Gold Flake Open 2000

Tennisturnier

Die Gold Flake Open 2000 waren die 5. Ausgabe des Tennisturniers in Chennai. Es war als Turnier der International Series Teil der männlichen ATP-Serie. Es fand zusammen mit den AAPT Championships in Adelaide und den Qatar Open in Doha in der ersten Matchwoche der Saison 2000 vom 3. bis 10. Januar 2000 statt. Austragungsstätte war das Sports Development Authority of Tamil Nadu Tennis Stadium (kurz: SDAT Tennis Stadium).

Gold Flake Open 2000
Datum 3.4.2000 – 9.4.2000
Auflage 5
Navigation 1999 ◄ 2000 ► 2001
ATP Tour
Austragungsort Chennai
IndienIndien Indien
Turniernummer 891
Kategorie International Series
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32E/32Q/16D/4DQ
Preisgeld 405.000 US$
Finanz. Verpflichtung 430.000 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) SimbabweSimbabwe Byron Black
Vorjahressieger (Doppel) IndienIndien Mahesh Bhupathi
IndienIndien Leander Paes
Sieger (Einzel) FrankreichFrankreich Jérôme Golmard
Sieger (Doppel) FrankreichFrankreich Julien Boutter
BelgienBelgien Christophe Rochus
Stand: Turnierende

Titelverteidiger der Einzelkonkurrenz war Byron Black, der in diesem Jahr an fünf gesetzt in der ersten Runde scheiterte. Stattdessen gewann der an vier gesetzte Franzose Jérôme Golmard den zweiten Titel seiner Karriere. Er bezwang im Finale den Deutschen Markus Hantschk in drei Sätzen. Im Doppel siegten die Wild-Card-Inhaber Julien Boutter und Christophe Rochus, die damit die Nachfolge der Lokalmatadoren Mahesh Bhupathi und Leander Paes antraten. Sie durchbrachen damit die drei Jahre andauernde Siegesserie der beiden Inder. Sowohl für Boutter als auch für Rochus war es der erste Doppelerfolg auf der ATP Tour.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Das Preisgeld betrug 405.000 US-Dollar. Im Einzel traten 32 Spieler gegeneinander an, im Doppel waren es 16 Paarungen.

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Russland  Jewgeni Kafelnikow 1. Runde
02. Frankreich  Cédric Pioline Halbfinale
03. Rückzug
04. Frankreich  Jérôme Golmard Sieg
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Simbabwe  Byron Black 1. Runde

06. Italien  Laurence Tieleman 1. Runde

07. Haiti  Ronald Agénor Achtelfinale

08. Schweden  Andreas Vinciguerra Achtelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Russland  J. Kafelnikow 4 2                        
   Tschechien  M. Tabara 6 6      Tschechien  M. Tabara 4 3
   Tschechien  T. Zíb 5 2      Schweiz  L. Manta 6 6  
   Schweiz  L. Manta 7 6        Schweiz  L. Manta 4 4
   Belgien  C. Rochus 3 0      Tschechien  M. Damm 6 6  
   Tschechien  M. Damm 6 6      Tschechien  M. Damm 4 6 6  
WC  Indien  S.-K. Sipaeya 4 4   7  Haiti  R. Agénor 6 2 1  
7  Haiti  R. Agénor 6 6        Tschechien  M. Damm 6 3 3
4  Frankreich  J. Golmard 6 6   4  Frankreich  J. Golmard 3 6 6  
Q  Osterreich  M. Spottl 3 4   4  Frankreich  J. Golmard 6 6  
   Schweden  F. Jonsson 6 6      Schweden  F. Jonsson 2 3  
   Slowakei  J. Krošlák 3 3     4  Frankreich  J. Golmard 6 6
   Bulgarien  O. Stanoitschew 6 7   Q  Vereinigtes Konigreich  J. Delgado 3 4  
WC  Australien  P. Kilderry 4 64      Bulgarien  O. Stanoitschew 6 2 3  
Q  Vereinigtes Konigreich  J. Delgado 6 7   Q  Vereinigtes Konigreich  J. Delgado 4 6 6  
5  Simbabwe  B. Black 2 64     4  Frankreich  J. Golmard 6 66 6
6  Italien  L. Tieleman 62 3      Deutschland  M. Hantschk 3 7 3
   Deutschland  M. Hantschk 7 6      Deutschland  M. Hantschk 6 4 6  
   Deutschland  T. Behrend 6 4 6      Deutschland  T. Behrend 3 6 3  
   Deutschland  A. Popp 4 6 1        Deutschland  M. Hantschk 5 7 6
Q  Japan  Y. Ishii 3 4   LL  Finnland  T. Ketola 7 5 2  
LL  Tschechien  J. Vaněk 6 6   LL  Tschechien  J. Vaněk 6 4 4  
   Usbekistan  O. Ogorodov 5 6 4   LL  Finnland  T. Ketola 4 6 6  
LL  Finnland  T. Ketola 7 4 6        Deutschland  M. Hantschk 6 3 7
8  Schweden  A. Vinciguerra 6 6   2  Frankreich  C. Pioline 4 6 65  
   Spanien  Á. López Morón 4 2   8  Schweden  A. Vinciguerra 6 5 3  
   Italien  D. Sanguinetti 7 6      Italien  D. Sanguinetti 2 7 6  
   Rumänien  A. Voinea 67 4        Italien  D. Sanguinetti 6 4 63
WC  Indien  L. Paes 6 7   2  Frankreich  C. Pioline 3 6 7  
   Frankreich  J. Boutter 4 66   WC  Indien  L. Paes 3 4  
Q  Israel  A. Ram 3 1   2  Frankreich  C. Pioline 6 6  
2  Frankreich  C. Pioline 6 6    

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Simbabwe  Byron Black
Indien  Leander Paes
Viertelfinale
02.
Rückzug
03. Israel  Noam Behr
Israel  Eyal Ran
1. Runde
04. Spanien  Álex López Morón
Italien  Davide Sanguinetti
1. Runde

ZeichenerklärungBearbeiten

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Simbabwe  B. Black
 Indien  L. Paes
6 7        
   Niederlande  S. Groen
 Italien  L. Tieleman
3 66     1  Simbabwe  B. Black
 Indien  L. Paes
3 4  
WC  Frankreich  J. Boutter
 Belgien  C. Rochus
6 6   WC  Frankreich  J. Boutter
 Belgien  C. Rochus
6 6  
   Indien  N. Kirrtane
 Indien  S. Kirtane
2 1       WC  Frankreich  J. Boutter
 Belgien  C. Rochus
65 6 6  
4  Spanien  Á. López Morón
 Italien  D. Sanguinetti
63 2     WC  Frankreich  J. Golmard
 Slowakei  J. Krošlák
7 3 4  
WC  Frankreich  J. Golmard
 Slowakei  J. Krošlák
7 6     WC  Frankreich  J. Golmard
 Slowakei  J. Krošlák
6 4 6  
   Tschechien  M. Tabara
 Tschechien  T. Zíb
6 6      Tschechien  M. Tabara
 Tschechien  T. Zíb
4 6 3  
   Australien  P. Kilderry
 Schweiz  L. Manta
4 3       WC  Frankreich  J. Boutter
 Belgien  C. Rochus
7 6
WC  Indien  S. Panja
 Indien  S. Prahlad
6 6     WC  Indien  S. Panja
 Indien  S. Prahlad
5 1
   Israel  A. Ram
 Indien  F. Syed
4 4     WC  Indien  S. Panja
 Indien  S. Prahlad
6 3 7    
Q  Russland  K. Iwanow-Smolenski
 Bulgarien  O. Stanoitschew
6 7   Q  Russland  K. Iwanow-Smolenski
 Bulgarien  O. Stanoitschew
4 6 63  
3  Israel  N. Behr
 Israel  E. Ran
2 62       WC  Indien  S. Panja
 Indien  S. Prahlad
6 2 7
   Indien  M. Ghouse
 Indien  V. Uppal
2 5        Finnland  T. Ketola
 Usbekistan  O. Ogorodov
3 6 64  
   Finnland  T. Ketola
 Usbekistan  O. Ogorodov
6 7        Finnland  T. Ketola
 Usbekistan  O. Ogorodov
7 1 6  
   Vereinigtes Konigreich  B. Cowan
 Vereinigtes Konigreich  J. Delgado
4 65      Tschechien  M. Damm
 Russland  J. Kafelnikow
5 6 3  
   Tschechien  M. Damm
 Russland  J. Kafelnikow
6 7    

Weblinks und QuellenBearbeiten