Hauptmenü öffnen
Scottish FA Cup
Logo
Verband Scottish FA
Erstaustragung 1873/74
Spielmodus K.-o.-System
Titelträger Glasgow Rangers (20. Titel)
Rekordsieger Celtic Glasgow (22 Siege)
Website scottishfa.co.uk
Qualifikation für Europapokal der Pokalsieger

Der Scottish FA Cup wurde 1972/73 zum 88. Mal ausgespielt. Der wichtigste schottische Fußball-Pokalwettbewerb, der vom Schottischen Fußballverband geleitet und ausgetragen wurde, begann am 16. Dezember 1972 und endete mit dem Finale am 5. Mai 1973 im Hampden Park von Glasgow. Als Titelverteidiger startete der Rekordsieger Celtic Glasgow in den Wettbewerb. Im Vorjahresfinale hatten sich die Bhoys gegen Hibernian Edinburgh durchgesetzt. Im diesjährigen Endspiel um den Schottischen Pokal standen sich Celtic und die Rangers im Old Firm gegenüber. Die Rangers feierten im 100-Jährigen bestehens des Vereins durch einen 3:2-Erfolg den 20. Pokalgewinn seit deren ersten Sieg im Jahr 1894. Es war das insgesamt 10. Finalderby der beiden Vereine seit den vorangegangenen Endspielen 1894, 1899, 1904, 1909, 1928, 1963, 1966, 1969 und 1971. Die Siegertrophäe wurde nach Spielende von Prinzessin Alexandra an Rangers-Kapitän John Greig übergeben. Es war das letzte Endspiel um den schottischen Pokal das mehr als 100.000 Zuschauer besuchten. In der Saison 1972/73 gewann Celtic die schottische Meisterschaft, die Rangers den Pokal und die Hibs den Ligapokal. Als Sieger des Wettbewerbs nahmen die Rangers am Europapokal der Pokalsieger teil und verloren in der 2. Runde gegen Borussia Mönchengladbach.

Inhaltsverzeichnis

1. RundeBearbeiten

Ausgetragen wurden die Begegnungen am 16. Dezember 1972. Das Wiederholungsspiel fand am 23. Dezember 1972 statt.

Ergebnis


Babcock & Wilcox 0:2  Berwick Rangers
Brechin City 0:0  FC Clydebank
FC East Stirlingshire 1:0  Ross County
Ferranti Thistle 3:1  FC Duns
FC Montrose 2:0  Albion Rovers

WiederholungsspielBearbeiten

Ergebnis


FC Clydebank 1:2  Brechin City

2. RundeBearbeiten

Ausgetragen wurden die Begegnungen am 13. und 25. Januar 1973. Die Wiederholungsspiele fanden am 17./20./23. Januar 1973 statt.

Ergebnis


Alloa Athletic 0:2  Berwick Rangers
Brechin City 0:0  FC East Stirlingshire
Brora Rangers 0:4  Hamilton Academical
FC Inverness Thistle 2:1  FC Queen’s Park
Ferranti Thistle 2:2  Elgin City
FC Stenhousemuir 0:3  Raith Rovers
FC Vale of Leithen 0:0  FC Montrose
Queen of the South 2:0  Forfar Athletic

WiederholungsspieleBearbeiten

Ergebnis


FC East Stirlingshire 1:2  Brechin City
Elgin City 2:1  Ferranti Thistle
FC Montrose 3:0  FC Vale of Leithen

3. RundeBearbeiten

AchtelfinaleBearbeiten

Ausgetragen wurden die Begegnungen am 24. und 28. Februar 1973. Die Wiederholungsspiele fanden 28. Februar 1973 statt.

Ergebnis


Ayr United 2:1  Stirling Albion
FC Dumbarton 2:2  Partick Thistle
FC Kilmarnock 0:1  Airdrieonians FC
FC Montrose 2:2  Hamilton Academical
FC Motherwell 0:4  Celtic Glasgow
Glasgow Rangers 1:1  Hibernian Edinburgh
FC Stranraer 2:9  FC Dundee
FC Aberdeen 3:1  FC Falkirk

WiederholungsspieleBearbeiten

Ergebnis


Hamilton Academical 0:1  FC Montrose
Hibernian Edinburgh 1:2  Glasgow Rangers
Partick Thistle 3:1  FC Dumbarton

ViertelfinaleBearbeiten

Ausgetragen wurden die Begegnungen am 17. März 1973. Das Wiederholungsspiel fand am 21. März 1973 statt.

Ergebnis


Celtic Glasgow 0:0  FC Aberdeen
FC Montrose 1:4  FC Dundee
Partick Thistle 1:5  Ayr United
Glasgow Rangers 2:0  Airdrieonians FC

WiederholungsspielBearbeiten

Ergebnis


FC Aberdeen 0:1  Celtic Glasgow

HalbfinaleBearbeiten

Ausgetragen wurden die Begegnungen am 4. und 7. April 1973 im Hampden Park von Glasgow. Das Wiederholungsspiel fand am 11. April 1973 ebenfalls im Hampden Park statt.

Ergebnis


Celtic Glasgow 0:0  FC Dundee
Glasgow Rangers 2:0  Ayr United

WiederholungsspielBearbeiten

Ergebnis


FC Dundee 0:3 n. V.  Celtic Glasgow

FinaleBearbeiten

Glasgow Rangers Celtic Glasgow
 
Finale
5. Mai 1973 in Glasgow (Hampden Park)
Ergebnis: 3:2 (1:1)
Zuschauer: 122.714
Schiedsrichter: John Gordon
Spielbericht
 


Peter McCloySandy Jardine, John Greig, Willie Mathieson, Tom ForsythTommy McLean, Quinton Young, Alfie Conn jun., Alex MacDonaldDerek Johnstone, Derek Parlane
Trainer: Jock Wallace
Ally HunterDanny McGrain, Billy McNeill, George Connelly, Jim Brogan (60. Bobby Lennox) – Jimmy Johnstone, David Hay, Bobby Murdoch, Tommy CallaghanKenny Dalglish, John Deans
Trainer: Jock Stein

  1:1 Derek Parlane (35.)
  2:1 Alfie Conn jun. (46.)

  3:2 Tom Forsyth (61.)
  0:1 Kenny Dalglish (25.)


  2:2 George Connelly (52. Elfmeter)

WeblinksBearbeiten