Die A lyga 2020 war die 31. Spielzeit der höchsten litauischen Spielklasse im Männerfußball. Sie begann am 6. März 2020. Nur der erste Spieltag konnte planmäßig durchgeführt werden. Der zweite Spieltag fand wegen der COVID-19-Pandemie in Litauen erst am 30. Mai 2020 statt. Die Saison endete am 14. November 2020. Titelverteidiger war Sūduva Marijampolė.

A lyga 2020
Meister FK Žalgiris Vilnius
Champions-League-
Qualifikation
FK Žalgiris Vilnius
Europa-Conference-
League-Qualifikation
Sūduva Marijampolė,
FK Kauno Žalgiris,
FK Panevėžys
Pokalsieger FK Panevėžys
Mannschaften 6
Spiele 60
Tore 156  (ø 2,6 pro Spiel)
Torschützenkönig FrankreichFrankreich Hugo Videmont
(FK Žalgiris Vilnius)
A lyga 2019

ModusBearbeiten

Geplant war, dass die sechs Teams jeweils sechsmal gegeneinander antreten. Wegen der COVID-19-Pandemie und der damit verbundenen Pause von fast drei Monaten spielten alle Teams nur noch viermal gegeneinander; zweimal zuhause und zweimal auswärts. Einen Absteiger gab es nicht. Der LFF kündigte an, die Liga in der folgenden Spielzeit auf zehn Vereine auszuweiten.[1] Bei Punktgleichheit zählte der direkte Vergleich.

VereineBearbeiten

Drei Vereine schieden in der letzten Saison aus. Der FC Stumbras wurde aufgelöst, Atlantas Klaipėda und der FK Palanga wurden wegen zahlreicher Spielmanipulationen ausgeschlossen. Teilnehmer waren die ersten fünf Vereine der letzten Saison, sowie Aufsteiger Banga Gargždai.

Vereine der A Lyga 2020
Verein Stadt Stadion Kapazität
FK Panevėžys Panevėžys Aukštaitija-Stadion 6.600
Sūduva Marijampolė Marijampolė Hikvision Arena 6.250
FK Žalgiris Vilnius Vilnius LFF-Stadion 5.422
FK Riteriai Vilnius LFF-Stadion 5.422
Banga Gargždai Gargždai Centrinis stadionas 2.323
FK Kauno Žalgiris Kaunas Kauno Zalgirio FA stadionas 0500

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. FK Žalgiris Vilnius  20  14  3  3 042:140 +28 45
 2. Sūduva Marijampolė (M, P)  20  13  4  3 032:180 +14 43
 3. FK Kauno Žalgiris  20  12  2  6 030:180 +12 38
 4. Banga Gargždai (N)  20  3  7  10 016:300 −14 16
 5. FK Panevėžys  20  2  6  12 019:380 −19 12
 6. FK Riteriai  20  2  6  12 017:380 −21 12

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 3. Tordifferenz – 4. geschossene Tore

  • Litauischer Meister und Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 2021/22
  • Teilnahme an der 1. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa Conference League 2021/22
  • (M) amtierender litauischer Meister
    (P) amtierender litauischer Pokalsieger
    (N) Neuaufsteiger

    KreuztabelleBearbeiten

    Spieltag 1–10[2]            
    FK Žalgiris Vilnius 4:0 2:3 0:0 4:0 0:1
    Sūduva Marijampolė 1:1 1:0 1:0 3:0 1:0
    FK Kauno Žalgiris 0:1 0:1 2:0 2:0 2:1
    Banga Gargždai 0:1 0:2 1:1 2:0 1:1
    FK Panevėžys 1:2 1:3 0:2 2:1 2:1
    FK Riteriai 0:7 1:3 0:3 0:1 1:1
    Spieltag 11–20[2]            
    FK Žalgiris Vilnius 3:0 3:1 1:0 3:2 1:0
    Sūduva Marijampolė 2:0 1:1 0:0 1:0 7:1
    FK Kauno Žalgiris 0:1 3:0 2:3 3:2 1:0
    Banga Gargždai 0:4 1:2 1:2 3:3 1:1
    FK Panevėžys 1:2 1:1 0:1 1:1 1:1
    FK Riteriai 2:2 1:2 0:1 4:0 1:1

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Lizenzierung A Lyga-Vereine. In: lff.lt. Abgerufen am 20. August 2020 (litauisch).
    2. a b A Lyga 2020 Ergebnisse und Tabellen. In: eu-football.info. Abgerufen am 25. Dezember 2020.