Hauptmenü öffnen
Fotbollsallsvenskan 1960
Meister IFK Norrköping
Europapokal der
Landesmeister
IFK Malmö
Absteiger Djurgårdens IF,
Jönköpings Södra IF
Mannschaften 12
Spiele 132
Tore 498  (ø 3,77 pro Spiel)
Torschützenkönig Rune Börjesson (Örgryte IS)
Fotbollsallsvenskan 1959

Die Fotbollsallsvenskan 1960 war die 36. Spielzeit der höchsten schwedischen Fußballliga.

Nachdem im Vorjahr erstmals in der Geschichte der Allsvenskan der Meister innerhalb des Kalenderjahres ausgespielt wurde, kämpften zwischen dem 18. April und dem 16. Oktober 1960 erneut zwölf Mannschaften um den Titel. Die Euphorie, die nach dem Vize-Weltmeistertitel der schwedischen Nationalelf bei der Weltmeisterschaft 1958 in Schweden ausgebrochen war, konnte nicht ganz gehalten werden, dennoch gelang es, den Zuschauerschnitt knapp über 10.000 Anhängern pro Spiel zu halten.

Am Ende der Spielzeit gelang IFK Norrköping mit 17 Saisonsiegen und einer Niederlage in 22 Spielen der neunte Meistertitel seit 1943 der erste Titel der Vereinsgeschichte errungen wurde. Damit wurde die Liga derart dominiert, dass der Vizemeister IFK Malmö sieben Punkte Rückstand aufwies. Kurios war zudem die Tatsache, dass der Tabellendritte Örgryte IS nur sechs Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze hatte, die Vorjahresmeister Djurgårdens IF und Aufsteiger Jönköpings Södra IF belegten.

Da die Europapokalsaison bereits Ende August begann, wurde der Tabellenführer der Hinrunde (IFK Malmö) für den Europapokal der Landesmeister 1960/61 gemeldet.

Inhaltsverzeichnis

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. IFK Norrköping  22  17  4  1 075:260 +49 38:60
 2. IFK Malmö  22  12  7  3 038:210 +17 31:13
 3. Örgryte IS  22  10  4  8 052:400 +12 24:20
 4. Malmö FF  22  9  4  9 033:330  ±0 22:22
 5. Degerfors IF (N)  22  9  4  9 044:520  −8 22:22
 6. AIK Solna  22  7  7  8 042:390  +3 21:23
 7. Hammarby IF  22  8  4  10 046:490  −3 20:24
 8. IFK Göteborg  22  7  6  9 046:490  −3 20:24
 9. Sandvikens IF  22  6  7  9 035:460 −11 19:25
10. Helsingborgs IF  22  8  2  12 042:530 −11 18:26
11. Djurgårdens IF (M)  22  8  2  12 026:380 −12 18:26
12. Jönköpings Södra IF (N)  22  5  1  16 019:520 −33 11:33

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Tordifferenz – 3. geschossene Tore

  • Schwedischer Meister
  • Teilnahme am Europapokal der Landesmeister 1960/61
  • Abstieg in die Division 2
  • (M) Amtierender Meister
    (N) Neuaufsteiger

    KreuztabelleBearbeiten

    1960[1]                        
    1. IFK Norrköping 0:0 2:2 3:1 3:2 4:2 6:0 7:0 6:1 2:0 4:1 5:0
    2. IFK Malmö 0:1 2:0 1:0 1:0 1:1 3:2 4:2 3:0 3:3 3:0 3:1
    3. Örgryte IS 4:2 1:2 2:0 0:1 7:1 7:0 2:1 3:3 5:6 0:3 2:1
    4. Malmö FF 2:3 3:1 2:0 1:1 0:0 2:1 3:1 4:0 2:1 4:0 2:1
    5. Degerfors IF 4:4 0:3 2:2 3:1 5:4 2:7 3:2 0:3 5:2 2:3 2:0
    6. AIK Solna 1:3 0:1 3:1 7:1 2:0 2:1 1:1 1:1 2:1 1:2 7:1
    7. Hammarby IF 2:2 0:0 2:5 1:1 5:1 2:3 2:0 1:1 1:2 2:0 6:1
    8. IFK Göteborg 2:5 1:1 3:3 1:1 5:3 1:1 1:4 4:1 5:2 4:0 1:0
    9. Sandvikens IF 1:4 2:2 0:1 2:1 1:2 1:1 4:1 2:2 2:3 0:3 0:0
    10. Helsingborgs IF 1:3 1:2 1:3 1:0 2:4 2:2 4:2 1:3 3:4 2:1 2:0
    11. Djurgårdens IF 0:2 1:1 0:1 2:0 1:1 2:0 0:1 2:1 1:4 1:2 2:1
    12. Jönköpings Södra IF 0:4 2:1 3:1 1:2 0:1 1:0 2:3 1:5 0:2 1:0 2:1

    TorschützenkönigBearbeiten

    Rune Börjesson von Örgryte IS konnte seinen Torschützenkönigtitel aus dem Vorjahr verteidigen. Der Nationalspieler erzielte mit 24 Saisontoren drei Treffer mehr als im Vorjahr.

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Saison 1960. In: wildstat.com. Abgerufen am 10. Januar 2019.