Royal College of Art

Universität im Vereinigten Königreich

Das Royal College of Art (RCA) ist eine staatliche Forschungsuniversität für Kunst und Design in London und die weltweit einzige Universität für ausschließlich postgraduierte Studierende in diesem Bereich. Das RCA verfügt über drei Standorte in den Stadtteilen South Kensington, Battersea (in der Nähe des Battersea Park) und White City. In den QS World University Rankings belegte es 2019 Rang 1 als weltweit beste Hochschule für Kunst und Design[5] im fünften Jahr in Folge; auch belegte es Rang 1 im BOF Ranking 2015 als globale erfolgreichste Hochschule für Fashion.[6] Die Universität bietet Abschlüsse als M.A., M.Phil., MRes and Ph.D. an.

Royal College of Art
Logo
Gründung 1837
Trägerschaft staatlich
Ort London, Vereinigtes Königreich
Kanzler (chancellor) Sir Jonathan „Jony“ Ive KBE (seit 2017)[1]
Vice-Chancellor Paul Thompson (seit 2009)[2]
Studenten 2.645 (2019/2020)[3]
Mitarbeiter 500 (2019/2020)[4]
davon wissensch.
180 (2019/2020)[4]
Website www.rca.ac.uk
Das Royal College of Art

Der Studiengang History of Design verläuft in Zusammenarbeit mit dem Victoria and Albert Museum; außerdem gibt es zwei duale MA/MSc Studiengänge in Design/Ingenieurwesen zusammen mit dem Imperial College London.

In der Nähe des RCA in Kensington befinden sich die Royal Albert Hall, das Royal College of Music, das Imperial College und der Hyde Park.

GeschichteBearbeiten

Das College wurde 1837 unter dem Namen Government School of Design gegründet. 1853 wurde es zur National Art Training School und 1896 zum Royal College of Art. Im 19. Jahrhundert war wegen der Lage die Bezeichnung South Kensington School(s) geläufig.

Das Royal College of Art spielte eine maßgebliche Rolle bei der Entstehung der modernen Schule der britischen Bildhauerei in den 1920ern mit Studenten wie Barbara Hepworth und Henry Moore und bei der Entwicklung der Pop Art in the 1960ern mit Studenten wie Peter Blake and David Hockney.

Nach 130 Jahren bekam das Institut im Jahr 1967 den Status einer unabhängigen Universität.

EinteilungBearbeiten

Mit Stand 2021 ist der Lehrbetrieb der Universität eingeteilt in die vier Institute:

  • Architektur (School of Architecture)
  • Künste und Geisteswissenschaft (School of Arts & Humanities)
  • Kommunikation (School of Communication)
  • Design (School of Design)

Für den Forschungsbetrieb gibt mit Stand 2021 fünf Forschungsinstitute:[7]

  • Materialwissenschaft (Materials Science Research Centre)
  • The Helen Hamlyn Centre for Design, daran angegliedert das Design Age Institute, das sich mit Design für die alternde Bevölkerung befasst
  • Informatik (Computer Science Research Centre)
  • Design Intelligenter Mobilität (Intelligent Mobility Design Centre)
  • Robotik (RCA Robotics Laboratory), mit Schwerpunkten in Sensorik und Beweglichkeit

Zahlen zu den StudierendenBearbeiten

Von den 2.645 Studenten des Studienjahrens 2019/2020 nannten sich 1.805 weiblich (68,2 %) und 835 männlich (31,6 %).[3] 635 Studierende kamen aus England, 15 aus Schottland, 10 aus Wales, 515 aus der EU und 1.465 aus dem Nicht-EU-Ausland.[3] 85 der Studierenden strebten 2019/2020 ihren ersten Studienabschluss an, sie waren also undergraduates. 2.565 arbeiteten auf einen weiteren Abschluss hin, sie waren postgraduates.[3] Davon arbeiteten 175 in der Forschung.[3]

2019 waren etwa 2.100[8] Studierende aus über 70 verschiedenen Ländern eingeschrieben.

Bekannte AbsolventenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Frank P. Brown: South Kensington & its art training. Longmans, Greene & Co., London 1912, S. 19–20 (englisch, Textarchiv – Internet Archive): “… until the year 1897, when the School was named the Royal College of Art in place of that of the National Art Training School, and a Diploma of Associateship was established. A year later Mr. Walter Crane was appointed Principal of the College, …”

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Sir Jony Ive KBE Appointed Chancellor of the Royal College of Art. In: News & Events > Press Releases. Royal College of Art, 25. Mai 2017, abgerufen am 12. Juni 2021 (britisches Englisch).
  2. Dr Paul Thompson. In: More about the RCA > About the RCA > Staff. Royal College of Art, abgerufen am 12. Juni 2021 (britisches Englisch).
  3. a b c d e Higher Education Student Statistics: UK: Where do HE students study? In: HESA > Open data > Students > Where do they study? > Students by HE provider. Higher Education Statistics Agency HESA, abgerufen am 7. Juni 2021 (englisch).
  4. a b Who's working in HE? In: HESA. Higher Education Statistics Agency HESA, abgerufen am 7. Juni 2021 (englisch).
  5. topuniversities.com
  6. Global Fashion School Rankings 2015 | #BoFEducation. Abgerufen am 7. Juli 2017 (britisches Englisch).
  7. Research centres. In: Research. Royal College of Art, abgerufen am 12. Juni 2021 (britisches Englisch).
  8. Royal College of ARt: Vice-Chancellor's Foreword. In: https://www.rca.ac.uk/. Abgerufen am 2. April 2019.

Koordinaten: 51° 30′ 5″ N, 0° 10′ 44″ W