Fotbollsallsvenskan 2020

96. Spielzeit der höchsten schwedischen Spielklasse im Männerfußball

Die Allsvenskan 2020 war die 96. Spielzeit der höchsten schwedischen Fußballliga Allsvenskan. Die Spielzeit sollte ursprünglich am 5. April 2020[1] eröffnet werden, aufgrund der COVID-19-Pandemie wurde der Start jedoch auf den 14. Juni verschoben.[2] Die Serie endete am 6. Dezember 2020.

Allsvenskan 2020
Logo der Allsvenskan
Meister Malmö FF
Champions-League-
Qualifikation
Malmö FF
Europa-Conference-
League-Qualifikation
IF Elfsborg
BK Häcken
Pokalsieger IFK Göteborg
Relegation ↓ Kalmar FF
Absteiger Helsingborgs IF
Falkenbergs FF
Mannschaften 16
Spiele 240
Tore 674  (ø 2,81 pro Spiel)
Torschützenkönig SchwedenSchweden Christoffer Nyman
(IFK Norrköping), 18 Tore
Allsvenskan 2019

Am 27. Spieltag sicherte sich Malmö FF vorzeitig den Titel in der Allsvenskan und damit die 21. schwedische Meisterschaft in der Vereinsgeschichte. Direkt absteigen mussten Helsingborgs IF und Falkenbergs FF, während Kalmar FF sich wie im Vorjahr in der Relegation den Verbleib in der Allsvenskan sicherte. IF Elfsborg und BK Häcken qualifizierten sich für die neu geschaffene UEFA Europa Conference League; ebenso der diesjährige Pokalsieger IFK Göteborg.

Torschützenkönig wurde Christoffer Nyman vom IFK Norrköping.

ModusBearbeiten

Die 16 Mannschaften spielten im Verlauf der Saison zweimal gegeneinander; einmal zu Hause und einmal auswärts. Somit bestritt jede Mannschaft 30 Spiele.

Die beiden Tabellenletzten stiegen direkt in die Superettan ab, der Drittletzte trat in einer aus Hin- und Rückspiel bestehenden Relegationsrunde gegen den Tabellendritten der zweiten Liga an.

Teilnehmer und SpielstättenBearbeiten

Göteborg
(IFK Göteborg,
BK Häcken)
Borås
(IF Elfsborg)
Stockholm
(Djurgårdens IF,
Hammarby IF)
Uppsala
(IK Sirius)
Hällevik
(Mjällby AIF)
Spielorte der Allsvenskan 2020
Team Stadt Heimstadion Kapazität
AIK Solna Solna Friends Arena 51.060
Djurgårdens IF Stockholm Tele2 Arena 33.000
Hammarby IF
Malmö FF Malmö Eleda Stadion 24.000
IFK Göteborg Göteborg Gamla Ullevi 18.416
IF Elfsborg Borås Borås Arena 16.894
IFK Norrköping Norrköping Östgötaporten 16.700
Helsingborgs IF Helsingborg Olympia 16.500
Örebro SK Örebro Behrn Arena 14.500
Kalmar FF Kalmar Guldfågeln Arena 14.000
Östersunds FK Östersund Jämtkraft Arena 08.466
Mjällby AIF Hällevik Strandvallen 07.500
BK Häcken Göteborg Bravida Arena 07.000
IK Sirius Uppsala Studenternas IP 06.500
Falkenbergs FF Falkenberg Falcon Alkoholfri Arena 05.565
Varbergs BoIS Varberg Varberg Energi Arena 04.500

StatistikenBearbeiten

TabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Malmö FF  30  17  9  4 064:300 +34 60
 2. IF Elfsborg  30  12  15  3 049:380 +11 51
 3. BK Häcken (P)  30  12  13  5 045:290 +16 49
 4. Djurgårdens IF (M)  30  14  6  10 048:330 +15 48
 5. Mjällby AIF (N)  30  13  8  9 048:440  +4 47
 6. IFK Norrköping  30  13  7  10 060:460 +14 46
 7. Örebro SK  30  12  6  12 037:410  −4 42
 8. Hammarby IF  30  10  11  9 047:470  ±0 41
 9. AIK Solna  30  10  9  11 030:330  −3 39
10. IK Sirius  30  9  11  10 043:510  −8 38
11. Varbergs BoIS (N)  30  10  7  13 045:440  +1 37
12. IFK Göteborg  30  7  13  10 035:410  −6 34
13. Östersunds FK  30  8  9  13 027:460 −19 33
14. Kalmar FF  30  6  10  14 030:490 −19 28
15. Helsingborgs IF  30  5  11  14 033:480 −15 26
16. Falkenbergs FF  30  5  9  16 033:540 −21 24
Stand: Saisonende[3]
Zum Saisonende 2020:
  • Schwedischer Meister und Teilnahme an der 1. Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 2021/22
  • Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa Conference League 2021/22
  • Teilnahme an den Relegationsspielen gegen den Dritten der Superettan 2020
  • Abstieg in die Superettan 2021
  • Zum Saisonende 2019:
    (M) amtierender Meister: Djurgårdens IF
    (P) amtierender Pokalsieger: BK Häcken
    (N) Neuaufsteiger aus der Superettan 2019: Mjällby AIF und Varbergs BoIS

    KreuztabelleBearbeiten

    Die Ergebnisse der Saison sind in dieser Kreuztabelle aufgelistet. Die Heimmannschaft des jeweiligen Spiels ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile.

    2020                                
    Djurgårdens IF 3:2 1:2 0:1 1:2 3:1 2:2 1:1 1:2 2:2 4:0 0:0 1:0 5:0 2:1 1:0
    Malmö FF 1:0 3:0 0:0 1:1 3:0 3:1 1:1 2:1 4:1 4:0 4:0 2:1 2:1 2:0 2:2
    Hammarby IF 1:1 2:2 0:2 0:1 1:1 1:1 2:2 3:0 2:2 0:0 2:0 1:1 3:3 4:2 1:0
    AIK Solna 0:1 2:2 3:0 1:4 0:1 2:0 1:2 0:2 2:0 1:0 0:1 1:1 0:1 1:0 1:0
    IFK Norrköping 3:0 1:1 1:2 2:2 0:1 3:1 1:1 2:0 3:4 1:2 2:2 4:1 2:1 1:1 2:0
    BK Häcken 0:2 1:1 3:0 4:0 2:1 0:0 6:0 3:0 1:0 1:1 2:1 3:0 0:2 2:2 2:1
    IFK Göteborg 1:2 0:3 0:4 1:0 1:3 1:1 0:1 0:1 1:1 2:0 2:2 2:2 1:2 2:2 1:0
    IF Elfsborg 1:0 1:0 2:2 2:2 2:1 1:1 0:0 1:1 2:1 3:3 0:1 4:2 3:1 2:2 3:3
    Örebro SK 0:3 3:2 2:1 0:2 4:3 0:0 1:1 3:2 3:2 2:1 0:0 1:2 0:1 3:1 1:0
    Helsingborgs IF 3:1 0:1 1:1 2:0 3:2 0:0 0:1 0:0 1:1 1:2 0:1 0:0 1:1 0:1 0:3
    IK Sirius 0:2 2:5 3:1 0:0 4:2 2:2 2:2 1:1 2:1 3:1 2:3 2:1 2:2 0:1 3:3
    Östersunds FK 1:1 1:2 1:3 1:2 2:4 2:2 0:4 0:1 0:0 0:0 0:2 2:1 2:0 0:1 0:4
    Falkenbergs FF 3:2 0:1 1:3 1:1 3:3 1:1 0:3 1:3 2:1 2:2 1:2 0:1 0:2 2:3 2:0
    Kalmar FF 0:3 0:4 1:2 0:0 0:2 0:0 1:1 1:2 0:3 4:0 1:1 1:2 0:0 1:4 1:1
    Mjällby AIF 2:1 2:2 2:1 3:1 2:0 3:1 1:1 0:5 1:0 3:2 1:1 3:0 0:1 2:2 2:3
    Varbergs BoIS 1:2 3:2 5:2 2:2 1:3 1:3 1:2 0:0 2:1 1:3 2:0 1:1 3:1 1:0 1:0
    Stand: Saisonende[3]

    RelegationBearbeiten

    Der 14. der Abschlusstabelle spielte gegen den Dritten der Superettan 2020 in den Play-offs mit Hin- und Rückspiel in der Relegation. Der Sieger qualifizierte sich für die folgende Allsvenskan-Spielzeit. Die Spiele fanden am 9. und 13. Dezember 2020 statt. Kalmar setzte sich wie schon im Vorjahr durch und blieb erstklassig.[4]

    Gesamt Hinspiel Rückspiel
    Jönköpings Södra IF 1:4 Kalmar FF 1:3 0:1

    TorschützenlisteBearbeiten

    Die Spieler sind nach Toren und weniger Elfmetertoren sowie danach alphabetisch sortiert.[5]

    Platz Spieler Mannschaft Tore davon Elfmeter
    1 Schweden  Christoffer Nyman IFK Norrköping 18 4
    2 Schweden  Astrit Selmani Varbergs BoIS 15 5
    3 Schweden  Isaac Kiese Thelin Malmö FF 14 1
    Nigeria  Moses Ogbu Mjällby AIF 3
    5 Danemark  Anders Christiansen Malmö FF 13 3
    6 Schweden  Stefano Vecchia IK Sirius 12 2
    Schweden  Nahir Besara Örebro SK 4
    Vereinigte Staaten  Aron Jóhannsson Hammarby IF 4
    9 Niederlande  Anthony van den Hurk Helsingborgs IF 11 3
    Schweden  Jesper Karlsson IF Elfsborg 3
    Norwegen  Fredrik Ulvestad Djurgårdens IF 6

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Spelordningen för Allsvenskan 2020 klar, allsvenskan.se, abgerufen am 18. März 2020 (schwedisch)
    2. Seriestart skjuts på framtiden, svenskfotboll.se, abgerufen am 20. März 2020 (schwedisch)
    3. a b Tabelle und Spielplan, svenskfotboll.se, abgerufen am 6. Dezember 2020 (schwedisch)
    4. Kval till Allsvenskan, svenskfotboll.se, abgerufen am 13. Dezember 2020 (schwedisch)
    5. Spelarstatistik – Allsvenskan, herr 2020. In: svenskfotboll.se. Abgerufen am 27. Dezember 2020 (schwedisch).