Hauptmenü öffnen
Endstand
Toursieger Jan Ullrich 36:38:58 h
Zweiter Fabian Jeker +0:01 min
Dritter Dario Cioni +1:20 min
Vierter Georg Totschnig +1:26 min
Fünfter Jewgeni Petrow +2:14 min
Sechster José Maria del Olmo +2:17 min
Siebter Patrick Sinkewitz +3:18 min
Achter Giuseppe Guerini +3:20 min
Neunter Oscar Camenzind +4:38 min
Zehnter David Cañada +4:46 min
Punktewertung Jan Ullrich 61 P.
Zweiter Fabian Jeker 58 P.
Dritter Robert Hunter 58 P.
Bergwertung Niki Aebersold 48 P.
Zweiter Thorwald Veneberg 30 P.
Dritter Roger Beuchat 24 P.
Teamwertung Phonak 103:03:04 h
Zweiter Fassa Bortolo +7:49 min
Dritter Milaneza Maia +11:37 min

Die 68. Tour de Suisse fand vom 12. bis 20. Juni 2004 statt. Sie wurde in neun Etappen über eine Distanz von 1437,8 Kilometern ausgetragen.

Gesamtsieger wurde Jan Ullrich, der die Rundfahrt von Anfang an dominiert hat und nur zwei Etappen nicht im gelben Leader-Trikot fuhr. Die Rundfahrt startete in Sursee und endete in Lugano mit einem Einzelzeitfahren.
Mit 41,781 km/h war die Tour de Suisse 2004 die schnellste Austragung dieser Rundfahrt.[1]

EtappenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. statistik_tds_2009.pdf@1@2Vorlage:Toter Link/www.tds.ch (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. – Ergebnisse und Statistiken 1933–2008