BGL Ligue 2020/21

Spielsaison

Die BGL Ligue 2020/21 war die 107. Spielzeit der höchsten luxemburgischen Spielklasse im Fußball der Männer. Sie begann am 22. August 2020 und endete mit dem letzten Spieltag am 30. Mai 2021.

BGL-Ligue 2020/21
Logo
Herbstmeister CS Fola Esch
Meister CS Fola Esch
Champions-League-
Qualifikation
CS Fola Esch
Europa-Conference-
League-Qualifikation
F91 Düdelingen
Swift Hesperingen
RFC Union Luxemburg
Absteiger keine
Mannschaften 16
Spiele 240
Tore 739  (ø 3,08 pro Spiel)
Torschützenkönig FrankreichFrankreich Zachary Marvin Hadji
(CS Fola Esch, 33 Tore)
BGL Ligue 2019/20

Nach dem Abbruch der Saison 2019/20 aufgrund der COVID-19-Pandemie in Luxemburg gab die FLF den Verzicht auf Titelvergaben bekannt. Der Abstieg aus der BGL Ligue wurde ausgesetzt.

Aufgrund der Absage des Coupe de Luxembourg durch die FLF war der Tabellenvierte der BGL Ligue an Stelle eines Pokalsiegers zur Teilnahme an der 1. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa Conference League 2021/22 berechtigt.[1]

Spielorte der BGL Ligue 2020/21

TeilnehmerBearbeiten

Für die Spielzeit 2020/21 kamen zu den Vereinen, die in der vorherigen Saison der BGL Ligue angehörten, mit Swift Hesperingen und dem FC Wiltz 71 die Mannschaften auf den ersten beiden Tabellenplätzen der Ehrenpromotion zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs hinzu. Somit wurde die Spielzeit 2020/21 mit sechzehn Mannschaften ausgetragen.[2]

Auswirkungen der COVID-19-PandemieBearbeiten

Ursprünglich sollte die Saison am 21. August 2020 mit der Partie FC Progrès Niederkorn gegen RFC Union Luxemburg beginnen. Dieses Spiel musste aufgrund mehrerer positiver Corona-Tests bei Spielern und dem Trainerstab des RFCU verlegt werden.[3] Die ebenfalls für den ersten Spieltag terminierte Partie zwischen dem FC RM Hamm Benfica und F91 Düdelingen wurde wegen eines infizierten Spielers von F91 abgesagt.[4]

Nachdem der Verband die Austragung des 9. Spieltags seit Ende Oktober 2020 mehrfach unter anderem aufgrund von Neuinfektionen bei F91, Etzella Ettelbrück, dem FC Rodingen 91, RFCU Luxemburg, US Hostert und Progrès Niederkorn abgesagt hatte, wurde der Spielbetrieb am 22. November 2020 aufgrund der anhaltenden COVID-19-Pandemie unterbrochen.[5][6] Die Fortsetzung erfolgte verspätet am 17. Februar 2021 mit den Nachholspielen Hamm Benfica – Düdelingen (1:2) und Niederkorn gegen Hesperingen (2:5). Zuvor waren der 10. Spieltag aufgrund von Meinungsverschiedenheiten über Corona-Schnelltests sowie der 11. Spieltag am 14. Februar 2021 witterungsbedingt abgesagt worden.[7]

Aufgrund von COVID-19-Fällen beim FC Wiltz 71 und dem FC RM Hamm Benfica mussten im April 2021 weitere Partien abgesagt werden.[8][9]

Ab dem 16. Mai 2021 waren wieder bis zu 150 Zuschauer pro Partie zugelassen. Je nach Hygienekonzept der Klubs sollte bis Saisonende der Besuch von bis zu 1.000 Zuschauern möglich sein.[10][11]

StatistikenBearbeiten

AbschlusstabelleBearbeiten

Tabellenführer
Tabellenletzter
Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. CS Fola Esch  30  21  5  4 089:350 +54 68
 2. F91 Düdelingen  30  20  6  4 070:290 +41 66
 3. Swift Hesperingen (N)  30  19  8  3 072:300 +42 65
 4. RFC Union Luxemburg  30  17  3  10 047:290 +18 54
 5. FC Progrès Niederkorn  30  15  8  7 048:300 +18 53
 6. FC Differdingen 03  30  13  6  11 051:480  +3 45
 7. FC Wiltz 71 (N)  30  13  5  12 045:420  +3 44
 8. Jeunesse Esch  30  12  7  11 041:430  −2 43
 9. US Hostert  30  9  10  11 047:560  −9 37
10. FC UNA Strassen  30  9  8  13 044:650 −21 35
11. US Bad Mondorf  30  7  7  16 033:560 −23 28
12. FC Rodingen 91  30  6  10  14 027:520 −25 28
13. FC Victoria Rosport  30  8  3  19 037:670 −30 27
14. FC RM Hamm Benfica  30  5  11  14 033:480 −15 26
15. Etzella Ettelbrück  30  5  9  16 032:570 −25 24
16. Union Titus Petingen  30  5  6  19 023:520 −29 21

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Tordifferenz – 3. Siege – 4. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) –5. Play-off

Legende
Meister und Teilnehmer an der 1. Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 2021/22
Teilnehmer an der 1. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa Conference League 2021/22
(N) Neuaufsteiger aus der Ehrenpromotion der letzten Saison
Sp. Absolvierte Spiele
S Siege
U Unentschieden
N Niederlagen

KreuztabelleBearbeiten

2020/21       UTP       JEU RSP              
CS Fola Esch 4:3 5:0 4:0 5:0 4:1 3:2 1:1 2:0 3:0 5:2 2:3 4:1 4:0 2:2 5:0
FC Progrès Niederkorn 1:1 1:1 3:2 1:2 2:1 2:0 2:0 3:2 3:1 0:0 1:0 1:1 4:1 2:5 2:0
FC Differdingen 03 1:4 0:3 2:2 1:0 1:1 2:1 1:2 2:3 3:0 0:1 1:2 1:0 3:0 3:1 1:1
Union Titus Petingen 1:2 1:0 0:2 0:3 2:0 0:5 1:2 2:0 0:0 1:1 0:1 0:1 0:0 0:1 5:1
F91 Düdelingen 2:0 1:0 3:1 3:0 1:1 1:1 0:0 2:0 3:0 1:1 3:0 5:1 4:3 2:3 3:3
FC UNA Strassen 1:4 0:4 1:1 4:1 2:6 2:1 0:5 1:3 1:1 3:2 3:0 1:1 1:1 2:2 2:0
RFC Union Luxemburg 1:3 0:0 3:0 1:0 1:2 2:1 1:0 0:3 3:1 0:2 1:0 0:0 3:0 0:2 1:0
Jeunesse Esch 0:3 2:2 1:4 4:0 1:5 3:0 0:1 1:0 1:1 1:0 2:1 2:1 1:0 1:3 1:1
FC Victoria Rosport 1:5 1:0 3:2 3:0 0:4 2:0 1:2 2:3 0:3 0:3 3:4 3:1 2:2 0:4 0:2
Etzella Ettelbrück 3:2 0:1 0:3 2:2 0:3 2:4 0:2 1:1 4:0 2:2 0:1 1:1 2:1 0:0 1:3
US Hostert 3:3 0:3 4:5 2:0 2:1 2:4 0:5 1:1 3:1 3:0 4:4 3:3 0:3 0:3 1:2
US Bad Mondorf 1:2 0:1 1:3 0:1 0:3 1:4 3:2 2:3 2:2 2:3 1:1 0:0 0:0 1:1 0:3
FC Rodingen 91 2:1 0:2 1:3 1:0 0:3 1:1 0:4 2:1 2:2 1:0 1:1 0:0 1:2 1:2 1:0
FC RM Hamm Benfica 0:2 0:0 1:1 1:1 1:2 1:2 0:1 1:0 5:0 1:1 0:1 0:2 3:2 1:1 1:1
Swift Hesperingen 2:2 1:1 3:1 1:0 1:2 7:0 1:2 5:1 1:0 5:2 2:0 2:1 4:0 1:1 4:2
FC Wiltz 71 1:2 3:0 0:2 2:1 0:0 2:0 0:1 1:0 2:0 2:1 1:2 5:0 2:0 5:3 0:2

TabellenverlaufBearbeiten

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30
  5. 5. 2. 5. 4. 3. 2. 2. 2. 2. 2. 2. 2. 1. 1. 1. 1. 1. 1. 1. 1. 1. 1. 1. 1. 2. 1. 3. 1. 1.
  9. 6. 9. 9. 7. 8. 10. 12. 14. 13. 10. 9. 10. 10. 9. 8. 7. 5. 6. 5. 6. 6. 6. 5. 5. 5. 5. 5. 5. 5.
  14. 14. 10. 7. 5. 5. 5. 3. 3. 3. 3. 4. 5. 5. 4. 4. 4. 4. 4. 4. 5. 7. 7. 7. 7. 7. 7. 7. 7. 6.
UTP 3. 8. 8. 10. 12. 13. 14. 13. 11. 11. 11. 13. 13. 13. 13. 14. 14. 14. 13. 13. 13. 13. 14. 15. 14. 15. 15. 15. 16. 16.
  9. 7. 3. 2. 2. 1. 1. 1. 1. 1. 1. 1. 1. 2. 2. 2. 2. 2. 3. 3. 3. 3. 3. 3. 3. 1. 3. 1. 3. 2.
  16. 16. 16. 16. 16. 14. 11. 10. 9. 8. 7. 6. 6. 6. 8. 10. 10. 10. 11. 11. 10. 10. 10. 10. 10. 10. 10. 10. 10. 10.
  9. 13. 11. 12. 13. 10. 8. 8. 10. 10. 12. 11. 9. 8. 7. 7. 7. 8. 7. 6. 8. 5. 4. 4. 4. 4. 4. 4. 4. 4.
JEU 5. 10 7. 6. 6. 6. 7. 7. 7. 9. 8. 8. 7. 7. 6. 6. 5. 6. 9. 7. 4. 4. 5. 6. 6. 6. 6. 6. 6. 8.
RSP 1. 3. 5. 3. 1. 4. 4. 5. 5. 6. 6. 7. 8. 9. 11. 11. 11. 11. 10. 10. 11. 11. 11. 11. 11. 11. 12. 14. 14. 13.
  13. 15. 15. 15. 15. 16. 16. 16. 15. 16. 15. 15. 14. 15. 15. 15. 16. 16. 15. 16. 16. 16. 16. 16. 16. 16. 16. 16. 15. 15.
  5. 4. 6. 8. 10. 11. 12. 14. 12. 13. 12. 12. 12. 11. 10. 9. 9. 9. 8. 9. 7. 8. 8. 8. 8. 9. 9. 9. 9. 9.
  5. 9. 12. 14. 11. 12. 13. 11. 13. 14. 14. 14. 15. 14. 14. 13. 13. 13. 14. 14. 14. 14. 13. 13. 12. 12. 11. 12. 11. 11.
  14. 11. 13. 11. 9. 9. 9. 9. 8. 7. 9. 10. 11. 12. 12. 12. 12. 12. 12. 12. 12. 12. 12. 12. 15. 13. 14. 11. 12. 12.
  9. 12. 14. 13. 14. 15. 15. 15. 16. 15. 16. 16. 16. 16. 16. 16. 15. 15. 16. 15. 15. 15. 15. 14. 13. 14. 13. 13. 13. 14.
  1. 1. 4. 4. 8. 7. 6. 6. 6. 5. 5. 3. 3. 3. 3. 3. 3. 3. 2. 2. 2. 2. 2. 2. 2. 3. 2. 2. 2. 3.
  4. 2. 1. 1. 3. 2. 3. 4. 4. 4. 4. 5. 4. 4. 5. 5. 6. 7. 5. 8. 9. 9. 9. 9. 9. 8. 8. 8. 8. 7.

Stadien und ZuschauerBearbeiten

Aufgrund von Renovierungsarbeiten im Stade Jos Philippart bestritt der FC Rodingen 91 seit Februar 2021 seine Heimspiele im Stade Municipal in Petingen.[12]

Im April 2021 begannen im Stade Municipal de la Ville de Differdange Reparaturarbeiten am Drainagesystem des Spielfeldes mit anschließender Rasenerneuerung. Der FC Differdingen 03 trug seine verbleibenden Heimspiele im Stade Jos Haupert in Niederkorn aus.[13]

F91 Düdelingen RFC Union Luxemburg FC Victoria Rosport US Hostert
Jos-Nosbaum-Stadion
Kapazität: 2.558
Stade Achille Hammerel
Kapazität: 5.814
VictoriArena
Kapazität: 1.500
Stade Jos Becker
Kapazität: 1.500
       
CS Fola Esch Jeunesse Esch Etzella Ettelbrück
Stade Émile Mayrisch
Kapazität: 3.826
Stadion Op der Grenz
(Stade de la Frontière)
Kapazität: 5.400
Stade du Centre Sportif Um Deich
Kapazität: 2.020
     
Verein Stadion Kapazität Zuschauer pro Spiel Auslastung ausverkauft
01. RFC Union Luxemburg Stade Achille Hammerel 5.814 1.198 240 0/5
02. Jeunesse Esch Stadion Op der Grenz 5.400 2.827 471 0/6
03. Swift Hesperingen Stade Alphonse Theis 4.000 2.555 511 0/5
04. CS Fola Esch Stade Émile Mayrisch 3.826 1.488 372 0/4
05. US Bad Mondorf Stade John Grün 3.600 2.490 498 0/5
06. FC Differdingen 03 Stade Municipal de la Ville de Differdange 3.500 1.705 341 0/5
07. FC Rodingen 91 Stade Jos Philippart 3.400 1.385 277 0/5
08. FC Progrès Niederkorn Stade Jos Haupert 2.800 1.240 620 0/2
08. FC RM Hamm Benfica Terrain de Football Cents 2.800 1.130 226 0/5
10. F91 Düdelingen Jos-Nosbaum-Stadion 2.558 1.944 486 0/4
11. Union Titus Petingen Stade Municipal de Pétange 2.400 1.192 298 0/4
12. FC Wiltz 71 Stade Am Poetz 2.200 2.924 487 0/6
13. Etzella Ettelbrück Stade Am Deich 2.020 776 259 0/3
14. FC UNA Strassen Complexe Sportif Jean Wirtz 2.000 367 122 0/3
15. US Hostert Stade Jos Becker 1.500 1.575 315 0/5
15. FC Victoria Rosport VictoriArena 1.500 1.550 310 0/5
Gesamt 0/67

TorschützenlisteBearbeiten

Bei gleicher Anzahl an Toren sind die Spieler alphabetisch gelistet.

Pl. Spieler Mannschaft Tore
1. Frankreich  Zachary Marvin Hadji CS Fola Esch 33
2. Frankreich  Madagaskar  Hakim Abdallah Swift Hesperingen 23
3. Deutschland  Dominik Stolz Swift Hesperingen 17
4. Frankreich  Adel Bettaieb F91 Düdelingen 16
Frankreich  Ryad Habbas FC Progrès Niederkorn
Luxemburg  Dejvid Sinani CS Fola Esch
7. Frankreich  Mana Dembele RFC Union Luxemburg 15
8. Deutschland  Andreas Buch FC Differdingen 03 14
Frankreich  Maxime Deruffe FC RM Hamm Benfica
10. Frankreich  Benjamin Runser FC UNA Strassen 13
Stand: Saisonschluss[14]

ScorerlisteBearbeiten

Als Scorerpunkt(e) zählen sowohl die erzielten Tore als auch die Torvorlagen eines Spielers. Bei gleicher Anzahl von Scorerpunkten sind die Spieler zuerst nach der Anzahl der Tore und danach alphabetisch geordnet.

Pl. Spieler Mannschaft Gesamt Tore Vorlagen
1. Frankreich  Zachary Marvin Hadji CS Fola Esch 41 33 08
2. Frankreich  Madagaskar  Hakim Abdallah Swift Hesperingen 30 23 07
Deutschland  Dominik Stolz Swift Hesperingen 17 13
4. Luxemburg  Dejvid Sinani CS Fola Esch 24 16 08
5. Deutschland  Andreas Buch FC Differdingen 03 22 14 08
Bosnien und Herzegowina  Sanel Ibrahimović FC Wiltz 71 10 012
7. Frankreich  Adel Bettaieb F91 Düdelingen 21 16 05
8. Frankreich  Jules Diallo CS Fola Esch 19 12 07
9. Frankreich  Mana Dembele RFC Union Luxemburg 18 15 03
Frankreich  Mathieu Leroux FC Victoria Rosport 09 09
Stand: Saisonschluss[15]

TrainerwechselBearbeiten

Datum Verein Tabellenplatz Trainer Grund Nachfolger
25.05.2020 F91 Düdelingen Sommerpause Belgien  Bertrand Crasson Entlassung Carlos Fangueiro[16]
14.08.2020 Union Titus Petingen Sommerpause Frankreich  Cyril Serredszum Rücktritt Algerien  Ismaël Bouzid[17]
29.09.2020 Union Titus Petingen 13. Algerien  Ismaël Bouzid Entlassung Frankreich  Nicolas Huysman[18]
05.10.2020 Jeunesse Esch 7. Deutschland  Marcus Weiss[19] Entlassung Griechenland  Giorgos Petrakis[20]
14.10.2020 Swift Hesperingen 6. Luxemburg  Jeff Strasser[21] Entlassung Frankreich  Pascal Carzaniga[22]
23.11.2020 FC Progrès Niederkorn 12. Deutschland  Roland Vrabec[23] Entlassung Frankreich  Stéphane Léoni
22.03.2021 FC Differdingen 03 4. Luxemburg  Paolo Amodio[24] Entlassung Frankreich  Jean-Philippe Caillet/Luxemburg  Pascal Bürger (interim)[25]
22.03.2020 Union Titus Petingen 14. Frankreich  Nicolas Huysman[26] Entlassung Frankreich  Nicolas Grezault

BesonderheitenBearbeiten

Am 29. Spieltag wurden sämtliche Spiele nicht wie vorgesehen um 16.00 Uhr, sondern mit zehnminütiger Verspätung angepfiffen. Grund war der Protest von zwölf Vereinen der BGL Ligue mit Ausnahme des RFC Union Luxemburg gegen einen "Mangel an Willen und Solidarität" von CS Fola Esch, F91 Düdelingen und Swift Hesperingen. In einer gemeinsamen Pressemitteilung wollten die Klubs darauf aufmerksam machen, dass die genannten Spitzenmannschaften nicht bereit seien, einen Solidaritätsbeitrag unter den 16 Teams der Liga aufzuteilen. Dies sei eine der Hauptbedingungen gewesen, um die Meisterschaft trotz der COVID 19-Pandemie "auf saubere und sportliche Weise zu Ende zu spielen".[27]

Höchstwerte der SaisonBearbeiten

Höchster Heimsieg:

  • 7:0 (Swift Hesperingen gegen FC UNA Strassen am 18. Spieltag)

Höchster Auswärtssieg:

  • 5:0 (RFC Union Luxemburg bei US Hostert am 7. Spieltag)
  • 5:0 (Jeunesse Esch beim FC UNA Strassen am 25. Spieltag)
  • 5:0 (RFC Union Luxemburg bei Union Titus Petingen am 29. Spieltag)

Die meisten Tore:

  • 40 am 18. Spieltag

Die wenigsten Tore:

  • 14 am 12. Spieltag

Torreichste Spiele:

  • 9 Tore:
    • US Hostert – FC Differdingen 03 (4:5 am 5. Spieltag)
  • 8 Tore:
    • FC Wiltz 71 – FC RM Hamm Benfica (5:3 am 2. Spieltag)
    • FC UNA Strassen - Swift Hesperingen (2:6 am 28. Spieltag)
    • US Hostert - US Bad Mondorf (4:4 am 30. Spieltag)

Torreichste unentschiedene Spiele:

  • US Hostert - US Bad Mondorf (4:4 am 30. Spieltag)
  • US Hostert - CS Fola Esch (3:3 am 13. Spieltag)
  • F91 Düdelingen – FC Wiltz 71 (3:3 am 15. Spieltag)
  • US Hostert - FC Rodingen 91 (3:3 am 18. Spieltag)

Jüngster eingesetzter Spieler:

  • Joé Neves Araujo (Victoria Rosport), 16 Jahre, 2 Monate und 25 Tage[28]

Ältester eingesetzter Spieler:

Stand: Saisonschluss

Die Meistermannschaft des CS Fola EschBearbeiten

Es sind alle Spieler aufgelistet, die mindestens ein Spiel absolvierten.

1. CS Fola Esch [30]
 
  • Tor: Emanuel Cabral (13/-); Thomas Hym (17/-)
  • Abwehr: Lenny Almada Correia (13/-); Billy Bernard (6/-); Hugo Domingos (1/-); Bruno Frere (26/2); Julien Klein (C)  (29/-); Fabio Martins Cerqueira (4/-); Guillaume Mura (6/-); Sylvio Ouassiero (23/1); Cedric Sacras (26/-); Bob Simon (6/-)
  • Mittelfeld: Gilson Delgado (24/-); Rodrigue Dikaba (21/2); Veldin Muharemović (9/-); Tiago Semedo Monteiro (7/-); Dejvid Sinani (22/16); Diogo Pimentel (24/3)
  • Angriff: Stefano Bensi (21/7); Idir Boutrif (10/4); Gautier Caron (17/1); Lucas Correia (23/3); Rui Jorge Costa de Sousa (1/-); Jules Diallo (24/12); Achraf Drif (18/2); Zachary Marvin Hadji (27/33)
  • Trainer: Sébastien Grandjean

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. lessentiel.lu: Corona legt die Coupe de Luxembourg auf Eis. 11. Dezember 2020, abgerufen am 16. April 2021.
  2. fupa.net: UEFA hat FLF-Vorschläge angenommen! 5. Mai 2020, abgerufen am 28. September 2020.
  3. tageblatt.lu: Corona-Fälle beim RFCUL, Auftaktpartie muss verlegt werden. 17. August 2020, abgerufen am 13. April 2021.
  4. transfermarkt.ch: Luxemburg: Zwei Erstligaspiele wegen Coronafällen abgesagt. 19. August 2020, abgerufen am 28. September 2020.
  5. lessentiel.lu: Zehn Positivtests bei F91 Düdelingen. 28. Oktober 2020, abgerufen am 13. April 2021.
  6. wort.lu: Corona: BGL Ligue vor Pause. 20. November 2020, abgerufen am 13. April 2021.
  7. tageblatt.lu: BGL Ligue erneut abgesagt. 12. Februar 2021, abgerufen am 8. März 2021.
  8. fupa.net: Corona: Petingen - Wiltz abgesagt! 13. April 2021, abgerufen am 8. März 2021.
  9. tageblatt.lu: Corona-Fälle beim RM Hamm Benfica: Partie gegen Mondorf verlegt. 21. April 2021, abgerufen am 28. April 2021.
  10. tageblatt.lu: Willkommen zurück: BGL Ligue ab Sonntag wieder mit Zuschauern. 15. Mai 2021, abgerufen am 16. Mai 2021.
  11. tageblatt.lu: Zuschauerfrage: Jeunesse Esch reagiert per Pressemitteilung. 16. Mai 2021, abgerufen am 16. Mai 2021.
  12. UTP und Rodange teilen sich das Petinger Stadion. In: tageblatt.lu. 3. Februar 2021, abgerufen am 13. April 2021.
  13. FC Déifferdeng 03 muss umziehen. In: wort.lu. 8. April 2021, abgerufen am 13. April 2021.
  14. BGL Ligue Torjäger. fupa.net, abgerufen am 31. Mai 2021.
  15. BGL Ligue Torjäger. fupa.net, abgerufen am 31. Mai 2021.
  16. wort.lu: Fangueiro wird neuer F91-Trainer. 25. Mai 2020, abgerufen am 13. März 2021.
  17. fupa.net: Rücktritt von Serredszum ohne ein offizielles Spiel! 14. August 2020, abgerufen am 28. September 2020.
  18. tageblatt.lu: UT Petingen: Huysman ersetzt Bouzid. 30. September 2020, abgerufen am 1. Oktober 2020.
  19. tageblatt.lu: Jeunesse Esch: Marcus Weiss entlassen. Abgerufen am 7. Oktober 2020.
  20. fupa.net: Giorgos Petrakis neuer Trainer bei Jeunesse Esch! 14. Oktober 2020, abgerufen am 14. Oktober 2020.
  21. tageblatt.lu: Jeff Strasser ist nicht mehr Trainer des Swift Hesperingen. Abgerufen am 14. Oktober 2020.
  22. tageblatt.lu: Pascal Carzaniga neuer Trainer des Swift Hesperingen. 15. Oktober 2020, abgerufen am 15. Oktober 2020.
  23. tageblatt.lu: Progrès Niederkorn / Stéphane Leoni ersetzt Roland Vrabec. Abgerufen am 23. November 2020.
  24. wort.lu: Differdingen trennt sich von Fußballtrainer Amodio. Abgerufen am 24. März 2021.
  25. fupa.net: FCD: interne Nachfolger von Amodio bestimmt! Abgerufen am 24. März 2021.
  26. wort.lu: Trainer Huysman muss Petingen verlassen. 22. März 2021, abgerufen am 24. März 2021.
  27. Christelle Diederich: Spieltag beginnt mit Protestaktion und zehn Minuten Verspätung. In: tageblatt.lu. 22. Mai 2021, abgerufen am 23. Mai 2021.
  28. transfermarkt.ch: Jüngster eingesetzter Spieler. Abgerufen am 3. März 2021.
  29. transfermarkt.de: Ältester eingesetzter Spieler. Abgerufen am 29. September 2020.
  30. Kader CS Fola Esch 2020/21, fupa.net