Hauptmenü öffnen
Scottish FA Cup
Logo
Verband Scottish FA
Erstaustragung 1873/74
Spielmodus K.-o.-System
Titelträger Glasgow Rangers (10. Titel)
Rekordsieger Celtic Glasgow (14 Siege)
Website scottishfa.co.uk

Der Scottish FA Cup wurde 1935/36 zum 58. Mal ausgespielt. Der wichtigste Fußball-Pokalwettbewerb im schottischen Vereinsfußball wurde vom Schottischen Fußballverband geleitet und ausgetragen. Er begann am 25. Januar 1936 und endete mit dem Finale am 18. April 1936 im Hampden Park von Glasgow. Als Titelverteidiger starteten die Glasgow Rangers in den Wettbewerb, die im Finale des Vorjahres gegen Hamilton Academical gewannen. Im diesjährigen Endspiel um den schottischen Pokal standen sich die Rangers und Third Lanark gegenüber. Die Rangers erreichten zum 18. Mal seit 1877 das Endspiel. Von den vorherigen siebzehn Finalspielen wurden neun gewonnen. Third Lanark erreichte zum sechsten Mal das Finale seit 1876. In den Jahren 1889 und 1905 konnte dabei der Titel errungen werden. Die Rangers gewannen das Finale durch ein Tor von Bob McPhail mit 1:0, und sicherten damit zum 10. Mal in der Vereinsgeschichte den schottischen Pokalsieg. In der schottischen Meisterschaft, wurden die Rangers hinter Celtic Glasgow Vizemeister. Third Lanark wurde Neunter.

Inhaltsverzeichnis

1. RundeBearbeiten

Ausgetragen wurden die Begegnungen zwischen dem 25. Januar und 1. Februar 1936. Die Wiederholungsspiele fanden zwischen dem 29. Januar und 5. Februar 1936 statt.

Ergebnis


Albion Rovers 7:1  FC Wigtown & Bladnoch
Ayr United 2:3  FC St. Mirren
Burntisland Shipyard 2:2  FC Dumbarton
FC Clyde 2:1  Forfar Athletic
FC Dundee 6:0  FC Babcock & Wilcox
Dundee United 2:2  Alloa Athletic
Edinburgh City 2:3  FC Cowdenbeath
Leith Athletic 3:3  Buckie Thistle
FC Montrose 0:2  FC Falkirk
Peebles Rovers 3:3  FC Dalbeattie Star
Queen of the South 2:0  Partick Thistle
Raith Rovers 2:4  FC St. Johnstone
Celtic Glasgow w/o  Berwick Rangers
FC Aberdeen 4:1  Hamilton Academical
FC Arbroath 1:3  FC Motherwell
Dunfermline Athletic 6:2  Brechin City
FC East Stirlingshire 2:5  FC Kilmarnock
Glasgow Rangers 3:1  FC East Fife
FC Stenhousemuir 1:0  FC Queen’s Park
Third Lanark 2:0  Heart of Midlothian
FC Bo’ness 1:3  FC Airdrieonians
Elgin City 2:2  Chirnside United
FC Galston 5:3  FC Stranraer
FC King’s Park 6:1  FC Wick Academy
Greenock Morton 11:1  FC Blairgowrie
Ross County 0:5  FC St. Bernard’s
FC Vale Ocuba 1:3  Hibernian Edinburgh

WiederholungsspieleBearbeiten

Ergebnis


Alloa Athletic 1:1 n. V.  Dundee United
Buckie Thistle 1:2  Leith Athletic
FC Dalbeattie Star 1:0  Peebles Rovers
FC Dumbarton 4:2  Burntisland Shipyard
Chirnside United 3:4 n. V.  Elgin City

2. WiederholungsspielBearbeiten

Ergebnis


Dundee United *2:1*  Alloa Athletic
* Das Spiel wurde im Tynecastle Stadium in Edinburgh ausgetragen.

2. RundeBearbeiten

AchtelfinaleBearbeiten

Ausgetragen wurden die Begegnungen am 22. Februar 1936. Die Wiederholungsspiele fanden am 26. Februar 1936 statt.

Ergebnis


FC Aberdeen 1:1  FC St. Johnstone
FC Clyde 1:1  FC Dundee
FC Cowdenbeath 1:3  FC Motherwell
Greenock Morton 2:0  Queen of the South
FC St. Mirren 1:2  Glasgow Rangers
Third Lanark 8:0  FC Dumbarton
Dunfermline Athletic bye  
FC Falkirk bye  

WiederholungsspieleBearbeiten

Ergebnis


FC Dundee 0:3  FC Clyde
FC St. Johnstone 0:1  FC Aberdeen

ViertelfinaleBearbeiten

Ausgetragen wurden die Begegnungen am 7. März 1936.

Ergebnis


FC Aberdeen 0:1  Glasgow Rangers
FC Clyde 3:2  FC Motherwell
FC Falkirk 5:0  Dunfermline Athletic
Greenock Morton 3:5  Third Lanark

HalbfinaleBearbeiten

Ausgetragen wurden die Begegnungen am 28. März 1936.

Ergebnis


Glasgow Rangers *3:0*  FC Clyde
Third Lanark *3:1**  FC Falkirk
* Das Spiel wurde im Hampden Park in Glasgow ausgetragen.
** Das Spiel wurde im Tynecastle Stadium in Edinburgh ausgetragen.

FinaleBearbeiten

Glasgow Rangers Third Lanark
 
Finale
18. April 1936 in Glasgow (Hampden Park)
Ergebnis: 1:0 (1:0)
Zuschauer: 88.859
 


Jerry DawsonDougie Gray, William Cheyne, David Meiklejohn, Jimmy Simpson, George Brown, Jim Fiddes, Alex Venters, Jimmy Smith, Bob McPhail, Jimmy Turnbull
Trainer: Bill Struth
Muir, Jimmy Carabine, Hamilton, Blair, Denmark, Jimmy McInnes, Robert Howe, Gallacher, Hay, A. Kennedy, Kinnaird
Trainer: Tom Jennings
  1:0 Bob McPhail

WeblinksBearbeiten