Hauptmenü öffnen
Scottish FA Cup
Logo
Verband Scottish FA
Erstaustragung 1873/74
Spielmodus K.-o.-System
Titelträger Glasgow Rangers (19. Titel)
Rekordsieger Glasgow Rangers (19 Siege)
Website scottishfa.co.uk
Qualifikation für Europapokal der Pokalsieger

Der Scottish FA Cup wurde 1965/66 zum 81. Mal ausgespielt. Der wichtigste Fußball-Pokalwettbewerb im schottischen Vereinsfußball wurde vom Schottischen Fußballverband geleitet und ausgetragen. Er begann am 8. Januar 1966 und endete mit dem Wiederholungsfinale am 27. April 1966 im Hampden Park von Glasgow. Als Titelverteidiger startete Celtic Glasgow in den Wettbewerb, das sich im Jahr zuvor gegen Dunfermline Athletic durchgesetzt hatte. Im diesjährigen Endspiel um den Schottischen Pokal standen sich Celtic und die Rangers im Old Firm gegenüber. Die Rangers gewannen dabei nach einem Torlosen Remis im ersten Spiel das zweite Finalspiel mit 1:0 durch einen Treffer des Dänen Kai Johansen. Es war der insgesamt 19. Titel für die Rangers in der Vereinsgeschichte seit deren ersten im Jahr 1894. Nachdem Celtic von 1925 bis 1962 alleiniger Rekordsieger des Wettbewerbs war, holten die Rangers 1963 Celtic wieder ein. Nach dem diesjährigen Triumph waren die Rangers wieder Rekordsieger. Es war das insgesamt 7. Finalderby der beiden Vereine seit den vorangegangenen Endspielen in den Jahren 1894, 1899, 1904, 1909, 1928 und 1963. Celtic verlor damit weiterhin seit dem Jahr 1904 alle Endspiele wenn sie auf den Erzrivalen trafen. Die Rangers blieben weiterhin seit 1929 (damals eine Finalniederlage gegen den FC Kilmarnock) in schottischen Pokalendspielen ungeschlagen. Celtic war nur drei Tage vor dem ersten Finalspiel im Halbfinale des Europapokal der Pokalsieger gegen den FC Liverpool ausgeschieden. Trotz einer Zuschauerzahl von 126.599 wurden die Rekordbesuche des Hampden Park aus dem Jahr 1937 von 149.415 und 146.433 nicht erreicht. In der Saison 1965/66 wurde Celtic vor den Rangers zum 21. Mal schottischer Meister. Im Finale des Ligapokals standen sich beide Vereine aus Glasgow ebenfalls gegenüber, dabei konnte Celtic dieses mit 2:1 für sich entscheiden. Als Meister nahm Celtic in der folgenden Saison am Wettbewerb des Europapokal der Landesmeister teil, und erreichte dabei das Finale das die Lisbon Lions gegen Inter Mailand mit 2:1 gewannen. Das Jahr 1967 gilt in der Vereinsgeschichte von Celtic als Annus mirabilis. Als Pokalsieger nahmen die Rangers am Wettbewerb des Europapokal der Pokalsieger teil, und erreichten dabei das Finale das gegen den FC Bayern München mit 0:1 durch ein Tor von Bulle Roth nach Verlängerung verloren wurde.

1. RundeBearbeiten

Ausgetragen wurden die Begegnungen am 8. Januar 1966. Die Wiederholungsspiele fanden am 12. Januar 1966 statt.

Ergebnis


Berwick Rangers 1:0  FC Stenhousemuir
FC Dumbarton 2:2  Peebles Rovers
Forfar Athletic 1:1  Brechin City
Gala Fairydean Rovers 6:1  FC Selkirk
Raith Rovers 1:0  FC Inverness Caledonian

WiederholungsspieleBearbeiten

Ergebnis


Brechin City 1:3  Forfar Athletic
Peebles Rovers 2:3 n. V.  FC Dumbarton

2. RundeBearbeiten

Ausgetragen wurden die Begegnungen am 22. Januar 1966. Die Wiederholungsspiele fanden am 26. und 31. Januar 1966 statt.

Ergebnis


FC Arbroath 2:2  FC Cowdenbeath
Ayr United 1:0  FC Fraserburgh
Berwick Rangers 0:0  Albion Rovers
FC East Fife 1:0  Elgin City
Gala Fairydean Rovers 4:5  FC Montrose
University of Glasgow 1:2  FC Dumbarton
Raith Rovers 0:1  Alloa Athletic
Ross County 4:3  Forfar Athletic

WiederholungsspieleBearbeiten

Ergebnis


Albion Rovers 3:0  Berwick Rangers
FC Cowdenbeath 1:1  FC Arbroath

2. WiederholungsspielBearbeiten

Ergebnis


FC Arbroath *2:3 n. V.*  FC Cowdenbeath
* Das Spiel wurde im Tannadice Park in Dundee ausgetragen.

3. RundeBearbeiten

AchtelfinaleBearbeiten

Ausgetragen wurden die Begegnungen zwischen dem 21. und 28. Februar 1966. Die Wiederholungsspiele fanden am 28. Februar und 1. März 1966 statt.

Ergebnis


Heart of Midlothian 2:1  Hibernian Edinburgh
FC Kilmarnock 5:0  FC Motherwell
FC Aberdeen 5:0  Dundee United
FC Dumbarton 1:0  Queen of the South
FC Dundee 0:2  Celtic Glasgow
Stirling Albion 0:0  Dunfermline Athletic
FC Cowdenbeath 0:0  FC St. Johnstone
Ross County 0:2  Glasgow Rangers

WiederholungsspieleBearbeiten

Ergebnis


Dunfermline Athletic 4:1  Stirling Albion
FC St. Johnstone 3:0  FC Cowdenbeath

ViertelfinaleBearbeiten

Ausgetragen wurden die Begegnungen am 5. März 1966. Das Wiederholungsspiel fand am 9. März 1966 statt.

Ergebnis


Celtic Glasgow 3:3  Heart of Midlothian
FC Dumbarton 0:3  FC Aberdeen
Dunfermline Athletic 2:1  FC Kilmarnock
Glasgow Rangers 1:0  FC St. Johnstone

WiederholungsspielBearbeiten

Ergebnis


Heart of Midlothian 1:3  Celtic Glasgow

HalbfinaleBearbeiten

Ausgetragen wurden die Begegnungen am 26. März 1966. Das Wiederholungsspiel fand am 29. März 1966 statt.

Ergebnis


FC Aberdeen *0:0*  Glasgow Rangers
Celtic Glasgow **2:0**  Dunfermline Athletic
* Das Spiel wurde im Hampden Park in Glasgow ausgetragen.
** Das Spiel wurde im Ibrox Park in Glasgow ausgetragen.

WiederholungsspielBearbeiten

Ergebnis


Glasgow Rangers *2:1*  FC Aberdeen
* Das Spiel wurde im Hampden Park in Glasgow ausgetragen.

FinaleBearbeiten

WiederholungsfinaleBearbeiten

WeblinksBearbeiten