

WeblinksBearbeiten

QuellenBearbeiten

  • Statistik Startlisten, Etappen und Ergebnisse der Tour de Suisse von 1933 bis 2011. (PDF; 1,5 MB)