Hauptmenü öffnen
1. Division 1930/31
Meister Red Boys Differdingen
Pokalsieger Red Boys Differdingen
Absteiger Stade Düdelingen
Red Black Pfaffenthal
Mannschaften 8
Spiele 56  + 1 Relegationsspiel
Tore 253  (ø 4,52 pro Spiel)
1. Division 1929/30

Die 1. Division 1930/31 war die 21. Spielzeit der höchsten luxemburgischen Fußballliga. Red Boys Differdingen wurde zum dritten Mal Meister. Mit dem Pokalsieg holte sich das Team nach 1926 zum zweiten Mal das Double.

Der Tabellenletzte stieg direkt ab, der Sechste und Siebte spielten in einem Relegationsspiel den zweiten Absteiger aus.

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. Red Boys Differdingen (P)  14  12  1  1 054:120 4,50 25:30
 2. Spora Luxemburg  14  8  4  2 053:240 2,21 20:80
 3. Progrès Niederkorn  14  6  2  6 027:310 0,87 14:14
 4. CS Fola Esch (M)  14  3  6  5 023:340 0,68 12:16
 5. Union Luxemburg  14  5  2  7 028:430 0,65 12:16
 6. The National Schifflingen (N)  14  4  2  8 029:410 0,71 10:18
 7. Stade Düdelingen  14  3  4  7 023:380 0,61 10:18
 8. Red Black Pfaffenthal  14  2  5  7 016:300 0,53 09:19
  • Meister
  • Teilnehmer am Barragespiel
  • Absteiger in die Promotion
  • (M) amtierender Meister
    (P) amtierender Pokalsieger
    (N) Neuaufsteiger aus der Promotion

    KreuztabelleBearbeiten

    1930/31[1]               RBP
    Red Boys Differdingen 2:1 5:2 5:1 5:2 6:1 3:0 3:0
    Spora Luxemburg 1:1 7:3 7:0 8:0 5:3 6:2 2:2
    Progrès Niederkorn 3:2 2:4 0:1 1:1 3:2 3:0 3:1
    CS Fola Esch 1:4 3:3 0:0 2:4 4:1 1:1 5:0
    Union Luxemburg 0:6 0:4 1:3 3:5 3:2 6:2 1:1
    The National Schifflingen 0:2 4:1 3:1 2:2 3:2 4:3 1:3
    Stade Düdelingen 0:5 1:1 4:2 2:1 1:2 2:2 4:1
    Red Black Pfaffenthal 0:5 1:3 0:1 1:1 0:3 4:1 1:1

    RelegationsspielBearbeiten

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. List of Final Tables. In: rsssf.com. Abgerufen am 14. September 2014.