BGL Ligue 2019/20

Fußballsaison

Die BGL Ligue 2019/20 war die 106. Spielzeit der höchsten luxemburgischen Spielklasse im Fußball der Männer. Sie begann am 4. August 2019 und sollte planmäßig mit dem letzten Spieltag am 17. Mai 2020 enden. Nach dem 13. Spieltag am 1. Dezember 2019 ruhte der Spielbetrieb während einer Winterpause bis zum 23. Februar 2020. Die letzten Partien fanden am 8. März 2020 statt. Aufgrund von Entscheidungen der Landesregierung wurde die Saison Ende April 2020 angesichts der globalen COVID-19-Pandemie für beendet erklärt. Es wurde kein Meister gekürt, der Abstieg wurde ausgesetzt.

BGL-Ligue 2019/20
Logo
Herbstmeister Union Titus Petingen
Meister keiner
Champions-League-
Qualifikation
CS Fola Esch
Europa-League-
Qualifikation
FC Progrès Niederkorn
FC Differdingen 03
Union Titus Petingen
Pokalsieger keiner
Relegation ↓ keiner
Absteiger keiner
Mannschaften 14
Spiele 119
Tore 403  (ø 3,39 pro Spiel)
Zuschauer 51.801  (ø 435 pro Spiel)
Torschützenkönig keiner
BGL Ligue 2018/19
Spielorte der BGL Ligue 2019/20

Unterbrechung und Abbruch der Saison aufgrund der COVID-19-PandemieBearbeiten

Am 12. März 2020 unterbrach der luxemburgische Fußballverband wegen des Coronavirus die laufende Saison und setzte den Spielbetrieb bis auf Weiteres aus.[1] Die FLF konkretisierte den Zeitraum der Unterbrechung dahingehend, dass zunächst bis zum 27. April 2020 keine Spiele stattfinden sollten.[2]

Der luxemburgische Arbeits- und Sportminister Dan Kersch verkündete am 23. März 2020, dass Vereine ohne Gewinnzweck (associations sans but lucratif), zu der auch Sportvereine und Verbände gezählt werden, von der Kurzarbeit profitieren könnten. Bedingung sei, dass der Verein oder Verband soziale Abgaben für die jeweilige Person entrichtet habe. Somit fände die Maßnahme auf professionell beschäftige Trainer, Spieler oder durch Dienstleistungsvertrag gebundene Personen Anwendung. Als erste Klubs aus der BGL Ligue stellten F91 Düdelingen und der FC Progrès Niederkorn Anträge auf Kurzarbeit.[3]

Ende April 2020 beantragte die FLF bei der UEFA aufgrund der globalen COVID-19-Pandemie den vorzeitigen Abbruch der Saison und den Verzicht auf Titelvergaben.[4]

Am 4. Mai 2020 gab die FLF bekannt, dass die UEFA dem vorzeitigen Abbruch der BGL Ligue zugestimmt habe. Durch diese Entscheidung wurde die Tabelle des 17. Spieltages als abschließendes Klassement gewertet. Somit tritt Fola Esch in der Saison 2020/21 in der Qualifikation zur Champions League an. Für die 1. Qualifikationsrunde der Europa League 2020/21 wurden FC Progrès Niederkorn und der FC Differdingen 03 nominiert. Da kein Pokalsieger ermittelt wurde, nimmt laut den Bestimmungen der UEFA der Tabellenvierte Union Titus Petingen ebenfalls an der Europa League-Qualifikation teil. Der Abstieg aus der BGL Ligue wurde ausgesetzt. Da den Mannschaften, die zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs die beiden ersten Tabellenplätze der Ehrenpromotion belegten, das Aufstiegsrecht gewährt wurde, wird die Spielzeit 2020/21 mit sechzehn Mannschaften ausgetragen.[5]

TeilnehmerBearbeiten

Für die Spielzeit 2019/20 kamen zu den Vereinen, die in der vorherigen Saison die Plätze 1 bis 11 belegt hatten, die beiden direkten Aufsteiger aus der Ehrenpromotion sowie der Sieger des Barragespiels zwischen dem Dritten der Ehrenpromotion und dem 12. der BGL Ligue der Saison 2018/19 hinzu. US Hostert setzte sich im Barragespiel gegen Swift Hesperingen durch und schaffte somit den Klassenerhalt.

StatistikenBearbeiten

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. CS Fola Esch  17  12  3  2 041:170 +24 39
 2. FC Progrès Niederkorn  17  11  4  2 043:170 +26 37
 3. FC Differdingen 03  17  11  2  4 036:250 +11 35
 4. Union Titus Petingen  17  10  3  4 034:230 +11 33
 5. F91 Düdelingen (M, P)  17  8  2  7 038:240 +14 26
 6. FC UNA Strassen  17  7  5  5 030:260  +4 26
 7. RFC Union Luxemburg  17  6  7  4 032:270  +5 25
 8. Jeunesse Esch  17  5  4  8 024:340 −10 19
 9. FC Victoria Rosport  17  5  3  9 023:350 −12 18
10. Etzella Ettelbrück  17  5  2  10 022:340 −12 17
11. US Hostert (R)  17  5  1  11 017:370 −20 16
12. US Bad Mondorf  17  3  6  8 022:280  −6 15
13. FC Rodingen 91 (N)  17  4  3  10 021:370 −16 15
14. FC Blue Boys Muhlenbach (N)  17  3  3  11 020:390 −19 12
Stand: 8. März 2020 nach Saisonabbruch
  • Teilnehmer an der 1. Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 2020/21
  • Teilnehmer an der 1. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2020/21
  • (M) amtierender luxemburgischer Meister
    (N) Neuaufsteiger aus der Ehrenpromotion der letzten Saison
    (R) Sieger des Barragespiels 2018/19
    (P) amtierender luxemburgischer Pokalsieger

    TabellenverlaufBearbeiten

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26
      9. 6. 4. 7. 5. 4. 4. 4. 3. 2. 2. 3. 3. 3. 1. 1. 1. Saisonabbruch
      1. 1. 1. 1. 1. 1. 2. 2. 2. 3. 3. 2. 2. 2. 3. 2. 2.
      5. 3. 2. 2. 2. 2. 3. 3. 4. 4. 4. 4. 4. 4. 4. 4. 3.
    UTP 4. 7. 5. 3. 6. 3. 1. 1. 1. 1. 1. 1. 1. 1. 2. 3. 4.
      3. 5. 9. 11. 11. 12. 8. 8. 9. 7. 5. 6. 5. 5. 5. 5. 5.
      5. 9. 8. 10. 7. 8. 7. 7. 8. 8. 6. 5. 6. 6. 6. 6. 6.
      8. 11. 12. 9. 10. 9. 9. 10. 7. 6. 8. 8. 8. 7. 7. 7. 7.
    JEU 14. 10. 6. 4. 4. 6. 5. 5. 5. 5. 7. 7. 9. 8. 8. 10. 8.
    RSP 2. 2. 3. 6. 8. 7. 10. 12. 12. 13. 11. 13. 12. 12. 10. 8. 9.
      13. 8. 10. 12. 12. 10. 11. 11. 11. 11. 13. 10. 11. 11. 12. 9. 10.
      11. 12. 13. 13. 14. 13. 12. 9. 10. 10. 12. 11. 7. 9. 9. 11. 11.
      7. 4. 7. 5. 3. 5. 6. 6. 6. 9. 9. 9. 10. 10. 11. 13. 12.
      9. 13. 14. 14. 13. 14. 14. 14. 14. 14. 14. 14. 14. 14. 13. 12. 13.
    MUH 12. 14. 11. 8. 9. 11. 12. 13. 13. 12. 10. 12. 12. 13. 14. 14. 14.

    KreuztabelleBearbeiten

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

    Tabellenführer
    Tabellenletzter
    2019/20     JEU         UTP     RSP     MUH
    F91 Düdelingen 1:3 2:3 3:3 2:2 4:2 3:1 4:0 3:1
    CS Fola Esch 2:1 2:0 1:2 2:1 2:0 3:1 5:0 4:2
    Jeunesse Esch 0:1 0:3 1:1 3:2 1:4 1:1 2:1 1:2 2:1
    FC Progrès Niederkorn 2:0 4:0 1:2 0:0 2:2 2:1 4:0 1:0 5:2
    FC Differdingen 03 0:3 1:5 4:1 2:3 1:1 2:1 3:1 2:1
    RFC Union Luxemburg 1:0 1:1 1:1 1:1 3:2 2:3 0:3 2:2 2:1
    FC UNA Strassen 2:4 1:0 1:3 2:1 1:0 2:2 4:1 2:0
    Union Titus Petingen 2:0 0:1 1:1 2:2 3:2 2:2 2:0 4:1 2:0
    US Bad Mondorf 2:2 2:3 1:2 0:4 0:0 1:2 1:2 3:0
    Etzella Ettelbrück 1:4 0:1 0:4 0:3 3:2 1:2 1:3 0:1 5:2
    FC Victoria Rosport 0:7 0:4 2:1 0:3 2:3 1:2 3:0 2:1
    US Hostert 1:0 1:1 3:5 0:3 0:3 1:5 0:1 2:0 2:3
    FC Rodingen 91 3:3 1:1 1:2 1:0 1:1 1:2 1:0 1:3
    FC Blue Boys Muhlenbach 3:2 4:2 0:2 2:2 1:1 1:1 0:3 0:1 0:3

    Stadien und ZuschauerBearbeiten

    F91 Düdelingen RFC Union Luxemburg FC Victoria Rosport US Hostert
    Jos-Nosbaum-Stadion
    Kapazität: 2.558
    Stade Achille Hammerel
    Kapazität: 5.814
    VictoriArena
    Kapazität: 1.500
    Stade Jos Becker
    Kapazität: 1.500
           
    CS Fola Esch Jeunesse Esch Etzella Ettelbrück
    Stade Émile Mayrisch
    Kapazität: 3.826
    Stadion Op der Grenz
    (Stade de la Frontière)
    Kapazität: 5.400
    Stade du Centre Sportif Um Deich
    Kapazität: 2.020
         
    Verein Stadion Kapazität Zuschauer pro Spiel Auslastung ausverkauft
    01. RFC Union Luxemburg Stade Achille Hammerel 5.814 2.471 274 0/9
    02. Jeunesse Esch Stadion Op der Grenz 5.400 8.292 921 0/9
    03. CS Fola Esch Stade Émile Mayrisch 3.826 2.237 279 0/8
    04. US Bad Mondorf Stade John Grün 3.600 3.635 454 0/8
    05. FC Differdingen 03 Stade Municipal de la Ville de Differdange 3.500 5.894 736 0/8
    06. FC Rodingen 91 Stade Jos Philippart 3.400 1.709 213 0/8
    07. FC Progrès Niederkorn Stade Jos Haupert 2.800 8.651 961 0/9
    08. F91 Düdelingen Jos-Nosbaum-Stadion 2.558 4.226 528 0/8
    09. Union Titus Petingen Stade Municipal de Pétange 2.400 3.464 384 0/9
    10. Etzella Ettelbrück Stade Am Deich 2.020 2.377 264 0/9
    11. FC UNA Strassen Complexe Sportif Jean Wirtz 2.000 2.283 285 0/8
    12. US Hostert Stade Jos Becker 1.500 2.734 303 0/9
    12. FC Victoria Rosport VictoriArena 1.500 2.810 351 0/8
    14. FC Blue Boys Muhlenbach Stade Mathias Mamer 1.096 1.018 113 0/9
    Gesamt 41.414 51.801 435 0/119

    TorschützenlisteBearbeiten

    Pl. Name Mannschaft Tore
    01. Luxemburg  Danel Sinani F91 Düdelingen 14
    02. Senegal  Moussa Seydi CS Fola Esch 13
    03. Frankreich  Yann Mabella RFC Union Luxemburg 11
    Frankreich  Emmanuel Françoise FC Progrès Niederkorn
    05. Portugal  Artur Abreu Pereira Union Titus Petingen 10
    06. Deutschland  Sebastian Szimayer FC UNA Strassen 09
    07. Algerien  Idir Mokrani Union Titus Petingen 08
    Luxemburg  Ken Corall CS Fola Esch
    Italien  Martin Boakye Jeunesse Esch
    Deutschland  Andreas Buch FC Differdingen 03
    Deutschland  Alexandar Biedermann Victoria Rosport

    Stand: 8. März 2020

    TrainerwechselBearbeiten

    Datum Verein Tabellenplatz Trainer Grund Nachfolger
    01.07.2019 F91 Düdelingen Sommerpause Deutschland  Dino Toppmöller Vertragsende Belgien  Emilio Ferrera [6]
    01.07.2019 Jeunesse Esch Sommerpause Belgien  Sébastien Grandjean[7] Vertragsende Frankreich  Nicolas Huysman[8]
    01.07.2019 FC Progrès Niederkorn Sommerpause Luxemburg  Mario Mutsch Vertragsende Deutschland  Roland Vrabec [9]
    01.07.2019 RFC Union Luxemburg Sommerpause Belgien  Frank Defays Vertragsende Luxemburg  Patrick Grettnich [10]
    01.07.2019 Victoria Rosport Sommerpause Luxemburg  René Roller Vertragsende Luxemburg  Marc Thomé [11]
    01.07.2019 US Hostert Sommerpause Luxemburg  Henri Bossi Vertragsende Luxemburg  René Peters [12]
    01.07.2019 FC Rodingen 91 Sommerpause Luxemburg  Domenico Micarelli Vertragsende Portugal  Vitor Jose Joaquim Pereira [13]
    01.07.2019 FC Blue Boys Muhlenbach Sommerpause Bosnien und Herzegowina  Spanien  Fahrudin Kuduzovic Vertragsende Serbien  Hasib Selimovic [14]
    01.08.2019 FC Blue Boys Muhlenbach Sommerpause Serbien  Hasib Selimovic Entlassung Belgien  Fangio Buyse[15]
    19.08.2019 FC Rodingen 91 14. Portugal  Vitor Jose Joaquim Pereira Rücktritt Yvon Dietz/Christian Alverdi (interim)[16]
    20.08.2019 RFC Union Luxemburg 12. Luxemburg  Patrick Grettnich Ämterwechsel Frankreich  Régis Brouard [17]
    03.09.2019 FC Rodingen 91 13. Yvon Dietz/Christian Alverdi Ende der Interimszeit Bosnien und Herzegowina  Nedzib Selimovic[18]
    19.09.2019 F91 Düdelingen 12. Belgien  Emilio Ferrera Suspendierung Belgien  Bertrand Crasson (interim)[19]
    29.09.2019 Etzella Ettelbrück 11. Luxemburg  Claude Ottelé Rücktritt Neil Pattison (interim)[20]
    01.12.2019 Jeunesse Esch 07. Frankreich  Nicolas Huysman[21] Entlassung Belgien  Sébastien Grandjean(interim)[22]
    07.01.2020 Jeunesse Esch 08. Belgien  Sébastien Grandjean Ende der Interimszeit Frankreich  Noël Tosi[23]
    03.03.2020 FC Blue Boys Muhlenbach 14. Belgien  Fangio Buyse Entlassung Elvir Pepik (interim)[24]
    08.03.2020 US Hostert 11. Luxemburg  René Peters[25] Entlassung Luxemburg  Henri Bossi[26]
    10.03.2020 Union Titus Petingen 4. Carlos Fangueiro Entlassung Frankreich  Cyril Serredszum[27]

    Höchstwerte der SaisonBearbeiten

    Höchster Heimsieg:

    • 5:0 (CS Fola Esch gegen FC Rodingen 91 am 11. Spieltag)

    Höchster Auswärtssieg:

    • 7:0 (F91 Düdelingen bei FC Victoria Rosport am 7. Spieltag)

    Die meisten Tore:

    • 33 am 2. Spieltag

    Die wenigsten Tore:

    • 16 am 15. Spieltag

    Torreichste Spiele:

    • 8 Tore:
      • US Hostert – FC Progrès Niederkorn (3:5 am 2. Spieltag)
    • 7 Tore:
      • Etzella Ettelbrück – FC Rodingen 91 (5:2 am 2. Spieltag)
      • FC Victoria Rosport – F91 Düdelingen (0:7 am 7. Spieltag)
      • FC Progrès Niederkorn – FC Blue Boys Muhlenbach (5:2 am 12. Spieltag)

    Torreichste unentschiedene Spiele:

    • FC Rodingen 91 – Jeunesse Esch (3:3 am 5. Spieltag)
    • F91 Düdelingen – RFC Union Luxemburg (3:3 am 5. Spieltag)

    Höchste Zuschauerzahl in einem Spiel:

    • FC Progrès Niederkorn – Jeunesse Esch (2.148 Zuschauer, 1. Spieltag)

    Niedrigste Zuschauerzahl in einem Spiel:

    • FC Blue Boys Muhlenbach – Etzella Ettelbrück (65 Zuschauer, 8. Spieltag)

    Jüngster eingesetzter Spieler:

    • Goncalo Rodrigues Fernandes (Etzella Ettelbrück), 16 Jahre, 1 Monat und 19 Tage[28]

    Ältester eingesetzter Spieler:

    Stand: 8. März 2020

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. flf.lu: Décision de la FLF en relation avec le CORONA COVID-19. 12. März 2020, abgerufen am 13. März 2020 (französisch).
    2. flf.lu: Annulation des matchs jusqu'au 27 avril 2020. 25. März 2020, abgerufen am 28. März 2020 (französisch).
    3. tageblatt.lu: BGL Ligue und Corona / Bis zu 30 Prozent Einnahmeverlust. 27. März 2020, abgerufen am 27. März 2020.
    4. tageblatt.lu: Fola: Kein Meistertitel, aber Champions League. 28. April 2020, abgerufen am 13. Mai 2020.
    5. fupa.net: UEFA hat FLF-Vorschläge angenommen! 5. Mai 2020, abgerufen am 13. Mai 2020.
    6. „Emilio Ferrera gëtt Teammanager, Henri Bossi neien Trainer“ vom 15. Juni 2019
    7. tageblatt.lu: Die Entscheidung ist gefallen: Grandjean hört bei Jeunesse Esch auf. Abgerufen am 25. Mai 2019.
    8. „Nicolas Huysman wird Trainer der Escher Jeunesse“ vom 5. Juni 2019
    9. Progrès stellt den deutschen Profitrainer Roland Vrabec offiziell vor. In: tageblatt.lu. 12. Juni 2019, abgerufen am 12. Juni 2019.
    10. fupa.net: Defays kehrt Racing den Rücken, Grettnich Interim. Abgerufen am 19. August 2019.
    11. „Rosport: Thomé wird Trainer bei Klassenerhalt“ vom 12. April 2019
    12. „Peters beerbt Bossi bei US Hostert“ vom 24. Januar 2019
    13. „Trainerwechsel bei zwei Aufsteigern in die BGL Ligue!“ vom 18. Mai 2019
    14. „Selimovic übernimmt in Mühlenbach“ vom 29. Mai 2019
    15. „Buyse Trainer in Mühlenbach“ vom 5. August 2019
    16. „Rodanges Trainer tritt zurück“ vom 19. August 2019
    17. wort.lu: Racing holt Trainer Brouard. Abgerufen am 25. August 2019.
    18. „Selimovic neuer Trainer in Rodange“ vom 3. September 2019
    19. „Mysterium um Ferrera – F91 fährt ohne Trainer zum Europa-League-Spiel nach Zypern“ vom 18./19. September 2019
    20. „Das Trainerkarussell dreht munter weiter“ vom 5. Oktober 2019
    21. „Jeunesse feuert Huysman gleich nach Spielschluss!“ vom 30. November 2019
    22. tageblatt.lu: BGL Ligue: Grandjean für ein Spiel zurück auf der Jeunesse-Trainerbank – Huysman entlassen. Abgerufen am 30. November 2019.
    23. tageblatt.lu: Jeunesse Esch / Franzose Noël Tosi wird neuer Trainer. Abgerufen am 17. Januar 2020.
    24. wort.lu: Buyse nicht mehr Trainer von Mühlenbach. Abgerufen am 9. März 2020.
    25. wort.lu: BGL Ligue: Hostert entlässt Coach Peters. 9. März 2020, abgerufen am 9. März 2020.
    26. wort.lu: BGL Ligue: Bossi übernimmt in Hostert. 10. März 2020, abgerufen am 11. März 2020.
    27. Serredszum wird neuer Trainer in Petingen. In: tageblatt.lu. 11. März 2020, abgerufen am 11. März 2020.
    28. transfermarkt.de: Jüngster eingesetzter Spieler. Abgerufen am 8. Dezember 2019.
    29. transfermarkt.de: Ältester eingesetzter Spieler. Abgerufen am 8. Dezember 2019.