Glasgow Caledonian University

Universität im Vereinigten Königreich

Die Glasgow Caledonian University (deutsch Kaledonische Universität Glasgow) ist nach der Universität Glasgow und der Universität Strathclyde die dritte Universität von Glasgow. Mit 17.540 Studierenden war sie im Studienjahr 2019/2020 die fünftgrößte Universität in Schottland.

Glasgow Caledonian University
Logo
Motto For the common weal
Gründung 1. April 1993
Trägerschaft staatlich
Ort Glasgow, Vereinigtes Königreich
Principal & Vice-Chancellor Pamela Gillies CBE FRSE (seit 2006)[1]
Studenten 17.540 (2019/2020)[2]
Mitarbeiter 1.550 (2019/2020)[3]
davon Professoren gesamtes akademisches Personal: 765 (2019/2020)[3]
Website Internetpräsenz: www.gcu.ac.uk
Glasgow Caledonian University – Campus

Gegründet wurde sie am 1. April 1993 nach einer Fusion der Glasgow Polytechnic und The Queen’s College, Glasgow. Die Ursprünge von The Queen’s College, Glasgow gehen zurück auf das Jahr 1875, als die Glasgow School of Cookery gegründet wurde. Das Glasgow Polytechnic entstand in den frühen 1970er Jahren aus den Colleges of Science and Technology und dem College of Commerce.

Der Schwerpunkt der Lehrtätigkeit liegt in acht Fachbereichen, den sogenannten Academic Schools:

  • School of the Built & Natural Environment
  • Caledonian Business School
  • School of Computing & Mathematical Sciences
  • School of Engineering, Science & Design
  • School of Health & Social Care
  • School of Law & Social Sciences
  • School of Life Sciences
  • School of Nursing, Midwifery & Community Health
Der Campus der Glasgow Caledonian University im Zentrum von Glasgow

Der Campus befindet sich im Zentrum der Stadt Glasgow, zudem existiert ein Campus in der Innenstadt von London und in New York City.

StudierendeBearbeiten

Von den 17.540 Studierenden bezeichneten sich 10.185 als weiblich und 7.350 als männlich.[2] 14.165 arbeiteten auf ihren ersten Studienabschluss hin, sie waren damit undergraduates.[2] 3.375 strebten einen höheren Abschluss, z. B. einen Master, an, sie waren also postgraduates.[2] 14.400 kamen aus Schottland, 765 aus England und 905 aus der EU.[2]

Mit der Glasgow Caledonian University GCU verbundene PersönlichkeitenBearbeiten

Studierende und PostdoktorandenBearbeiten

  • Hassan Rohani (* 1948), der seit dem 3. August 2013 der Präsident der Islamischen Republik Iran ist, erhielt 1995 an der GCU einen Master in Rechtswissenschaften.
  • Das britisch-nigerianische Model Eunice Olumide (* 1987) erhielt 2004 an der GCU ihren Bachelor im Fach Kommunikation und Massenmedien.
  • Die Curlerin Anna Sloan (* 1991) gewann mit dem schottischen Team die Curling-Weltmeisterschaft der Damen 2013 und mit dem Team Großbritanniens eine Bronzemedaille der Olympischen Winterspiele 2014. Sie studierte von 2008 bis 2011 einen Sportstudiengang an der GCU und erhielt 2015 eine Ehrendoktorwürde der GCU.[4]
  • Der slowenische Politiker Gregor Virant (* 1969), der von 2013 bis 2014 Innenminister Sloweniens war, hatte als Postdoktorand an der GCU gearbeitet.[5]

LehrkräfteBearbeiten

  • Der in Glasgow geborene britische Politiker Gordon Brown (* 1951), der vom Juni 2007 bis Mai 2010 Premierminister des Vereinigten Königreichs war, war zuvor von 1976 bis 1980 Lehrkraft (Lecturer) in Politik an der Glasgow Caledonian University (GCU) gewesen.
  • Die Ökonomin Ailsa McKay (1963–2014) war Professorin für Wirtschaftswissenschaften an der GCU.

KanzlerBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Glasgow Caledonian University – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Principal & Vice-Chancellor. In: Our structure > Academic schools > Principal & Vice-Chancellor. Glasgow Caledonian University, Scotland, UK, abgerufen am 5. März 2021 (englisch).
  2. a b c d e Higher Education Student Statistics: UK: Where do HE students study? In: HESA > Open data > Students > Where do they study? > Students by HE provider. Higher Education Statistics Agency HESA, abgerufen am 2. März 2021 (englisch).
  3. a b Who's working in HE? In: HESA. Higher Education Statistics Agency HESA, abgerufen am 28. Februar 2021 (englisch).
  4. Dr Anna Sloan. In: Alumni & Friends > Summer 2015 Honorary Graduates. Glasgow Caledonian University, Scotland, UK, abgerufen am 6. März 2021 (englisch).
  5. Gregor Virant - Minister of Public Administration. In: EU2008.si. Abgerufen am 5. März 2021 (englisch).
  6. Obituary: Magnus Magnusson. 7. Januar 2007 (bbc.co.uk [abgerufen am 5. März 2021]).
  7. Chancellor Emeritus. In: GCU > The University > Chancellor > Chancellor Emeritus. Glasgow Caledonian University, abgerufen am 5. März 2021 (englisch).
  8. Chancellor Dr Annie Lennox OBE. In: GCU > The University > Chancellor. Glasgow Caledonian University, abgerufen am 5. März 2021 (englisch).

Koordinaten: 55° 52′ 0″ N, 4° 14′ 59,6″ W