Nemzeti Bajnokság 2019/20

Die Nemzeti Bajnokság 2019/20, offiziell nach dem Sponsor OTP Bank OTP Bank Liga benannt, war die 119. Spielzeit der höchsten ungarischen Spielklasse im Männerfußball. Sie wurde am 3. August 2019 eröffnet und endete verspätet mit dem letzten Spieltag am 27. Juni 2020.

Nemzeti Bajnokság 2019/20
Logo der OTP Bank Liga
Meister Ferencváros Budapest
Champions-League-
Qualifikation
Ferencváros Budapest
Europa-League-
Qualifikation
MOL Fehérvár FC
Puskás Akadémia FC
Honvéd Budapest
Pokalsieger Honvéd Budapest
Absteiger Debreceni Vasutas SC
Kaposvári Rákóczi FC
Mannschaften 12
Spiele 198
Tore 543  (ø 2,74 pro Spiel)
Torschützenkönig András Radó (Zalaegerszegi TE FC), 13 Tore
Nemzeti Bajnokság 2018/19

Titelverteidiger war Ferencváros Budapest.

SaisonverlaufBearbeiten

Aufsteiger Kaposvári Rákóczi FC, der sich seit dem 1. Spieltag auf einem Abstiegsplatz befand, stand bereits nach dem 27. Spieltag als erster Absteiger fest. Drei Spieltage später konnte Titelverteidiger Ferencváros seine 31. Landesmeisterschaft feiern. Nach dem Pokalsieg Honvéds und der vorzeitigen Qualifikation des erneuten Vizemeisters Fehérvár kämpften Puskás und Mezőkövesd, das seit dem 2. Spieltag nie schlechter als Rang 3 gewesen war, am letzten Spieltag um den dritten Europacupplatz; letztendlich konnte Puskás den zuvor erklommenen dritten Rang verteidigen. Der zweite Aufsteiger Zalaegerszeg rettete sich am vorletzten Spieltag, wohingegen im Saisonfinale noch fünf Vereine absteigen konnten. Letztendlich traf es dann den Vorjahresdritten Debrecen, welcher sich seit der Wiederaufnahme des Spielbetriebs in der Abstiegszone befunden hatte.

Spielbetrieb während der COVID-19-PandemieBearbeiten

Aufgrund der COVID-19-Pandemie hatte der ungarische Verband den Spielbetrieb, im Gegensatz zu fast allen anderen europäischen Ligen, zunächst nicht eingestellt. Die Partien fanden lediglich unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.[1][2] Mitte März 2020 wurde aber auch die Nemzeti Bajnokság nach Abschluss des 25. Spieltags bis auf Weiteres unterbrochen.[3]

Nach einem Beschluss des Verbands vom 4. Mai wurde die Spielzeit im Anschluss an die Austragung der Pokalhalbfinalpartien zum 30. Mai mit dem 26. Spieltag fortgesetzt.[4] Als erste europäische Regierung neben der weißrussischen erlaubte die Landesregierung Ungarns ab dem 28. Mai Sportveranstaltungen mit Teilnahme von Zuschauern. Diese mussten jedoch den Mindestabstand von eineinhalb Metern einhalten, während die Spiele nur in Stadien stattfinden durften, die nicht vollständig überdacht waren. Beim ersten Spiel nach der Wiederaufnahme des Spielbetriebs, bei dem wieder Zuschauer im Stadion erlaubt waren, sahen 500 Gäste die Partie des Kaposvári Rákóczi FC gegen den Zalaegerszegi TE FC im Rákoczi-Stadion.[5]

TeilnehmerBearbeiten

Spielorte der ungarischen Nemzeti Bajnokság 2019/20
1 Puskás Akádemia
2 Diósgyőri VTK
Vereine der Nemzeti Bajnokság in Budapest

Für die Spielzeit 2019/20 hatten sich folgende Vereine sportlich qualifiziert:

StatistikenBearbeiten

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Ferencváros Budapest (M)  33  23  7  3 058:240 +34 76
 2. MOL Fehérvár FC1 (P)  33  18  9  6 056:300 +26 63
 3. Puskás Akadémia FC  33  14  12  7 053:410 +12 54
 4. Mezőkövesd-Zsóry SE  33  14  8  11 042:310 +11 50
 5. Honvéd Budapest  33  12  8  13 036:440  −8 44
 6. Újpest Budapest  33  12  7  14 045:450  ±0 43
 7. Zalaegerszegi TE FC (N)  33  11  10  12 051:440  +7 43
 8. Kisvárda FC  33  12  6  15 042:430  −1 42
 9. Diósgyőri VTK  33  12  5  16 040:520 −12 41
10. Paksi FC  33  11  8  14 046:530  −7 41
11. Debreceni Vasutas SC  33  11  6  16 048:570  −9 39
12. Kaposvári Rákóczi FC (N)  33  4  2  27 027:800 −53 14
Stand: Endstand[6]

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Siege – 3. Tordifferenz – 4. geschossene Tore

  • Ungarischer Meister und Teilnahme an der 1. Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 2020/21
  • Teilnahme an der 1. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2020/21
  • Ungarischer Pokalsieger und Teilnahme an der 1. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2020/21
  • Absteiger in die Nemzeti Bajnokság II 2020/21
  • (M) Ungarischer Meister der Vorsaison
    (P) Ungarischer Pokalsieger der Vorsaison
    (N) Aufsteiger der Vorsaison
    1 Der Mol Vidi FC änderte vor Saisonbeginn seinen Vereinsnamen.[7]

    KreuztabelleBearbeiten

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der mittleren Spalte aufgelistet und die Gastmannschaft in der obersten Reihe. Die Ergebnisse sind immer aus Sicht der Heimmannschaft angegeben.

    HinrundeBearbeiten

    2019/20
    Stand: Endstand[6]
                           
    Ferencváros Budapest 1:0 2:1 0:0 1:0 1:1 2:2 4:0 1:0 1:0 3:2 1:0
    MOL Fehérvár FC 1:2 2:1 0:0 0:2 2:1 1:3 0:2 3:0 5:1 4:1 4:2
    Debreceni Vasutas SC 1:6 1:1 1:1 4:0 1:3 1:2 3:1 4:1 2:1 3:2 0:1
    Honvéd Budapest 0:0 0:1 2:3 0:0 1:2 1:1 2:1 1:3 1:0 2:0 2:0
    Újpest Budapest 0:1 0:0 3:2 2:3 1:2 1:3 1:1 1:0 0:2 0:0 5:0
    Mezőkövesd-Zsóry SE 3:0 0:0 3:1 1:2 2:2 1:0 0:2 1:0 0:1 1:0 2:0
    Puskás Akadémia FC 4:1 1:2 0:0 1:2 1:3 1:1 4:2 3:1 2:2 0:1 2:0
    Paksi FC 0:4 0:2 4:2 3:1 2:4 1:0 0:2 1:1 1:2 2:0 2:1
    Kisvárda FC 1:2 0:2 1:0 2:0 2:0 1:2 0:1 1:0 2:2 3:3 5:3
    Diósgyőri VTK 0:1 1:3 1:2 2:1 1:2 0:3 1:1 2:0 3:1 1:0 2:0
    Zalaegerszegi TE FC 1:2 3:3 0:2 0:1 2:1 1:1 1:1 3:1 1:1 1:3 2:0
    Kaposvári Rákóczi FC 2:3 0:2 4:1 0:1 2:3 1:2 1:1 0:3 0:2 2:0 0:4

    RückrundeBearbeiten

    2019/20
    Stand: Endstand[6]
                           
    Ferencváros Budapest 2:0 1:0 1:0 1:0 3:0 5:0
    MOL Fehérvár FC 1:0 1:0 2:2 2:0 1:1 3:0
    Debreceni Vasutas SC 2:2 1:1 1:0 4:0 0:3 1:1
    Honvéd Budapest 0:2 1:1 3:1 1:5 0:4 4:2
    Újpest Budapest 3:1 1:0 1:1 2:3 1:1 2:1
    Mezőkövesd-Zsóry SE 2:1 0:1 1:2 0:0 0:2 1:2
    Puskás Akadémia FC 1:1 1:4 2:1 3:1 2:1
    Paksi FC 2:2 0:0 0:0 4:2 3:0
    Kisvárda FC 1:0 1:1 1:1 2:0 0:1
    Diósgyőri VTK 2:1 1:0 1:2 0:2 1:1
    Zalaegerszegi TE FC 1:1 1:1 2:0 2:0 3:3
    Kaposvári Rákóczi FC 0:1 0:4 1:2 3:0 0:6

    TabellenverlaufBearbeiten

    Verlegte Partien werden entsprechend der ursprünglichen Terminierung dargestellt, damit an allen Spieltagen für jede Mannschaft die gleiche Anzahl an Spielen berücksichtigt wird.

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33
      3 2 2 5 3 2 2 2 2 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1
      1 1 1 1 1 1 1 1 1 2 2 2 3 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2
      7 4 4 3 4 5 6 8 6 7 6 7 9 8 8 7 7 8 8 6 7 8 9 7 8 9 11 11 11 11 11 11 11
      7 12 12 11 10 11 10 11 8 5 5 5 5 5 6 6 5 5 5 5 5 5 6 6 6 6 6 6 6 6 7 5 5
      12 8 7 8 9 7 5 5 7 8 7 6 6 6 5 5 6 7 7 8 8 7 8 9 9 10 9 8 7 8 9 8 6
      5 3 3 2 2 3 3 3 3 3 3 3 2 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 4 4
      2 6 8 6 6 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 5 5 4 4 4 4 3 3
      9 5 6 7 7 8 9 7 9 9 10 10 10 10 10 10 10 10 9 10 10 9 10 10 10 11 10 10 10 9 10 9 10
    KIS 5 9 5 4 5 6 7 6 5 5 8 8 7 7 7 7 9 9 10 9 9 10 7 8 7 7 7 7 9 10 8 10 8
      3 6 9 10 12 9 12 10 11 10 9 9 8 9 9 9 8 6 6 7 6 6 5 5 5 4 4 5 5 5 6 7 9
    ZAL 9 10 10 9 8 10 8 9 10 11 11 11 11 11 11 11 11 11 11 11 11 11 11 11 11 8 8 9 8 7 5 6 7
      11 11 11 12 11 12 11 12 12 12 12 12 12 12 12 12 12 12 12 12 12 12 12 12 12 12 12 12 12 12 12 12 12

    TorschützenlisteBearbeiten

    Rang Spieler[8] Verein Tore
    1. Ungarn  András Radó Zalaegerszegi TE FC 13
    2. Ungarn  Norbert Könyves Paksi FC 11
    Italien  Davide Lanzafame Honvéd Budapest
    Tschechien  David Vaněček Puskás Akadémia FC
    5. Elfenbeinküste  Franck Boli Ferencváros Budapest 10
    Bosnien und Herzegowina  Armin Hodžić MOL Fehérvár FC
    7. Nigeria  Temitope Adeniji Debreceni Vasutas SC 09
    Ungarn  Márkó Futács MOL Fehérvár FC
    Georgien  Budu Siwsiwadse Mezőkövesd-Zsóry SE
    Ukraine  Oleksandr Subkow Ferencváros Budapest
    Ungarn  Márk Szécsi Debreceni Vasutas SC

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Bei Geisterspiel in Ungarn: Ex-HSV-Profi wird zum Matchwinner, hsv24.mopo.de, abgerufen am 16. März 2020
    2. Trotz Coronavirus: Hier wird in Europa und der Welt noch gespielt, 90min.de, abgerufen am 17. März 2020
    3. Liga-Stopp jetzt auch in Ungarn beschlossen, krone.at, abgerufen am 3. Mai 2020
    4. Újraindul az NB I – szigorú járványügyi óvintézkedések mellett, szovetseg.mlsz.hu, abgerufen am 9. Mai 2020 (ungarisch)
    5. Spielbericht Kaposvári Rákóczi FC – Zalaegerszegi TE FC, transfermarkt.de, abgerufen am 30. Mai 2020
    6. a b c Tabella, Fordulók, nb1.hu, abgerufen am 29. Juni 2020
    7. MOL Fehérvár FC néven folytatja az NB I tavalyi bajnoka, hirado.hu, abgerufen am 10. Juli 2019 (ungarisch)
    8. Torjäger, weltfussball.de