Hauptmenü öffnen

Swift Hesperingen

luxemburgischer Fußballverein

Swift Hesperingen (luxemburgisch Swift Hesper, offiziell: Football Club Swift Hesperange) ist ein luxemburgischer Fußballverein.

Swift Hesperingen
Swift Hesperange
Basisdaten
Name Football Club Swift Hesperange
Sitz Hesperingen
Gründung 1916
Farben rot-weiß
Präsident Fernand Laroche
Website swifthesper.lu
Erste Mannschaft
Cheftrainer Dan Theis
Spielstätte Stade Alphonse Theis
Plätze 4.000
Liga Ehrenpromotion
2018/19 3. Platz, Ehrenpromotion
Heim
Auswärts

Die Vereinsfarben sind rot und weiß. Seine Heimspiele trägt Swift im 4.000 Zuschauer fassenden Stade Alphonse Theis in Hesperingen aus.

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Der Verein wurde 1916 gegründet. Bis zum Zweiten Weltkrieg spielte Swift mit Ausnahme der Saison 1928/29, als der Aufstieg in die Ehrenpromotion gelang, dritt- oder viertklassig. Während der deutschen Besetzung Luxemburgs im Zweiten Weltkrieg wurde der Verein 1940 in FV Rot-Weiß Hesperingen umbenannt. 1944 erfolgte die Rückbenennung in FC Swift Hesperange. Nach einem zwischenzeitlichen Abstieg bis in die Fünftklassigkeit Mitte der 1960er Jahre gelang erst 1976 wieder die Rückkehr in die Ehrenpromotion. 1985 erfolgte der erstmalige Aufstieg in die Nationaldivision. Durch den größten Erfolg der Vereinsgeschichte, den Gewinn des Coupe de Luxembourg im Jahr 1990 gegen AS Differdingen qualifizierte sich Swift für die Teilnahme am Europapokal der Pokalsieger 1990/91. Dort schied Hesper nach zwei 0:3-Niederlagen gegen Legia Warschau bereits in der ersten Runde aus.

Nach dem Abstieg 1995 wurde der Club bis in die drittklassige 1. Division durchgereicht, schaffte den sofortigen Wiederaufstieg und kehrte 2001 in die BGL Ligue zurück. Am Ende der Spielzeit 2011/12 verpasste Swift nur knapp den direkten Klassenerhalt und beendete die Saison auf dem zwölften Platz. Im Barragespiel gegen den Drittplatzierten der Ehrenpromotion FC Wiltz 71 unterlag Swift überraschend mit 2:6 und stieg erneut ab. Es folgten der sofortige Wiederauf- und der unmittelbare Abstieg.

Ende 2018 wurde kolportiert, der Sportmäzen und Immobilien-Makler Flavio Becca würde sein Engagement bei Serienmeister F91 Düdelingen beenden und sich künftig bei Swift engagieren.[1] Diese Hinweise verdichteten sich im April 2019.[2]

Ehemalige SpielerBearbeiten

EuropapokalbilanzBearbeiten

Saison Wettbewerb Runde Gegner Gesamt Hin Rück
1990/91 Europapokal der Pokalsieger 1. Runde Polen  Legia Warschau 0:6 0:3 (A) 0:3 (H)

Legende: (H) – Heimspiel, (A) – Auswärtsspiel, (N) – neutraler Platz, (a) – Auswärtstorregel, (i. E.) – im Elfmeterschießen, (n. V.) – nach Verlängerung

Gesamtbilanz: 0 Spiele, 0:6 Tore (Tordifferenz −6)

LogohistorieBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Flavio Becca macht Ernst: In zwei Jahren will er sich aus dem F91 zurückziehen. In: tageblatt.lu. 27. November 2018, abgerufen am 19. April 2019.
  2. Leben nach dem Überschuss: Wie sieht die Zukunft des F91 Düdelingen aus? In: tageblatt.lu. 19. April 2019, abgerufen am 19. April 2019.