US Men’s Clay Court Championships 2000

Die US Men’s Clay Court Championships 2000 waren ein Tennisturnier, welches vom 1. bis 7. Mai 2000 in Orlando stattfand. Es war Teil der ATP Tour 2000 und wurde im Freien auf Sandplatz ausgetragen. In derselben Woche wurden auf Mallorca die Mallorca Open und in München die BMW Open gespielt, welche genau wie die US Men’s Clay Court Championships zur Kategorie der ATP International Series zählte. Es war das siebte und letzte Mal, dass das Turnier in Orlando stattfand – in der Saison 2001 zog es nach Houston um.

US Men’s Clay Court Championships 2000
Datum 1.5.2000 – 7.5.2000
Auflage 13
Navigation 1999 ◄ 2000 ► 2001
ATP Tour
Austragungsort Orlando
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Turniernummer 717
Kategorie International Series
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 325.000 US$
Finanz. Verpflichtung 350.000 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) Schweden Magnus Norman
Vorjahressieger (Doppel) Vereinigte Staaten Jim Courier
Australien Todd Woodbridge
Sieger (Einzel) Chile Fernando González
Sieger (Doppel) Indien Leander Paes
Niederlande Jan Siemerink
Stand: Turnierende

Titelverteidiger im Einzel war der Schwede Magnus Norman, der in diesem Jahr nicht antrat. Stattdessen siegte der Qualifikant Fernando González aus Chile, der damit seinen ersten Titel auf der ATP-Tour feiern konnte und sich im Finale gegen seinen Landsmann Nicolás Massú durchsetzte. Im Doppel siegte die ungesetzte Paarung bestehend aus Leander Paes aus Frankreich und Jan Siemerink aus den Niederlanden. Sie traten damit die Nachfolge von Jim Courier und Todd Woodbridge an. Courier trat in diesem Jahr nicht mehr an, während Woodbridge mit seinem Erfolgspartner Mark Woodforde, an Position eins gesetzt, in der zweiten Runde ausschied. Für Paes war es bereits der zweite Sieg in der Saison und der 20. seiner Karriere. Siemerink feierte mit diesem Erfolg den ersten der Saison und den 15. seiner Karriere.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Das Gesamtpreisgeld betrug 325.000 US-Dollar; die gesamten finanziellen Verbindlichkeiten lagen bei 350.000 US-Dollar.

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Australien  Andrew Ilie 1. Runde
02. Vereinigte Staaten  Jan-Michael Gambill 1. Runde
03. Italien  Gianluca Pozzi Viertelfinale
04. Australien  Jason Stoltenberg Achtelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Vereinigte Staaten  Paul Goldstein Achtelfinale

06. Chile  Nicolás Massú Finale

07. Frankreich  André Sá 1. Runde

08. Vereinigte Staaten  Justin Gimelstob 1. Runde

Zeichenerklärung

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Australien  A. Ilie 6 66 64                        
 Frankreich  A. Dupuis 3 7 7    Frankreich  A. Dupuis 5 64
WC  Philippinen  C. Mamiit 2 5   Q  Chile  F. González 7 7  
Q  Chile  F. González 6 7     Q  Chile  F. González 6 6
 Thailand  P. Srichaphan 6 6    Thailand  P. Srichaphan 3 3  
 Kanada  S. Lareau 1 3    Thailand  P. Srichaphan 7 6  
 Niederlande  J. Siemerink 4 6 7    Niederlande  J. Siemerink 5 3  
8  Vereinigte Staaten  J. Gimelstob 6 2 5     Q  Chile  F. González 6 3 7
4  Australien  J. Stoltenberg 6 6    Argentinien  M. Rodríguez 0 6 5  
 Spanien  Á. López Morón 1 4   4  Australien  J. Stoltenberg 66 6 4  
 Tschechien  J. Vaněk 62 6 6    Tschechien  J. Vaněk 7 4 6  
 Australien  W. Arthurs 7 4 3      Tschechien  J. Vaněk 3 5
 Schweiz  L. Manta 7 62 63    Argentinien  M. Rodríguez 6 7  
 Argentinien  M. Rodríguez 67 7 7    Argentinien  M. Rodríguez 6 6  
 Haiti  R. Agénor 2 1   5  Vereinigte Staaten  P. Goldstein 2 4  
5  Vereinigte Staaten  P. Goldstein 6 6     Q  Chile  F. González 6 6
6  Chile  N. Massú 6 6   6  Chile  N. Massú 2 3
 Italien  L. Tieleman 2 3   6  Chile  N. Massú 6 6  
 Slowakei  J. Krošlák 6 3 7    Slowakei  J. Krošlák 4 2  
 Schweden  F. Jonsson 1 6 64     6  Chile  N. Massú 2 6 6
WC  Vereinigte Staaten  M. Russell 6 6   3  Italien  G. Pozzi 6 2 2  
WC  Vereinigte Staaten  H. Armando 4 2   WC  Vereinigte Staaten  M. Russell 7 2 0  
 Deutschland  A. Popp 3 2   3  Italien  G. Pozzi 64 6 6  
3  Italien  G. Pozzi 6 6     6  Chile  N. Massú 6 6
7  Brasilien  A. Sá 3 5   Q  Paraguay  R. Delgado 4 4  
Q  Rumänien  R. Sabău 6 7   Q  Rumänien  R. Sabău 6 5 3  
 Tschechien  T. Zíb 6 4 4    Deutschland  M. Hantschk 3 7 6  
 Deutschland  M. Hantschk 4 6 6      Deutschland  M. Hantschk 5 4
 Indien  L. Paes 3 2   Q  Paraguay  R. Delgado 7 6  
Q  Belgien  X. Malisse 6 6   Q  Belgien  X. Malisse 5 4  
Q  Paraguay  R. Delgado 5 7 6   Q  Paraguay  R. Delgado 7 6  
2  Vereinigte Staaten  J.-M. Gambill 7 5 4    

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Australien  Todd Woodbridge
Australien  Mark Woodforde
Viertelfinale
02. Vereinigte Staaten  Justin Gimelstob
Kanada  Sébastien Lareau
Finale
03. Australien  Wayne Arthurs
Indien  Mahesh Bhupathi
Viertelfinale
04. Vereinigte Staaten  Jan-Michael Gambill
Vereinigte Staaten  Scott Humphries
Viertelfinale

Zeichenerklärung

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Australien  T. Woodbridge
 Australien  M. Woodforde
6 6        
WC  Vereinigte Staaten  J. Blake
 Vereinigte Staaten  T. Blake
3 4     1  Australien  T. Woodbridge
 Australien  M. Woodforde
610 2  
   Indien  L. Paes
 Niederlande  J. Siemerink
4 7 6      Indien  L. Paes
 Niederlande  J. Siemerink
7 6  
Q  Bahamas  M. Merklein
 Vereinigte Staaten  M. Sell
6 65 4          Indien  L. Paes
 Niederlande  J. Siemerink
5 6 6  
4  Vereinigte Staaten  J.-M. Gambill
 Vereinigte Staaten  S. Humphries
7 6        Sudafrika  J. Coetzee
 Sudafrika  B. Haygarth
7 3 2  
   Argentinien  M. Hood
 Argentinien  S. Prieto
63 1     4  Vereinigte Staaten  J.-M. Gambill
 Vereinigte Staaten  S. Humphries
6 63 64  
   Sudafrika  J. Coetzee
 Sudafrika  B. Haygarth
6 7      Sudafrika  J. Coetzee
 Sudafrika  B. Haygarth
4 7 7  
   Australien  D. Macpherson
 Sudafrika  G. Stafford
4 5          Indien  L. Paes
 Niederlande  J. Siemerink
6 6
WC  Vereinigte Staaten  L. Jensen
 Vereinigte Staaten  C. Mamiit
2 0     2  Vereinigte Staaten  J. Gimelstob
 Kanada  S. Lareau
3 4
   Vereinigte Staaten  M. Bryan
 Vereinigte Staaten  B. Bryan
6 6        Vereinigte Staaten  B. Bryan
 Vereinigte Staaten  M. Bryan
7 7    
   Sudafrika  L. Bale
 Australien  M. Hill
4 1   3  Australien  W. Arthurs
 Indien  M. Bhupathi
5 64  
3  Australien  W. Arthurs
 Indien  M. Bhupathi
6 6          Vereinigte Staaten  B. Bryan
 Vereinigte Staaten  M. Bryan
6 1 3
WC  Vereinigte Staaten  P. Goldstein
 Vereinigte Staaten  J. Thomas
7 6     2  Vereinigte Staaten  J. Gimelstob
 Kanada  S. Lareau
4 6 6  
   Vereinigte Staaten  J. Stark
 Vereinigte Staaten  E. Taino
63 2     WC  Vereinigte Staaten  P. Goldstein
 Vereinigte Staaten  J. Thomas
6 3 2  
   Australien  P. Tramacchi
 Vereinigte Staaten  J. Waite
2 2   2  Vereinigte Staaten  J. Gimelstob
 Kanada  S. Lareau
3 6 6  
2  Vereinigte Staaten  J. Gimelstob
 Kanada  S. Lareau
6 6    

Weblinks und QuellenBearbeiten