Hauptmenü öffnen

Der 23. April ist der 113. Tag des gregorianischen Kalenders (der 114. in Schaltjahren), somit verbleiben noch 252 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
März · April · Mai
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30

Inhaltsverzeichnis

EreignisseBearbeiten

Politik und WeltgeschehenBearbeiten

 
1014: Brian Boru
 
1521: Juan de Padilla
 
1633: Heilbronner Bund
 
1640: Fort St. George
 
1685: Jakob II.
 
1920: Die Mitglieder des ersten Parlaments
 
1935: Leben im Zigeunerlager
 
1945: Die zurückgelegte Strecke des Verlorenen Zuges
 
1945: Abbau des Forschungsreaktors
 
1949: Veit Harlan nach seinem Freispruch
 
1972: Referendum in Frankreich zur EWG-Norderweiterung
 
1976: Palast der Republik
  • 1976: In Ost-Berlin wird der Palast der Republik nach 32-monatiger Bauzeit feierlich eröffnet. Er wird die Volkskammer der DDR beherbergen, aber auch als Volksheim und Kulturhaus genutzt werden.
  • 1982: Wegen Streitigkeiten über eine Kontrollstelle auf der Straße, die die Florida Keys mit dem Festland verbindet, ruft der Bürgermeister von Key West, Dennis Wardlow, die unabhängige Conch Republic aus und erklärt den Vereinigten Staaten den Krieg. Eine Minute später kapituliert die Mikronation bedingungslos und bittet um Wiederaufbauhilfe. Die medienwirksame Aktion führt schließlich zur Schließung der Kontrollstelle.
 
1990: aus Karl-Marx-Stadt wird wieder Chemnitz

WirtschaftBearbeiten

 
1516: Bierbrauer
  • 1516: Herzog Wilhelm IV. und Ludwig X. von Bayern erlassen in Ingolstadt eine neue bayerische Landesordnung. Weil darin unter anderem auch der Preis und die Inhaltsstoffe von Bier geregelt werden, wird eine Textpassage dieser Landesordnung später als „bayerisches Reinheitsgebot“ bezeichnet.
  • 1838: Mit der Sirius und der vier Tage später gestarteten Great Western laufen gleich zwei Dampfschiffe im Hafen von New York ein. Es sind dies die beiden ersten Dampfer aus Europa. Mit dem Dampfschiffverkehr über den Atlantik reduziert sich die Reisezeit merklich. Die Great Western erhält für ihre Überfahrt in Rekordgeschwindigkeit das Blaue Band.
  • 1948: Der Interzonenzugverkehr zwischen Berlin und den Westzonen wird auf sowjetische Weisung wegen angeblich „technischer Schwierigkeiten“ lahmgelegt. Er ist durch die später verhängte Berlin-Blockade bis zum 12. Mai 1949 unterbrochen.
  • 1965: In Paris wird der Peugeot 204 vorgestellt, das erste Auto des Herstellers Peugeot mit Frontantrieb.
  • 1971: Die Luxushotelkette Shangri-La Hotels and Resorts eröffnet in Singapur ihr erstes Hotel.
  • 2004: In der lothringischen Stadt Creutzwald schließt das letzte noch betriebene Kohlebergwerk in Frankreich.

Wissenschaft und TechnikBearbeiten

 
1962: Ranger 4
  • 1962: Mit Ranger 4 startet die erste Raumsonde der NASA, die den Mond erreichen wird, jedoch bricht am gleichen Tag der Kontakt ab. Die Sonde schlägt drei Tage später auf dem Mond auf.
  • 1967: Vom Kosmodrom Baikonur aus erfolgt der Start des ersten bemannten sowjetischen Raumschiffs des neues Sojus Types Sojus 1, das von Anfang an mit Problemen zu kämpfen hat. An Bord befindet sich der Kosmonaut Wladimir Michailowitsch Komarow.
 
1994: Das Fermilab

KulturBearbeiten

 
1597: William Shakespeare
 
1843: Altes Bach-Denkmal
 
1934: Governor’s Palace

GesellschaftBearbeiten

 
1407: Hochzeit von Maria d’Enghien (histor. Umzug)

ReligionBearbeiten

 
1834: Johann Gerhard Oncken

KatastrophenBearbeiten

  • 1902: Auf der Antillen-Insel Martinique zeigt der Vulkan Mont Pelé eine kleine Eruption, die den großen verheerenden Ausbruch vom 8. Mai ankündigt, der der verlustreichste Vulkanausbruch des 20. Jahrhunderts mit rund 30.000 Toten ist.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

SportBearbeiten

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

GeborenBearbeiten

Vor dem 18. JahrhundertBearbeiten

 
Alfons II. (* 1185)

18. JahrhundertBearbeiten

 
William Turner (* 1775)

19. JahrhundertBearbeiten

1801–1850Bearbeiten

 
Karl von Hessen-Darmstadt (* 1809)
 
Emil Welti (* 1825)

1851–1900Bearbeiten

 
Max Planck (* 1858)
 
Sergei Prokofjew (* 1891)
 
Charlie Rivel (* 1896)

20. JahrhundertBearbeiten

1901–1925Bearbeiten

 
Halldór Laxness (* 1902)
 
Józef Cyrankiewicz (* 1911)
 
Oleg Penkowski (* 1919)

1926–1950Bearbeiten

 
Shirley Temple (* 1928)
 
Roy Orbison (* 1936)
 
Karl-Ludwig Kratz (* 1941)
 
Blair Brown (* 1946)

1951–1975Bearbeiten

 
Michael Moore (* 1954)
 
Hilmar Örn Hilmarsson (* 1958)
 
Michael F. Feldkamp (* 1962)
 
Melina Kanakaredes (* 1967)

1976–2000Bearbeiten

 
John Cena (* 1977)
 
Jaime King (* 1979)
 
Daniela Hantuchová (* 1983)
 
Sven Kramer (* 1986)

GestorbenBearbeiten

Vor dem 19. JahrhundertBearbeiten

 
Miguel de Cervantes († 1616)

19. JahrhundertBearbeiten

 
Aaron Arrowsmith († 1823)

20. JahrhundertBearbeiten

1901–1950Bearbeiten

 
Abraham Adler († 1922)
 
Albrecht Graf von Bernstorff († 1945)

1951–2000Bearbeiten

 
Charles G. Dawes († 1951)
 
Harold Arlen († 1986)
 
P. L. Travers († 1996)

21. JahrhundertBearbeiten

 
Boris Jelzin († 2007)

Feier- und GedenktageBearbeiten

  • Kirchliche Gedenktage
    • Hl. Adalbert von Prag, böhmischer Adeliger und Missionar, Märtyrer und Bischof (katholisch, evangelisch)
    • Hl. Ibar von Beggerin, irischer Bischof (katholisch, anglikanisch)
    • Hl. Pusinna, fränkische Einsiedlerin und Schutzpatronin
    • Kagawa Toyohiko, japanischer Theologe und Sozialreformer (evangelisch: ELCA, anglikanisch: TEC, Gedenktag der EKD am 24. April)
    • Georgstag (evangelisch, anglikanisch, katholisch, orthodox, armenisch, koptisch)

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.

  Commons: 23. April – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien