University of Exeter

Universität im Vereinigten Königreich

Die University of Exeter (kurz UoE, deutsch Universität Exeter, lateinisch Universitas Exoniensis) ist eine britische Universität mit Sitz in Exeter (Devon), die eine Vielzahl von Studiengängen anbietet. Hervorzuheben sind die mathematische Fakultät und die renommierte wirtschaftswissenschaftliche Fakultät (University of Exeter Business School). Die archäologische Fakultät bietet als einzige in Großbritannien einen Studiengang in experimenteller Archäologie an. Die Universität ist Mitglied der prestigeträchtigen Russell Group[5], einem Verband forschungsstarker britischer Eliteuniversitäten als quasi Pendant zur amerikanischen Ivy League[6].

University of Exeter
Logo
Motto Lucem sequimur
(deutsch Wir folgen dem Licht)
Gründung 21. Dezember 1955
Trägerschaft staatlich
Ort Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Exeter, Vereinigtes Königreich
Kanzler Lord Myners of Truro[1]
Studierende 25,263 (2019/20), davon 19,764 undergraduate und 5,499 postgraduate[2]
Mitarbeiter 4,964 (2018), davon 2,323 Forschungs- und Lehrpersonal sowie 2,646 Mitarbeiter und Dienstleister[3].
Jahresetat 415,53 Mio. £ (2017/18)[4].
Netzwerke Russell Group
Alan Turing Institute
Met Office
Universities UK
EUA
ACU
AMBA
SETsquared
GW4
Website www.exeter.ac.uk

ReputationBearbeiten

Die Universität von Exeter genießt ein hohes Ansehen und ist bekannt für Ihre akademische Exzellenz, laut der Guardian League Tables 2020 gehört die Eliteuniversität zu den Top 10 in Großbritannien[7] mit einer Aufnahmequote von nur 14,7 % im Jahr 2017 (6 065 Aufnahmen[8] aus insgesamt 41 000 Bewerbungen[9]). Laut des Research Excellence Framework (REF) 2014, wurden 82 % der Forschungleistung entweder als "weltweit führend" (29 %) oder "international exzellent" (53 %) bewertet[10]. Darüber hinaus ist Exeter die am schnellsten wachsende Forschungsuniversität im Vereinigten Königreich[11]. Exeter erreichte auch die "TEF Gold" Bewertung im Teaching Excellence Framework (TEF), was die besten Klassifizierung darstellt[12]. Die Institution ist außerdem Mitglied der Universities UK, des Alan Turing Institute[13], des Met Office[14], der European University Association, der Association of Commonwealth Universities sowie eine akkreditierte Institution der Association of MBAs (AMBA).

Vorreiterrolle in der globalen Wetter und KlimaforschungBearbeiten

 
Das University of Exeter-Schild mit dem Washington Singer-Gebäude im Hintergrund
 
University of Exeter Turmuhr
 
Die Reed Hall am Streatham Campus

In internationalen Kreisen ist es bekannt, dass Exeter den Weltklasse-Status als Zentrum für die Klimaforschung weiterhin ausbaut, denn in Devon ist die Konzentration von Umweltwissenschaftler viermal höher als der nationale Durchschnitt. Exeter gilt als globales Zentrum Klimawissenschaftler Forschung mit Wissenschaftsteams sowohl am Met Office als auch an der University of Exeter[15].

Joint Centre for Excellence in Environmental IntelligenceBearbeiten

Die Universität von Exeter und das Met Office haben darüber hinaus am 15. Juli 2020 einen ehrgeizigen Plan zur Schaffung des Joint Centre for Excellence in Environmental Intelligence (deutsch Gemeinsames Zentrum der Exzellenz in Umweltwissenschaftlicher Intelligenz) verkündet. Die Exeter-Met Office Partnerschaft hat sich zum Ziel gesetzt, Pionierarbeit beim Einsatz von Datenwissenschaften und Künstlicher Intelligenz zur Lösung globaler Umweltprobleme, vor allem bei Themen wie Klimawandel, Luftverschmutzung und Extremwetterereignisse zu leisten. Das Joint Center mit Sitz in Exeter wird nicht nur weltweit führende Forscher der University of Exeter und des Met Office zusammenbringen, sondern auch eine enge Zusammenarbeit mit dem Alan Turing Institute, dem national führenden Zentrum für Datenwissenschaften und KI in Großbritannien, anstreben.

ZieleBearbeiten

Ein wichtiges Ziel ist die Bereitstellung eines Zentrums für Forschung und Ausbildung zur Unterstützung einer neuen globalen Community für Umweltinformationen und zur Förderung Großbritanniens als globaler Vorreiter KI-basierter Umwelttechnologien. Des Weiteren, soll eine Erleichterung der Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft, Wirtschaft, Regierungen und anderen Interessengruppen gewährleisten, um zweckmäßige und wissensbasierte Lösungen zu entwickeln[16][17].

Forschungsausstattung und FinanzierungBearbeiten

Um die Vorhersagegenauigkeit von Extremwetterereignissen zu verbessern und zu beschleunigen, hat die britische Regierung dem Met Office eine Investition von 1,2 Mrd. GBP (etwa 1.3 Mrd. Euro) zur Anschaffung der weltbesten Supercomputer bereitgestellt[18]. Die Regierung hat außerdem 30 Millionen Pfund für fortschrittliche Supercomputer-Dienste angekündigt um den Forschern den Zugang zu den neuesten Technologien zu ermöglichen[19][20].

FakultätenBearbeiten

College of Engineering, Mathematics and Physical SciencesBearbeiten

  • Camborne School of Mines
  • Department of Engineering
  • Department of Mathematics and Computer Science
  • Department of Medical Imaging
  • Department of Physics and Astronomy

University of Exeter Business SchoolBearbeiten

  • Centre for Leadership Studies
  • Department of Accounting
  • Department of Economics
  • Department of Management
  • Xfi Centre for Finance and Investment

Medical SchoolBearbeiten

  • University of Exeter Medical School (ab 2013)
  • Peninsula College of Medicine and Dentistry (bis 2012)

College of HumanitiesBearbeiten

  • Department of Archaeology
  • Department of Classics and Ancient History
  • Department of Drama
  • Department of English
  • Department of Film Studies
  • Department of History
  • Department of Modern Languages
  • Department of Theology and Religion

College of Social Sciences and International StudiesBearbeiten

  • Department of Politics
  • Department of Sociology and Philosophy
  • Graduate School of Education
  • Institute of Arab and Islamic Studies
  • Law School

College of Life and Environmental SciencesBearbeiten

  • Department of Biosciences
  • Department of Geography
  • Department of Psychology
  • Department of Sport and Health Sciences

RankingsBearbeiten

Während die University of Exeter bis 2006 in den nationalen Hochschulrankings auf den Plätzen 25 bis 35 gelegen war, konnte sie im Ranking der Times 2010 erstmals eine Platzierung unter den besten zehn Universitäten erreichen. Seit 2011 ist die Universität regelmäßig unter den oberen zehn Prozent der etwa 120 britischen Hochschulen aufgeführt. 2007 wurde die University of Exeter von der Times Higher Education und 2013 von der Sunday Times als „Hochschule des Jahres“ (university of the year) ausgezeichnet. Im internationalen Times Higher Education World University Ranking 2015/2016 liegt die University of Exeter auf dem 93. Platz weltweit.[21] Das internationale CWTS Leiden Ranking 2015 führt die Universität auf dem achten Rang der europäischen und dem 34. Platz der Hochschulen weltweit.[22]

Nationale Rankings[23] 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019
The Complete University Guide
(in Zusammenarbeit mit The Daily Telegraph (2007 und 2011),
The Independent (2008–2010) und Daily Mail (2012))[24]
17.[25] 19.[26] 21.[27] 24.[28] 15.[29] 13.[30] 10.[31] 10.[32] 10.[33] 13.[34] 14.[35] 12.[36]
The Guardian University Guide 29. 44. 27. 34. 14.[37] 13.[37] 14.[38] 11.[39] 10.[40] 12.[41] 12.[42] 9.[43] 11.[44] 13.[45] 14.[46]
Good University Guide (The Times, The Sunday Times) 8.[47] 7.[48] 7.[49] 9.[50] 14.[51] 14.[52]
The Times 31. 34. 28. 17. 13.[53] 9.[54] 12.[55] 10.[56] 10.[57]
The Sunday Times 24. 25. 18. 17. 14.[53] 17.[54] 17.[55] 9.[56] 7.[57]

Fachbezogenes globales RankingBearbeiten

Im weltweiten Vergleich schneidet die Universität von Exeter in folgenden Fachbereichen besonders gut ab[58].

Ergebnisse
Fachbereich Platzierung
Sportwissenschaften 10
Ingenieurwesen (Mineral & Bergbau) 14
Geographie 21
Umweltwissenschaften 38
Geophysik 48
Geschichte 50

CampusBearbeiten

Die Universität ist aufgeteilt auf drei Standorte, Streatham Campus (Haupt-Campus), St. Luke's und Cornwall Campus in Falmouth. In den vergangenen Jahren wurde der Streatham Campus wiederholt zum schönsten Campus Englands gewählt, was an der sehr ausgedehnten parkähnlichen Gestaltung liegt. So war er auch schon Handlungsort diverser Filmproduktionen. Die UoEx ist erst nach dem Zweiten Weltkrieg zur Universität geworden und war vorher lediglich ein College, das vor allem für seine Bergakademie bekannt war.

 
Panorama UoEx Forum mit der Universitätsbibliothek und der Great Hall im Hintergrund

PersönlichkeitenBearbeiten

Berühmteste Absolventen der University of Exeter sind die Harry-Potter-Autorin Joanne K. Rowling (Bachelor of Arts in Französisch und Klassischer Altertumswissenschaft), der spätere türkische Staatspräsident Abdullah Gül (Aufenthalt während des Promotionsstudiums in Wirtschaft) sowie Peter (Abschluss in Sportwissenschaften) und Zara Phillips (Abschluss als Physiotherapeutin), die Kinder von Anne, Princess Royal und Enkel der amtierenden Königin Elisabeth II.

Chancellors der University of ExeterBearbeiten

Im Juni 2016 wird Paul Myners das Amt des sechsten Chancellors von seiner Vorgängerin Floella Benjamin, die das Amt zehn Jahre lang bekleidete, übernehmen.[59]

WeblinksBearbeiten

Commons: Universität Exeter – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. http://www.exeter.ac.uk/about/organisation/overview/
  2. [1], exeter.ac.uk, abgerufen am 07. August 2020.
  3. [2] staff numbers, abgerufen am 07. August 2020
  4. [3], abgerufen am 07. August 2020
  5. The Russell Group | About us | University of Exeter. Abgerufen am 7. August 2020.
  6. Russell Gruppe nimmt 4 neue Mitglieder auf (The Times)
  7. [4], Russel Group
  8. End of Cycle 2017 Data Resources: DR4_001_01 Acceptances by provider. Universities & Colleges Admissions Service (UCAS), 25. Januar 2018, abgerufen am 21. August 2020 (englisch).
  9. End of Cycle 2017 Data Resources: DR4_001_03. Universities & Colleges Admissions Service (UCAS), 25. Januar 2018, abgerufen am 21. August 2020 (englisch).
  10. [5], REF 2014
  11. [6], Research Services University of Exeter
  12. [7], TEF 2017
  13. Current partnerships and collaborations. Abgerufen am 7. August 2020 (englisch).
  14. Met Office Academic Partnership. Abgerufen am 7. August 2020 (englisch).
  15. Met Office Press Office: Exeter builds on its world-class status as centre for climate research. In: Official blog of the Met Office news team. 7. April 2020, abgerufen am 14. August 2020 (englisch).
  16. University of Exeter. Abgerufen am 14. August 2020 (englisch).
  17. Joint Centre for Excellence in Environmental Intelligence. Abgerufen am 14. August 2020 (englisch).
  18. £1.2 billion for the world’s most powerful weather and climate supercomputer. Abgerufen am 14. August 2020 (englisch).
  19. Met Office to spend £1.2 billion on weather supercomputer. Abgerufen am 14. August 2020 (englisch).
  20. Up to £1.2billion for weather and climate supercomputer. Abgerufen am 14. August 2020 (englisch).
  21. Awards and league table success, in: exeter.ac.uk (abgerufen am 1. April 2015)
  22. CWTS Leiden Ranking 2015, in: leidenranking.com (abgerufen am 9. August 2015)
  23. Strategic Planning and Change: League tables, in: exeter.ac.uk, abgerufen am 1. November 2015.
  24. About The Complete University Guide. In: thecompleteuniversityguide.co.uk (abgerufen am 15. Juli 2018).
  25. University League Table 2008 (Memento vom 27. August 2011 im Internet Archive)
  26. University League Table 2009 (Memento vom 12. August 2011 im Internet Archive)
  27. University League Table 2010 (Memento vom 12. August 2011 im Internet Archive)
  28. University League Table 2011 (Memento vom 14. April 2011 im Internet Archive)
  29. University League Table 2012 (Memento vom 2. Januar 2012 im Internet Archive)
  30. University League Table 2013 (Memento vom 2. Januar 2013 im Internet Archive)
  31. University League Table 2014 (Memento vom 9. Februar 2014 im Internet Archive)
  32. University League Table 2015 (Memento vom 6. Januar 2015 im Internet Archive)
  33. University League Table 2016 (Memento vom 2. Januar 2016 im Internet Archive)
  34. University League Tables 2017 (Memento vom 18. Januar 2017 im Internet Archive)
  35. University League Tables 2018 (Memento vom 6. Januar 2018 im Internet Archive)
  36. University League Tables 2019 (Memento vom 24. Juni 2018 im Internet Archive)
  37. a b University guide 2010: University league table. In: theguardian.com (12. Mai 2009).
  38. University guide 2011: University league table. In: theguardian.com (4. Juni 2010).
  39. University guide 2012: University league table. In: theguardian.com (17. Mai 2011).
  40. University guide 2013: University league table. In: theguardian.com (21. Mai 2012).
  41. University guide 2014: University league table. In: theguardian.com (3. Juni 2013).
  42. University league table 2015 - the complete list. In: theguardian.com (2. Juni 2014).
  43. University league tables 2016. In: theguardian.com (25. Mai 2015).
  44. University league tables 2017. In: theguardian.com (23. Mai 2016).
  45. University league tables 2018. In: theguardian.com (16. Mai 2017).
  46. University league tables 2019. In: theguardian.com (29. Mai 2018).
  47. Awards and league table success (Memento vom 30. Dezember 2013 im Internet Archive)
  48. Awards and league table success (Memento vom 30. Dezember 2014 im Internet Archive)
  49. Awards and league table success (Memento vom 26. Dezember 2015 im Internet Archive)
  50. Awards and league table success (Memento vom 27. November 2016 im Internet Archive)
  51. Awards and league table success (Memento vom 27. November 2017 im Internet Archive)
  52. Awards and league table success (Memento vom 15. Juli 2018 im Internet Archive)
  53. a b Awards and league table success (Memento vom 23. Dezember 2008 im Internet Archive)
  54. a b Awards and league table success (Memento vom 28. Dezember 2009 im Internet Archive)
  55. a b Awards and league table success (Memento vom 29. Dezember 2010 im Internet Archive)
  56. a b Awards and league table success (Memento vom 29. Dezember 2011 im Internet Archive)
  57. a b Awards and league table success (Memento vom 28. Dezember 2012 im Internet Archive)
  58. [8], subject rankings 2020
  59. Building our reputation, in: exeter.ac.uk, abgerufen am 21. März 2016.
  60. Lord Myners of Truro to replace Floella Benjamin as Exeter University Chancellor (Memento des Originals vom 12. Dezember 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.exeterexpressandecho.co.uk, in: exeterexpressandecho.co.uk, abgerufen am 21. März 2016.