Hauptmenü öffnen

University of Glasgow

Universität im Vereinigten Königreich

Die Universität Glasgow (englisch University of Glasgow; lat. Universitatis Glasguensis) ist eine staatliche Hochschule im Glasgower Ortsteil Hillhead in Schottland.

Universität Glasgow
Logo
Motto Via, Veritas, Vita
Gründung 1451
Trägerschaft staatlich
Ort Glasgow, Vereinigtes Königreich
Leitung Kenneth Calman (Kanzler)
Anton Muscatelli (Principal)
Studierende 23.693 (2012)
Mitarbeiter 6.197 (2013)
Website http://www.gla.ac.uk
Südportal des Gilbert Scott Hauptgebäudes der Universität Glasgow – Juli 2017

An der Universität sind über 23.000 Studenten eingeschrieben. Mehr als 6.000 der Studenten sind postgraduate students und stammen aus über 120 Nationen. Rund 2.000 der 6.000 Mitarbeiter sind aktive Forscher.

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Die Universität wurde 1451 aufgrund eines Vorschlages von König Jakob II von Papst Nikolaus V. gegründet. Papst Nikolaus V. erteilte damals dem Glasgower Bischof William Turnbull die Genehmigung, eine Universität an seiner Kathedrale einzurichten. Sie ist damit die zweitälteste Universität Schottlands nach der Universität St Andrews, die nur rund vierzig Jahre älter ist und die viertälteste Großbritanniens.

RankingBearbeiten

Die Universität Glasgow gehört zu der Russell-Gruppe und erhält jährlich zahlreiche Bewerbungen von Studenten aus der ganzen Welt aufgrund ihres Rufes als Forschungsort. Die Universität wird zu den Besten 1 % der Welt gezählt und belegte im Jahr 2018, den 65. Rang im QS World University Ranking[1][2]. Laut des Research Excellence Framework (REF) 2014, wurden 81 % der erzielten Forschungsleistungen als international exzellent bewertet[3].

EhemaligeBearbeiten

Die Kanzler der Universität in chronologischer Reihenfolge sind:

KanzlerBearbeiten

VizekanzlerBearbeiten

Die Vizekanzler (engl. „Principal“ oder „Vice-Chancellor“) sind:

RektorenBearbeiten

Der Rektor (engl. offizieller Titel „Lord Rector“, meist verkürzt zu „Rector“) der Universität Glasgow wird alle drei Jahre von den Studenten gewählt. Die Position wurde durch den schottischen „Universities Act“ von 1889 für die damals bestehenden schottischen Universitäten festgeschrieben. Aufgabe des Rektors ist es, die Belange der Studenten zu vertreten.

Bekannte AbsolventenBearbeiten

Alumni der University of Glasgow sind unter anderem James Watt (Mathematiker und Ingenieur), William Thomson (Physiker; besser bekannt als Lord Kelvin), Adam Smith (Ökonom und Philosoph, nach ihm wurde die Adam Smith Business School benannt), John Buchan, 1. Baron Tweedsmuir (Journalist, Autor, Jurist, Politiker und Generalgouverneur von Kanada) und John Knox (Reformatorischer Theologe und Reformator Schottlands). Des Weiteren haben folgende sechs Nobelpreisträger an der University of Glasgow studiert, gelehrt oder geforscht:

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Glasgow jumps in university table. In: BBC News. 5. September 2011 (bbc.com [abgerufen am 17. September 2018]).
  2. University of Glasgow Rankings. In: Top Universities. (topuniversities.com [abgerufen am 17. September 2018]).
  3. Postgraduate Students - University of Glasgow. (thecompleteuniversityguide.co.uk [abgerufen am 17. September 2018]).
  4. Edward Snowden installed as Glasgow University rector. BBC, 23. April 2014, abgerufen am 18. September 2017 (englisch)
  5. Aamer Anwar elected as new Glasgow University rector. BBC, 21. März 2017, abgerufen am 18. September 2017 (englisch)

Koordinaten: 55° 52′ 19″ N, 4° 17′ 15″ W