SuperLiga (Serbien) 2019/20

Die SuperLiga 2019/20 (aus Sponsorengründen Linglong Tire SuperLiga genannt) war die 14. Spielzeit der höchsten Spielklasse im serbischen Männerfußball. Sie startete am 19. Juli 2019 mit der Begegnung FK Voždovac gegen Bačka Topola. Am 15. März wurde die Saison aufgrund der COVID-19-Pandemie in Serbien ausgesetzt und am 29. Mai 2020 wieder aufgenommen.[1] Letzter Spieltag war der 20. Juni 2020.

SuperLiga 2019/20
Logo der Super liga
Meister Roter Stern Belgrad
Champions-League-
Qualifikation
Roter Stern Belgrad
Europa-League-
Qualifikation
FK Partizan Belgrad
FK Vojvodina
TSC Bačka Topola
Pokalsieger FK Vojvodina
Absteiger keiner
Mannschaften 16
Spiele 240
Tore 665  (ø 2,77 pro Spiel)
Torschützenkönig Nenad Lukić (TSC Bačka Topola)
Nikola Petković (FK Javor Ivanjica )
Vladimir Silađi (TSC Bačka Topola) alle 16 Tore
SuperLiga 2018/19

Meister wurde Titelverteidiger Roter Stern Belgrad.

ModusBearbeiten

Die 16 Mannschaften spielten an 30 Spieltagen jeweils zweimal gegeneinander. Die anschließend geplante Meister- und Abstiegsrunde wurde aus zeitlichen Gründen abgesagt. Absteiger gab es in dieser Spielzeit nicht.[2]

VereineBearbeiten

Teilnehmer waren die 13 Mannschaften aus der SuperLiga 2018/19, sowie die drei Aufsteiger aus der Prva Liga, TSC Bačka Topola, FK Javor Ivanjica und FK Inđija.

Vereine in der SuperLiga 2019/20
Team Stadt Stadion Kapazität
FK Inđija Inđija Gradski stadion Inđija 4.000
FK Javor Ivanjica Ivanjica Stadion kraj Moravice 4.000
FK Čukarički Belgrad Stadion na Banovom brdu 4.070
FK Mačva Šabac Šabac Gradski stadion Šabac 5.494
FK Mladost Lučani Lučani Stadion Mladost 5.944
FK Napredak Kruševac Kruševac Stadion Mladost 10.3310
FK Partizan Belgrad Belgrad Stadion Partizana 32.7100
FK Proleter Novi Sad Novi Sad Stadion Karađorđe 14.4580
FK Rad Belgrad Belgrad Stadion Obilić 3.919
FK Radnički Niš Niš Stadion Čair 18.1510
FK Radnik Surdulica Surdulica Gradski stadion Surdulica 3.312
Roter Stern Belgrad Belgrad Stadion Rajko Mitić 55.5380
FK Spartak Subotica Subotica Gradski stadion Subotica 13.0000
FK Vojvodina Novi Sad Stadion Karađorđe 14.4580
FK Voždovac Belgrad Stadion Voždovac 5.175
TSC Bačka Topola Bačka Topola Gradski Stadion Bačka Topola im Ausbau

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. FK Roter Stern Belgrad (M)  30  25  3  2 068:180 +50 78
 2. FK Partizan Belgrad (P)  30  20  4  6 069:250 +44 64
 3. FK Vojvodina  30  19  5  6 047:270 +20 62
 4. TSC Bačka Topola (N)  30  17  8  5 059:340 +25 59
 5. FK Radnički Niš  30  16  4  10 051:370 +14 52
 6. FK Čukarički  30  15  6  9 042:360  +6 51
 7. FK Spartak Subotica  30  14  4  12 046:480  −2 46
 8. FK Voždovac  30  13  6  11 045:410  +4 45
 9. FK Mladost Lučani  30  13  4  13 031:400  −9 43
10. FK Napredak Kruševac  30  9  6  15 033:410  −8 33
11. FK Radnik Surdulica  30  8  7  15 034:500 −16 31
12. FK Proleter Novi Sad  30  7  9  14 030:420 −12 30
13. FK Javor Ivanjica (N)  30  6  10  14 043:620 −19 28
14. FK Inđija (N)  30  7  4  19 026:480 −22 25
15. FK Rad Belgrad  30  4  3  23 023:630 −40 15
16. FK Mačva Šabac  30  2  7  21 018:530 −35 13

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 3. Tordifferenz – 4. geschossene Tore

  • Serbischer Meister und Teilnahme an der 1. Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 2020/21
  • Teilnahme an der 1. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2020/21
  • Serbischer Pokalsieger und Teilnahme an der 3. Qualifikationsrunde[3] zur UEFA Europa League 2020/21
  • (M) amtierender serbischer Meister
    (P) amtierender serbischer Pokalsieger
    (N) Neuaufsteiger

    KreuztabelleBearbeiten

    2019/20[4]     VOJ TSC         MLA   SUR PVS        
    FK Roter Stern Belgrad 0:0 2:0 3:1 2:0 3:1 3:1 2:0 2:0 3:0 4:1 2:1 2:0 2:1 3:1 3:1
    FK Partizan Belgrad 2:0 4:0 1:1 1:0 4:1 4:0 1:2 4:1 2:3 3:0 3:1 6:2 3:0 3:0 4:0
    FK Vojvodina 1:2 1:0 2:2 3:0 1:1 2:0 1:2 2:1 2:1 1:0 1:0 2:2 1:0 5:0 3:1
    TSC Bačka Topola 2:1 1:1 2:0 2:0 1:0 2:2 2:2 5:1 2:1 2:1 1:1 6:1 2:0 2:0 0:0
    FK Radnički Niš 0:2 1:4 1:2 3:1 2:0 2:1 2:1 3:0 4:1 0:2 3:0 2:1 2:1 4:3 3:1
    FK Čukarički 0:2 2:1 0:0 2:1 1:0 4:1 2:1 1:0 1:0 1:0 2:1 2:0 0:1 2:0 3:1
    FK Spartak Subotica 2:3 3:2 0:0 1:2 1:1 0:1 2:1 3:1 0:2 3:1 4:1 1:0 3:0 2:1 3:1
    FK Voždovac 1:3 1:2 1:2 1:2 1:0 2:2 2:3 2:0 1:0 1:1 2:0 2:1 4:1 2:1 2:0
    FK Mladost Lučani 0:1 1:0 1:2 0:3 1:1 1:0 2:0 2:1 0:-1 2:1 1:1 3:3 2:1 2:0 2:1
    FK Napredak Kruševac 0:1 2:2 0:2 1:3 1:1 3:1 0:1 1:1 1:0 0:1 0:0 1:1 1:3 4:0 2:1
    FK Radnik Surdulica 0:5 1:2 0:4 1:0 2:4 3:3 4:0 2:2 0:1 1:4 1:1 2:0 2:0 1:0 2:2
    FK Proleter Novi Sad 0:2 0:3 0:1 1:3 1:1 2:1 0:1 2:2 0:1 2:0 2:1 2:2 1:0 5:0 1:1
    FK Javor Ivanjica 1:1 0:2 1:3 3:2 0:7 2:2 2:2 1:2 1:2 2:2 0:0 1:0 5:0 3:0 3:1
    FK Inđija 1:1 0:1 2:0 1:1 0:1 1:3 1:2 3:0 0:2 1:0 2:1 1:2 2:3 1:0 0:0
    FK Rad Belgrad 0:5 1:2 1:2 3:4 1:2 2:3 2:0 0:2 0:0 2:0 0:1 1:1 1:1 1:0 2:0
    FK Mačva Šabac 0:3 0:2 0:1 0:1 0:1 0:0 1:4 0:1 0:1 0:1 1:1 0:1 2:1 2:2 1:0

    TorschützenlisteBearbeiten

    Pl. Spieler[5] Verein Tore
    01. Serbien  Nenad Lukić TSC Bačka Topola 16
    Serbien  Nikola Petković FK Javor Ivanjica
    Serbien  Vladimir Silađi TSC Bačka Topola
    04. Serbien  Stefan Mihajlović FK Radnički Niš 15
    05. Komoren  El Fardou Ben Nabouhane Roter Stern Belgrad 13
    06. Serbien  Nikola Čumić FK Radnički Niš 12
    Serbien  Bojan Matić Partizan Belgrad
    Nigeria  Umar Sadiq Partizan Belgrad
    09. Guinea-a  Seydouba Soumah FK Radnički Niš 10

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Fortsetzung der Liga. In: superliga.rs. 6. Mai 2020, abgerufen am 10. August 2020 (bosnisch).
    2. Super Liga 2018/2019 Meisterschaft. Abgerufen am 4. November 2019.
    3. Durch den Sieg von Sevilla in der Europa League 2019/20 rückten die Pokalsieger der zwei ersten Länder, deren Pokalsieger sich nicht für die 3. Qualifikationsrunde qualifizierte, in diese Runde vor. Das waren Zypern und Serbien.(siehe Punkt 3.07 Reglement Europe League 2020/21. (PDF) UEFA, S. 11, abgerufen am 18. September 2020.)
    4. Ergebnisse und Tabelle 2019/20. In: eu-football.info. Abgerufen am 10. August 2020.
    5. Torschützenliste. In: soccerway.com. Abgerufen am 10. August 2020.