BGL Ligue 2021/22

Spielsaison

Die BGL Ligue 2021/22 war die 108. Spielzeit der höchsten luxemburgischen Spielklasse im Fußball der Männer. Sie wurde am 7. August 2021 mit der Partie RFC Union Luxemburg gegen Swift Hesperingen eröffnet und endete mit dem letzten Spieltag am 22. Mai. Vom 13. Dezember 2021 bis zum 5. Februar 2022 ruhte der Spielbetrieb aufgrund einer Winterpause. Im September 2021 gab es eine Englische Woche.[1]

BGL-Ligue 2021/22
Logo
Herbstmeister F91 Düdelingen
Meister F91 Düdelingen
Champions-League-
Qualifikation
F91 Düdelingen
Europa-Conference-
League-Qualifikation
FC Differdingen 03
CS Fola Esch
Pokalsieger RFC Union Luxemburg
Relegation ↓ FC Wiltz 71
US Hostert
Absteiger FC Rodingen 91
FC RM Hamm Benfica
Mannschaften 16
Spiele 240 + 2 Relegationsspiele
Tore 769  (ø 3,2 pro Spiel)
BGL Ligue 2020/21

Aufgrund der COVID-19-Pandemie in Luxemburg gab es keine Aufsteiger aus der Ehrenpromotion.

TeilnehmerBearbeiten

Spielorte der BGL Ligue 2021/22

Die Spielzeit 2021/22 wurde mit den 16 Vereinen ausgetragen, die der BGL Ligue in der vorherigen Saison angehörten.

Verein Stadt/Gemeinde Stadion Kapazität
  US Bad Mondorf Bad Mondorf Stade John Grün 3.600
  FC Differdingen 03 Differdingen Stade Municipal de la Ville de Differdange 3.500
F91 Düdelingen Düdelingen Jos-Nosbaum-Stadion 2.558
  CS Fola Esch Esch an der Alzette Stade Émile Mayrisch 3.826
  Jeunesse Esch Stadion Op der Grenz 5.400
  Etzella Ettelbrück Ettelbrück Stade Am Deich 2.020
  FC RM Hamm Benfica Luxemburg-Hamm Terrain de Football Cents 2.800
  Swift Hesperingen Hesperingen Stade Alphonse Theis 4.000
  US Hostert Niederanven Stade Jos Becker 1.500
  RFC Union Luxemburg Luxemburg Stade Achille Hammerel 5.814
  FC Progrès Niederkorn Differdingen Stade Jos Haupert 2.800
  Union Titus Petingen Petingen Stade Municipal de Pétange 2.400
  FC Rodingen 91 Rodingen Stade Municipal de Pétange 2.400
  FC Victoria Rosport Rosport VictoriArena 1.500
  FC UNA Strassen Strassen Complexe Sportif Jean Wirtz 2.000
  FC Wiltz 71 Wiltz Stade Am Poetz 2.200

Vor SaisonbeginnBearbeiten

Billy Bernard verließ Meister CS Fola Esch nach 13 Jahren und lässt ebenso wie Tom Laterza vom FC Progrès Niederkorn seine Karriere beim FC Monnerich ausklingen.[2] Zudem muss Fola den Verlust von zwei Leistungsträgern an die beiden größten Konkurrenten der Liga verkraften.[3] Dejvid Sinani, einer der Topscorer der Vorsaison, wechselte zu F91 Düdelingen, Verteidiger Cedric Sacras zu Swift Hesperingen.[4][5] Zachary Marvin Hadji, Torschützenkönig der Vorsaison, verließ die Fola ebenfalls und wechselte zu FC Stade Lausanne-Ouchy in die zweitklassige Challenge League.[6] Dessen älterer Bruder Samir, Torschützenkönig der Saison 2018/19, kehrte nach zwei Jahren bei Royal Excelsior Virton in die BGL Ligue zurück und schloss sich F91 Düdelingen an.[7] Dorthin kehrte nach nur einer Spielzeit bei Swift auch Torhüter Jonathan Joubert zurück. Die bisherige Nummer 1 bei F91, Tim Kips, wechselte nach Deutschland in die 2. Liga zum FC Erzgebirge Aue.[8]

Swift verlor ebenfalls zwei wichtige Spieler. Hakim Djamel Abdallah, Hesperingens bester Torschütze der Vorsaison, wechselte zum belgischen Zweitligisten Lierse SK.[9] Emmanuel Françoise schloss sich ebenso wie der gebürtige Berliner Gordon Büch vom Zweitligaaufsteiger FC Ingolstadt 04 sowie Mario Pokar von F91 Düdelingen, wo er dreimal Meister und zweimal Pokalsieger wurde, dem Europa Conference League-Teilnehmer RFC Union Luxemburg an.[10]

 
Etzella gegen UNA Strassen am 3. Spieltag

FC UNA Strassen verlor mit Frederick Kyereh, der zum Ligakonkurrenten Etzella Ettelbrück wechselte, sowie Sebastian Szimayer zwei erfahrene Spieler.[11] Nach nur einer Spielzeit kehrte der Franzose Kevin Sommer vom FC Progrès zu Jeunesse Esch zurück. Der Torhüter spielte bereits von 2017 bis 2020 für den luxemburgischen Rekordmeister.[12] Der FC Progrès verpflichtete Nationalspieler Florian Bohnert vom deutschen Regionalligisten FSV Mainz 05 II.[13][14] Der FC Differdingen 03 sicherte sich die Dienste des 35-jährigen Italien-Rückkehrers und 100-fachen Nationalspielers Daniel da Mota.[15] Kurz vor Schließung des nationalen Transferfensters gelangen US Hostert zwei spektakuläre Neuverpflichtungen. Aus Niederkorn wurde Stürmer Ryad Habbas ausgeliehen, der mit 16 Treffern viertbester Torschütze der Vorsaison war.[16] Vom französischen Drittligisten US Boulogne wurde der 16-fache kamerunische Nationaltorhüter Guy N’Dy Assembé verpflichtet. US Bad Mondorf sicherte sich die Dienste es früheren Zweit- und Drittligaprofis Smail Morabit. Der Tabellenletzte der Vorsaison, Union Titus Petingen, lieh den früheren Leverkusener A-Jugendspieler und luxemburgischen U21-Nationalspieler Yannick Schaus von F91 Düdelingen aus. Alexander Laukart kam vom deutschen Drittligisten Türkgücü München.[17]

Sieben Teams gehen mit einem neuen Trainer in die Saison. Nach drei Jahren verließ Manuel Correia den FC UNA Strassen. Sein Nachfolger ist der Deutsche Christian Lutz, der zuvor US Rümelingen in der Ehrenpromotion trainierte. Er unterschrieb einen Zweijahresvertrag mit Option auf eine weitere Saison.[18] Der FC Differdingen 03 verpflichtete Pedro Resende vom FC RM Hamm Benfica für die neue Spielzeit. Er löst Jean-Philippe Caillet ab, der den Verein als Interimstrainer bis zum Ende der vergangenen Saison betreute[19] Resende wiederum wird durch Thomas Gilles ersetzt, der zuletzt den französischen Achtligisten AS Girancourt trainierte.[20] Bei US Bad Mondorf kehrte Arno Bonvini nach nur einem Jahr zurück, der bereits von 2012 bis 2018 sowie 2019 bis 2020 für den Klub tätig war. Er folgt dem Franzosen Serge Wolf nach, dessen auslaufender Vertrag nicht verlängert wurde.[21][22]

RFC Union Luxemburg holte mit Jeff Saibene einen international erfahrenen Trainer. Saibene betreut erstmals in seiner Laufbahn als Vereinstrainer einen luxemburgischen Klub. Er löst Régis Brouard ab.[23][24] Jeff Strasser, der im Oktober 2020 bei Swift Hesperingen entlassen wurde, übernimmt im Sommer 2021 Jeunesse Esch. Er folgt dem Griechen Georgios Petrakis nach, der seinerseits im Oktober 2020 die Jeunesse übernommen hatte.[25] Am 22. Juni 2021 stellte Swift Hesperingen den Franzosen Vincent Hognon als neuen Trainer und Nachfolger von Pascal Carzaniga vor.[26]

Auswirkungen der COVID-19-PandemieBearbeiten

Die Begegnung des ersten Spieltags zwischen F91 Düdelingen und dem FC Wiltz 71 wurde aufgrund von fünf positiven Corona-Fällen bei den Düdelingern, verbunden mit einer zehntägigen Quarantäne, auf den 18. August 2021 verlegt.[27]

SaisonverlaufBearbeiten

Nach der COVID-19-bedingten Absage einer Partie konnte auch das Saisoneröffnungsspiel zwischen Niederkorn und Differdingen nicht ordnungsgemäß durchgeführt werden. Die Partie wurde in der 40. Minute beim Stand von 0:0 wegen Starkregens abgebrochen.[28]

StatistikenBearbeiten

Tabellenführer
Tabellenletzter

TabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. F91 Düdelingen  30  21  4  5 078:270 +51 67
 2. FC Differdingen 03  30  19  5  6 058:280 +30 62
 3. CS Fola Esch (M)  30  18  8  4 064:370 +27 62
 4. Swift Hesperingen  30  18  6  6 061:260 +35 60
 5. FC Progrès Niederkorn  30  16  7  7 068:370 +31 55
 6. FC UNA Strassen  30  14  9  7 053:360 +17 51
 7. RFC Union Luxemburg  30  15  4  11 056:480  +8 49
 8. Jeunesse Esch  30  14  5  11 044:300 +14 47
 9. US Bad Mondorf  30  10  7  13 038:430  −5 37
10. Etzella Ettelbrück  30  12  1  17 045:660 −21 37
11. Union Titus Petingen  30  10  5  15 040:410  −1 35
12. FC Victoria Rosport  30  8  9  13 044:590 −15 33
13. FC Wiltz 71  30  9  4  17 042:530 −11 31
14. US Hostert  30  8  6  16 042:630 −21 30
15. FC Rodingen 91  30  6  1  23 023:700 −47 19
16. FC RM Hamm Benfica  30  1  1  28 013:105 −92 04

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Tordifferenz – 3. Siege – 4. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 5. Play-off

  • Meister und Teilnehmer an der 1. Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 2022/23
  • Teilnehmer an der 1. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa Conference League 2022/23
  • Teilnehmer an der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa Conference League 2022/23
  • Teilnehmer am Barragespiel gegen den Dritt- und Viertplatzierten der Ehrenpromotion
  • Absteiger in die Ehrenpromotion
  • (M) amtierender luxemburgischer Meister

    TabellenverlaufBearbeiten

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30
      12. 9. 11. 11. 9. 9. 7. 4. 4. 4. 5. 6. 6. 5. 4. 4. 5. 3. 4. 5. 7. 5. 4. 4. 3. 3. 2. 2. 2. 3.
    2. 3. 1. 5. 1. 1. 1. 1. 1. 1. 1. 1. 1. 1. 1. 2. 1. 1. 2. 2. 1. 1. 1. 1. 1. 1. 1. 1. 1. 1.
      2. 6. 5. 3. 2. 5. 8. 11. 9. 8. 6. 5. 5. 6. 7. 7. 7. 5. 3. 3. 3. 3. 3. 3. 2. 2. 3. 4. 4. 4.
      13. 13. 9. 4. 8. 4. 2. 2. 3. 3. 3. 2. 3. 4. 5. 5. 3. 6. 6. 6. 5. 6. 6. 6. 6. 7. 7. 7. 7. 7.
      2. 3. 2. 1. 3. 2. 4. 6. 7. 6. 4. 4. 4. 2. 2. 1. 2. 2. 1. 1. 2. 2. 2. 2. 4. 5. 5. 5. 5. 5.
      13. 8. 10. 8. 10. 6. 3. 5. 5. 5. 7. 8. 7. 8. 6. 6. 6. 4. 5. 4. 4. 4. 5. 5. 5. 4. 4. 3. 3. 2.
      13. 12. 7. 9. 6. 10. 12. 10. 12. 12. 13. 13. 14. 13. 13. 13. 14. 12. 12. 14. 14. 14. 14. 14. 14. 14. 13. 13. 13. 13.
    JEU 1. 5. 12. 12. 12. 12. 10. 9. 10. 9. 12. 12. 12. 10. 9. 8. 9. 9. 8. 8. 8. 8. 7. 8. 8. 8. 8. 8. 8. 8.
      5. 1. 3. 6. 11. 11. 14. 14. 14. 11. 8. 10. 10. 11. 10. 10. 10. 11. 11. 12. 13. 13. 13. 13. 13. 13. 14. 14. 14. 14.
      8. 9. 7. 10. 7. 7. 6. 3. 2. 2. 2. 3. 2. 3. 3. 3. 4. 7. 7. 7. 6. 7. 8. 7. 7. 6. 6. 6. 6. 6.
      7. 2. 6. 7. 4. 3. 5. 7. 8. 10. 9. 11. 11. 12. 12. 11. 12. 13. 13. 10. 11. 12. 12. 12. 12. 12. 10. 11. 9. 9.
      10. 14. 15. 14. 15. 15. 15. 16. 16. 16. 16. 15. 15. 15. 15. 15. 15. 15. 15. 15. 15. 15. 15. 15. 15. 15. 15. 15. 15. 15.
    RSP 5. 11. 13. 13. 13. 14. 13. 13. 13. 14. 11. 9. 8. 7. 8. 9. 8. 8. 9. 9. 9. 9. 9. 9. 10. 11. 12. 12. 12. 12.
      16. 16. 16. 16. 16. 16. 16. 15. 15. 15. 15. 16. 16. 16. 16. 16. 16. 16. 16. 16. 16. 16. 16. 16. 16. 16. 16. 16. 16. 16.
      10. 15. 14. 15. 14. 13. 11. 12. 11. 13. 14. 14. 13. 14. 14. 14. 13. 14. 14. 13. 10. 11. 11. 10. 9. 10. 11. 10. 11. 10.
    UTP 9. 6. 4. 2. 5. 8. 9. 8. 6. 7. 10. 7. 9. 9. 11. 12. 11. 10. 10. 11. 12. 10. 10. 11. 11. 9. 9. 9. 9. 11.

    KreuztabelleBearbeiten

    2021/22             JEU         RSP     UTP
    CS Fola Esch 0:3 2:1 2:0 2:0 2:4 2:1 1:0 2:0 0:0 1:1 8:0 4:4 2:1 2:0 3:0
    F91 Düdelingen 2:3 1:0 1:1 1:2 1:0 3:0 1:0 2:2 1:1 2:1 5:1 4:1 7:0 6:1 3:1
    Swift Hesperingen 1:1 1:0 2:0 1:1 3:0 3:2 1:1 0:2 0:1 2:1 2:0 1:1 7:0 5:2 0:2
    RFC Union Luxemburg 0:1 3:4 0:3 3:3 3:1 1:3 0:0 7:0 6:1 2:1 2:1 2:1 1:0 1:2 0:0
    FC Progrès Niederkorn 4:1 2:2 2:2 0:2 3:0 2:1 2:1 3:1 0:2 3:1 1:2 3:3 5:1 6:0 3:2
    FC Differdingen 03 1:1 3:2 0:0 4:0 2:0 3:1 1:0 1:4 2:1 1:0 3:0 4:0 3:0 4:0 4:0
    FC Wiltz 71 1:1 0:3 2:3 2:3 1:3 2:1 2:0 0:0 1:1 1:2 2:0 1:1 1:0 1:2 3:2
    Jeunesse Esch 3:3 0:3 1:0 0:2 0:1 0:0 1:0 4:3 1:2 1:0 1:0 2:0 5:0 5:1 1:0
    US Hostert 2:3 1:3 1:3 1:4 0:4 0:0 1:3 0:3 1:1 1:1 3:1 1:3 1:0 3:2 0:1
    FC UNA Strassen 2:2 3:1 0:2 3:0 2:1 0:1 3:2 0:0 4:0 0:1 4:1 2:2 4:0 2:3 2:2
    US Bad Mondorf 2:0 0:1 1:2 2:3 2:1 3:3 2:0 1:5 0:3 1:1 0:1 3:0 3:2 2:1 2:1
    FC Rodingen 91 1:2 0:2 2:3 0:1 0:1 1:4 2:0 1:4 2:3 1:0 1:1 0:2 1:0 0:2 0:4
    FC Victoria Rosport 1:2 0:5 0:4 3:1 0:2 0:3 5:1 2:0 2:2 1:2 1:1 3:2 1:1 0:3 1:1
    FC RM Hamm Benfica 0:7 0:4 0:4 2:4 1:9 0:1 0:6 1:3 0:6 0:4 0:1 1:2 1:0 1:3 0:3
    Etzella Ettelbrück 2:3 0:4 0:2 1:2 1:1 0:2 3:1 2:1 1:0 2:3 2:1 3:0 1:3 4:0 0:1
    Union Titus Petingen 0:1 0:1 0:3 4:2 0:0 1:2 0:1 0:1 3:0 1:2 1:1 3:0 0:3 3:1 4:1

    RelegationBearbeiten

    Paarung   US Hostert  FC Mamer 32
    Ergebnis 2:2 n. V. (1:1, 1:1), 6:4 i. E.
    Datum 26. Mai 2022 um 19:30 Uhr
    Stadion Stade Rue Henri Dunant, Luxemburg-Beggen
    Zuschauer 1.833
    Schiedsrichter Laurent Kopriwa (Mersch)
    Tore 1:0 Tibor (11.), 1:1 Jager (35.), 2:1 Yala Lusala (105.), 2:2 Jager (115.)
    US Hostert Augustyn – Adrovic, Meddour, Duracak, Sacras (110. Bernardy) – Ewert, Trani (100. Koljenovic) –
    Steinmetz, Habbas, Tibor (82. Zilli) – Muric (77. Yala Lusala)
    Cheftrainer: Henri Bossi
    FC Mamer 32 Federspiel – Freire Fernandes, Fiorani, Martin – Teles Santos (95. Simões), Kwani (106. Albuquerque),
    Oudich (64. Ketlas), Lima Andrade – Borges Magalhães (46. Traore), Jager, Amoakon
    Cheftrainer: Vitor Pereira
    Gelbe Karten   Duracak, Habbas, Tibor, Zilli – Traore
    Platzverweise   keine – Freire Fernandes (53.)


    Paarung   FC Jeunesse Junglinster  FC Wiltz 71
    Ergebnis 1:1 n. V. (1:1, 1:1), 5:6 i. E.
    Datum 28. Mai 2022 um 16:00 Uhr
    Stadion Terrain ZAC Klengbousbierg, Bissen
    Zuschauer 1.521
    Schiedsrichter Alain Durieux (Schieren)
    Tore 0:1 (11.) Burkic, 1:1 (40.) Dos Santos Delgado
    FC Jeunesse Junglinster Lopes Da Costa – Coulibaly, Fernandes Andrade, Furst, Lebale May Mass (98. Lima Delgado) –
    Rodrigues Dos Santos Silva, Santos Duarte (74. Lumare), Bonet (98. Mekic), Rivone –
    Rodrigues Delgado, Dos Santos Delgado (68. Redwane)
    Cheftrainer: Marc Birsens
    FC Wiltz 71 Schon – Biver, Dachelet, Giargiana, Roselli – Burkic, Osmanovic (88. Schroeder), Philipps, Vaccaro –
    Bunga N´Kala (74. Cornet), Ibrahimovic
    Cheftrainer: David Vandenbroeck
    Gelbe Karten   Rodrigues Dos Santos Silva, Dos Santos Delgado, Lebale May Mass, Rivone, Redwane, Lumare,
    Mekic – Bunga N´Kala, Biver, Vaccaro

    TorschützenlisteBearbeiten

    Bei gleicher Anzahl an Toren sind die Spieler alphabetisch gelistet.

    Pl. Spieler Mannschaft Tore
    1. Deutschland  Dominik Stolz Swift Hesperingen 23
    2. Portugal  Bertino Barbosa Cabral FC Differdingen 03 22
    3. Frankreich  Nicolas Perez FC UNA Strassen 19
    Belgien  Kongo Demokratische Republik  Jordy Soladio FC Victoria Rosport
    5. Frankreich  Yann Mabella RFC Union Luxemburg 18
    Luxemburg  Dejvid Sinani F91 Düdelingen
    7. Deutschland  Andreas Buch FC Differdingen 03 16
    8. Frankreich  Adel Bettaieb F91 Düdelingen 14
    Belgien  Mãyron De Almeida FC Progrès Niederkorn
    10. Frankreich  Samir Hadji F91 Düdelingen 13
    Stand: 22. Mai 2022[29]

    ScorerlisteBearbeiten

    Als Scorerpunkt(e) zählen sowohl die erzielten Tore als auch die Torvorlagen eines Spielers. Bei gleicher Anzahl von Scorerpunkten sind die Spieler zuerst nach der Anzahl der Tore und danach alphabetisch geordnet.

    Pl. Spieler Mannschaft Gesamt Tore Vorlagen
    1. Luxemburg  Dejvid Sinani F91 Düdelingen 34 18 16
    2. Portugal  Bertino Barbosa Cabral FC Differdingen 03 29 22 07
    3. Deutschland  Dominik Stolz Swift Hesperingen 27 23 04
    4. Belgien  Mãyron De Almeida FC Progrès Niederkorn 26 14 12
    5. Frankreich  Nicolas Perez FC UNA Strassen 25 19 06
    6. Frankreich  Yann Mabella RFC Union Luxemburg 24 18 06
    7. Belgien  Kongo Demokratische Republik  Jordy Soladio FC Victoria Rosport 21 19 02
    Frankreich  Adel Bettaieb F91 Düdelingen 014 07
    Luxemburg  Mirza Mustafic CS Fola Esch 11 10
    10. Deutschland  Andreas Buch FC Differdingen 03 20 16 04
    Brasilien  Gustavo Hemkemeier FC Etzella Ettelbrück 12 08
    Stand: 22. Mai 2022[30]

    TrainerwechselBearbeiten

    Datum Verein Tabellenplatz Trainer Grund Nachfolger
    07.04.2021 FC UNA Strassen Sommerpause Portugal  Manuel Correia Vertragsende Deutschland  Christian Lutz
    12.04.2021 FC Differdingen 03 Sommerpause Frankreich  Jean-Philippe Caillet Ende der Interimszeit Portugal  Pedro Resende
    11.05.2021 US Bad Mondorf Sommerpause Frankreich  Serge Wolf Vertragsende Luxemburg  Arno Bonvini
    04.06.2021 RFC Union Luxemburg Sommerpause Frankreich  Régis Brouard Vertragsende Luxemburg  Jeff Saibene
    07.06.2021 Jeunesse Esch Sommerpause Griechenland  Georgios Petrakis Vertragsende Luxemburg  Jeff Strasser
    22.06.2021 Swift Hesperingen Sommerpause Belgien  Pascal Carzaniga Vertragsende Frankreich  Vincent Hognon
    14.07.2021 FC RM Hamm Benfica Sommerpause Portugal  Pedro Resende Vereinswechsel Frankreich  Thomas Gilles
    13.09.2021 FC Rodingen 91 15. Bosnien und Herzegowina  Nedzib Selimovic Entlassung Belgien  Eric Picart [31]
    20.09.2021 Swift Hesperingen 5. Frankreich  Vincent Hognon [32] Entlassung Italien  Aniello Parisi [33]
    18.10.2021 FC Wiltz 71 11. Luxemburg  Dan Huet [34] Rücktritt Belgien  David Vandenbroeck [35]
    16.03.2022 Union Titus Petingen 12. Frankreich  Nicolas Grezault[36] Entlassung Deutschland  Yannick Kakoko, Frankreich  Landry Bonnefoi (interim)[37]
    11.04.2022 US Bad Mondorf 12. Luxemburg  Arno Bonvini[38] Entlassung Frankreich  David Zitelli[39]

    Höchstwerte der SaisonBearbeiten

    Höchster Heimsieg:

    • 8:0 (CS Fola Esch gegen FC Rodingen 91 am 22. Spieltag)

    Höchster Auswärtssieg:

    • 9:1 (Progrès Niederkorn beim FC RM Hamm Benfica am 13. Spieltag)

    Die meisten Tore:

    • 35 am 22. Spieltag

    Die wenigsten Tore:

    • 18 am 20. Spieltag

    Torreichste Spiele:

    • 10 Tore:
      • FC RM Hamm Benfica - Progrès Niederkorn (1:9 am 13. Spieltag)
    • 8 Tore:
      • CS Fola Esch – FC Victoria Rosport (4:4 am 4. Spieltag)
      • CS Fola Esch – FC Rodingen 91 (8:0 am 22. Spieltag)
    • 7 Tore:
      • RFC Union Luxemburg – US Hostert (7:0 am 7. Spieltag)
      • F91 Düdelingen - Etzella Ettelbrück (6:1 am 8. Spieltag)
      • Swift Hesperingen - FC RM Hamm Benfica (7:0 am 11. Spieltag)
      • Jeunesse Esch - US Hostert (4:3 am 19. Spieltag)
      • FC RM Hamm Benfica - CS Fola Esch (0:7 am 23. Spieltag)
      • F91 Düdelingen - FC RM Hamm Benfica (7:0 am 29. Spieltag)

    Torreichstes unentschiedenes Spiel:

    • CS Fola Esch – FC Victoria Rosport (4:4 am 4. Spieltag)

    Jüngster eingesetzter Spieler:

    • Oliver Veselcic (FC RM Hamm Benfica), 16 Jahre und 19 Tage[40]

    Ältester eingesetzter Spieler:

    Stand: Saisonschluss

    Die Meistermannschaft von F91 DüdelingenBearbeiten

    F91 Düdelingen [42]
    • Tor: Enzo Esposito (15/-); Lucas Fox (13/-); Jonathan Joubert (2/-)
    • Abwehr: Ricardo Aleixo Delgado (25/-); Kobe Cools (29/2); Jules Diouf (27/2); Joscelino Silva Dos Santos (3/-); Mehdi Kirch (C)  (25/4); Chris Stumpf (14/-); Kevin Van Den Kerkhof (29/7)
    • Mittelfeld: Nelito da Cruz (19/1); Ian Fialho Santos (1/-); Magnus Hansen (5/-); Sofiane Ikene (4/1); Abdoul Aziz Kaboré (9/2); Rayane Medjkoune (2/-); Charles Morren (25/-); Dejvid Sinani (28/18)
    • Angriff: Edis Agović (10/-); Adel Bettaieb (28/14); Filip Bojić (23/1); Thierry Correia Delgado Fonseca (1/1); Eliot Gashi (10/1); Samir Hadji (27/13); Edvin Muratovic (25/8); Mohcine Hassan Nader (18/2); Francisco Ninte Junior (2/0)
    • Trainer: Carlos Fangueiro

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. wort.lu: BGL-Ligue-Saison beginnt am 8. August. 6. Mai 2021, abgerufen am 6. Mai 2021.
    2. Tom Laterza de retour au FCM. In: fcmondercange.lu. 14. Juli 2021, abgerufen am 17. Juli 2021 (französisch).
    3. Paul Krier: Bernard: "Mein Herz wird immer rot und weiß schlagen!" fupa.net, 5. Juni 2021, abgerufen am 5. Juni 2021.
    4. tageblatt.lu: Dejvid Sinani wechselt zum F91 Düdelingen. 13. Mai 2021, abgerufen am 14. Mai 2021.
    5. wort.lu: Die Fußballer Dejvid Sinani und Cedric Sacras verlassen Fola. 12. Mai 2021, abgerufen am 14. Mai 2021.
    6. Joe Turmes: Fola-Torjäger Hadji wechselt in die Schweiz. In: wort.lu. 21. Juni 2021, abgerufen am 22. Juni 2021.
    7. Jan Morawski: Samir Hadji kehrt in die BGL Ligue zurück. In: wort.lu. 1. Juli 2021, abgerufen am 1. Juli 2021.
    8. Christelle Diederich: Tim Kips (F91) unterschreibt Profivertrag bei Erzgebirge Aue. tageblatt.lu, 15. Juli 2021, abgerufen am 16. Juli 2021.
    9. wort.lu: Torjäger Hakim Abdallah verlässt Hesperingen. 19. Mai 2021, abgerufen am 20. Mai 2021.
    10. wort.lu: Racing verpflichtet Emmanuel Françoise aus Hesperingen. 16. Juni 2021, abgerufen am 18. Juni 2021.
    11. Christelle Diederich: Progrès stellt Innenverteidiger Ulysse Barthélémy vor. tageblatt.lu, 19. Juni 2021, abgerufen am 20. Juni 2021.
    12. Jeunesse legt die Weichen. In: tageblatt.lu. 24. Juni 2021, abgerufen am 24. Juni 2021.
    13. Ben Majerus: FC Progrès holt Nationalspieler Bohnert. In: wort.lu. 5. Juli 2021, abgerufen am 8. Juli 2021.
    14. Christelle Diederich: Der Ex-Mainzer Florian Bohnert will in Niederkorn seine Statistiken aufpolieren. tageblatt.lu, 6. Juli 2021, abgerufen am 8. Juli 2021.
    15. Christelle Diederich: Déifferdeng 03 holt Dan da Mota. tageblatt.lu, 15. Juli 2021, abgerufen am 15. Juli 2021.
    16. Dan Elvinger: Erste Runde des Europapokals fällt desolat bis enttäuschend aus. tageblatt.lu, 17. Juli 2021, abgerufen am 17. Juli 2021.
    17. Dan Elvinger: Die neuen Gesichter der BGL Ligue / Von Bunga bis Bohnert. tageblatt.lu, 6. August 2021, abgerufen am 8. August 2021.
    18. wort.lu: Manuel Correias Nachfolger in Strassen steht fest. 7. April 2021, abgerufen am 6. Mai 2021.
    19. wort.lu: Fußballtrainer Resende unterschreibt in Differdingen. 12. April 2021, abgerufen am 6. Mai 2021.
    20. Paul Krier: Thomas Gilles neuer Trainer bei RM Hamm Benfica. fupa.net, 14. Juli 2021, abgerufen am 15. Juli 2021.
    21. wort.lu: Trainer Bonvini kehrt nach Mondorf zurück. 11. Mai 2021, abgerufen am 14. Mai 2021.
    22. fupa.net: Mondorf hat Bonvini-Rückkehr bestätigt! 12. Mai 2021, abgerufen am 14. Mai 2021.
    23. wort.lu: Racing holt Saibene. 20. Mai 2021, abgerufen am 20. Mai 2021.
    24. Christelle Diederich: Jeff Saibene übernimmt RFCU Lëtzebuerg. tageblatt.lu, 4. Juni 2021, abgerufen am 20. Mai 2021.
    25. wort.lu: Strasser wird neuer Trainer bei Jeunesse. 7. Juni 2021, abgerufen am 7. Juni 2021.
    26. Paul Krier: Swift: Vincent Hognon neuer Trainer! 22. Juni 2021, abgerufen am 22. Juni 2021.
    27. Bob Hemmen: Düdelingens Auftaktspiel muss verlegt werden. In: wort.lu. 4. August 2021, abgerufen am 4. August 2021.
    28. Christophe Nadin: Differdinger Derby fällt ins Wasser. In: wort.lu. 7. August 2021, abgerufen am 8. August 2021.
    29. BGL Ligue Torjäger. fupa.net, abgerufen am 22. Mai 2022.
    30. BGL Ligue Torjäger. fupa.net, abgerufen am 22. Mai 2022.
    31. Le Belge Eric Picart au chevet du FC Rodange. In: wort.lu. 26. September 2021, abgerufen am 26. September 2021 (französisch).
    32. Vincent Hognon nicht mehr Swift-Trainer. In: fupa.net. 20. September 2021, abgerufen am 20. September 2021.
    33. „Neues Trainerduo in Hesperingen“ vom 22. September 2021
    34. „Trainer Dan Huet hält als Trainer beim Veräin op “ vom 18. Oktober 2021
    35. Wiltz: Vandenbroeck neuer Trainer! In: fupa.net. 20. Oktober 2021, abgerufen am 20. Oktober 2021.
    36. Jan Morawski: Titus Petingen entlässt Trainer Nicolas Grézault. In: wort.lu. 16. März 2022, abgerufen am 18. März 2022.
    37. Christelle Diederich: UT Petingen entlässt Trainer Nicolas Grézault. In: tageblatt.lu. 16. März 2022, abgerufen am 18. März 2022.
    38. André Klein: US Mondorf trennt sich von Trainer Arno Bonvini. In: wort.lu. 11. April 2022, abgerufen am 13. April 2022.
    39. Mondorf: Zitelli ersetzt Bonvini auf der Trainerbank. In: fupa.net. 11. April 2022, abgerufen am 13. April 2022.
    40. transfermarkt.ch: Jüngster eingesetzter Spieler. Abgerufen am 23. Mai 2022.
    41. transfermarkt.de: Ältester eingesetzter Spieler. Abgerufen am 23. Mai 2022.
    42. Kader F91 Düdelingen 2021/22, fupa.net