Hauptmenü öffnen
Scottish FA Cup
Logo
Verband Scottish FA
Erstaustragung 1873/74
Spielmodus K.-o.-System
Titelträger Celtic Glasgow (22. Titel)
Rekordsieger Celtic Glasgow (22 Siege)
Website scottishfa.co.uk
Qualifikation für Europapokal der Pokalsieger

Der Scottish FA Cup wurde 1971/72 zum 87. Mal ausgespielt. Der wichtigste schottische Fußball-Pokalwettbewerb, der vom Schottischen Fußballverband geleitet und ausgetragen wurde, begann am 8. Dezember 1971 und endete mit dem Finale am 6. Mai 1972 im Hampden Park von Glasgow. Als Titelverteidiger startete der Rekordsieger Celtic Glasgow in den Wettbewerb. Im Vorjahresfinale hatten sich die Bhoys gegen die Rangers im Old Firm durchgesetzt. Im diesjährigen Endspiel um den Schottischen Pokal standen sich Celtic und Hibernian Edinburgh gegenüber. Für Celtic war es der vierte Einzug in das schottische Pokalfinale infolge, bis zum Jahr 1975 waren es acht Finalteilnahmen infolge. Durch einen 6:1-Sieg von Celtic gewann der Verein seinen insgesamt 22. Scottish FA Cup, womit der Rekord der errungenen Pokalsiege weiter ausgebaut wurde. Den ersten Triumph im nationalen Pokal gab es für die Bhoys in green im Jahr 1892. Das Ergebnis im diesjährigen Endspiel bedeutete den höchsten Finalsieg im Scottish FA Cup während des 20. Jahrhunderts. Der für Celtic spielende Stürmer John Deans war der erste Spieler in der Geschichte des schottischen Fußballs der in einem Finale des Scottish FA Cup, sowie im Scottish League Cup einen Hattrick erzielen konnte. Es war das vorletzte Endspiel um den schottischen Pokal das mehr als 100.000 Zuschauer besuchten. In der Saison 1971/72 gewann Celtic die schottische Meisterschaft und den Pokal, zudem stand die Mannschaft im Ligapokalfinale das gegen Partick Thistle verloren wurde. Durch den Sieg in der Meisterschaft nahm Celtic am Europapokal der Landesmeister teil. Die unterlegenen Hibs nahmen am Europapokal der Pokalsieger teil und erreichten dort das Viertelfinale.

1. RundeBearbeiten

2. RundeBearbeiten

Ausgetragen wurden die Begegnungen am 15. Januar 1972. Die Wiederholungsspiele fanden am 19. und 20. Januar 1972 statt.

Ergebnis


Albion Rovers 3:2  FC Queen’s Park
Burntisland Shipbuilding Company 1:4  Elgin City
Forfar Athletic 2:2  FC Stranraer
FC Huntly 0:2  Hamilton Academical
FC Inverness Thistle 3:4  FC Inverness Caledonian
Queen of the South 0:0  Berwick Rangers
Raith Rovers 2:1  Brechin City
Stirling Albion 1:2  Alloa Athletic

WiederholungsspieleBearbeiten

Ergebnis


Berwick Rangers 0:1  Queen of the South
FC Stranraer 1:2  Forfar Athletic

3. RundeBearbeiten

AchtelfinaleBearbeiten

Ausgetragen wurden die Begegnungen am 26. Februar 1972. Das Wiederholungsspiel fand am 1. März 1972 statt.

Ergebnis


FC Aberdeen 1:0  Greenock Morton
Ayr United 0:0  FC Motherwell
Celtic Glasgow 4:0  FC Dundee
FC Dumbarton 0:3  Raith Rovers
Elgin City 1:4  FC Kilmarnock
Heart of Midlothian 4:0  FC Clydebank
Hibernian Edinburgh 2:0  Airdrieonians FC
FC St. Mirren 1:4  Glasgow Rangers

WiederholungsspielBearbeiten

Ergebnis


FC Motherwell 2:1  Ayr United

ViertelfinaleBearbeiten

Ausgetragen wurden die Begegnungen am 18. März 1972. Die Wiederholungsspiele fanden am 27. März 1972 statt.

Ergebnis


Celtic Glasgow 1:1  Heart of Midlothian
Hibernian Edinburgh 2:0  FC Aberdeen
FC Motherwell 2:2  Glasgow Rangers
Raith Rovers 1:3  FC Kilmarnock

WiederholungsspieleBearbeiten

Ergebnis


Heart of Midlothian 0:1  Celtic Glasgow
Glasgow Rangers 4:2  FC Motherwell

HalbfinaleBearbeiten

Ausgetragen wurden die Begegnungen im April 1972 im Hampden Park von Glasgow. Das Wiederholungsspiel fand im April 1972 ebenfalls im Hampden Park statt.

Ergebnis


Celtic Glasgow 1:0  FC Kilmarnock
Glasgow Rangers 1:1  Hibernian Edinburgh

WiederholungsspielBearbeiten

Ergebnis


Hibernian Edinburgh 2:0  Glasgow Rangers

FinaleBearbeiten

Celtic Glasgow Hibernian Edinburgh
 
Finale
6. Mai 1972 in Glasgow (Hampden Park)
Ergebnis: 6:1 (2:1)
Zuschauer: 106.102
Schiedsrichter: A. McKenzie
Spielbericht
 


Evan WilliamsJim Craig, Jim Brogan, Billy McNeill, George ConnellyBobby Murdoch, Jimmy Johnstone, Kenny Dalglish, Tommy CallaghanJohn Deans, Lou Macari
Trainer: Jock Stein
Jim HerriotJohn Brownlie, Erich Schaedler, Jim Black, John BlackleyPat Stanton, Alex Edwards, John Hazel, Arthur Duncan (??. Bertie Auld) – Jimmy O’Rourke, Alan Gordon
Trainer: Eddie Turnbull
  1:0 Billy McNeill (2.)

  2:1 John Deans (23.)
  3:1 John Deans (54.)
  4:1 John Deans (74.)
  5:1 Lou Macari (83.)
  6:1 Lou Macari (87.)

  1:1 Alan Gordon (12.)

WeblinksBearbeiten