Hauptmenü öffnen

Ramón Delgado

paraguayischer Tennisspieler
Ramón Delgado Tennisspieler
Ramón Delgado
Delgado 2010 in São Paulo
Nation: ParaguayParaguay Paraguay
Geburtstag: 14. November 1976
Größe: 185 cm
Gewicht: 79 kg
1. Profisaison: 1995
Rücktritt: 2011
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Raúl Viver
Preisgeld: 1.385.410 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 103:108
Höchste Platzierung: 52 (26. April 1999)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 19:28
Höchste Platzierung: 91 (18. Juni 2007)
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Ramón Delgado (* 14. November 1976 in Asunción) ist ein ehemaliger paraguayischer Tennisspieler.

KarriereBearbeiten

Ramón Delgado feierte auf der zweitklassigen ATP Challenger Tour insgesamt 15 Titelgewinne: Im Einzel gewann er in seiner Karriere neun Titel sowie sechs weitere im Doppel. Auf der ATP World Tour war der Finaleinzug 1998 in Bogotá sein größter Erfolg. Im Endspiel unterlag er dort dem Argentinier Mariano Zabaleta mit 4:6 und 4:6. Bei Grand-Slam-Turnieren erreichte er im Einzel mit dem Erreichen des Achtelfinals sein bestes Ergebnis im Jahr 1998 in Roland Garros. Dabei besiegte er in der zweiten Runde den topgesetzten Weltranglistenersten Pete Sampras in drei Sätzen. Seine höchste Platzierung in der Weltrangliste erreichte er am 26. April 1999 mit Platz 52, im Juni 2007 war er Nummer 91 der Doppel-Weltrangliste.

Ramón Delgado bestritt zwischen 1994 und 2010 insgesamt 28 Begegnungen für die paraguayische Davis-Cup-Mannschaft. Sowohl seine Einzelbilanz mit 39:9 Siegen sowie seine Doppelbilanz mit 14:12 Siegen sind positiv. Er hält zudem mehrere Rekordmarken der Mannschaft: Er ist der Spieler mit den meisten Siegen gesamt, den meisten Einzel- und Doppelsiegen, mit den meisten Begegnungen und mit 15 Jahren derjenige paraguayische Spieler mit den meisten Teilnahmen. 2014 nach seinem eigentlichen Rücktritt trat er noch einmal für das Davis-Cup-Team gegen Chile, das mit 0:5, verloren wurde.

Im Mai 2011 gab er seinen Rücktritt vom Tennis bekannt.[1]

ErfolgeBearbeiten

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
Tennis Masters Cup
ATP World Tour Finals
ATP Masters Series
ATP World Tour Masters 1000
ATP International Series Gold
ATP World Tour 500 Series
ATP International Series
ATP World Tour 250 Series
ATP Challenger Tour (15)

EinzelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 13. Juli 1997 Kolumbien  Cali Sand Argentinien  Sebastián Prieto 6:3, 1:6, 7:6
2. 10. Juni 2001 Vereinigte Staaten  Tallahassee Hartplatz Vereinigte Staaten  Justin Gimelstob 7:5, 6:3
3. 29. Juli 2001 Brasilien  Campos do Jordão Hartplatz Brasilien  Daniel Melo 7:63, 6:2
4. 28. November 2004 Kolumbien  Bogotá Sand Argentinien  Mariano Puerta 6:4, 7:5
5. 25. September 2005 Vereinigte Staaten  Lubbock Hartplatz Vereinigte Staaten  Bobby Reynolds 2:6, 7:65, 6:3
6. 2. April 2006 Mexiko  Mexiko-Stadt (1) Sand Kolumbien  Alejandro Falla 6:3, 4:6, 6:4
7. 1. April 2007 Mexiko  Mexiko-Stadt (2) Sand Chile  Adrián García 6:3, 6:3
8. 18. Oktober 2009 Paraguay  Asunción Sand Spanien  Daniel Gimeno Traver 7:62, 1:6, 6:3
9. 29. November 2009 Mexiko  Puebla Hartplatz Deutschland  Andre Begemann 6:3, 6:4

FinalteilnahmenBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 8. November 1998 Kolumbien  Bogotá Sand Argentinien  Mariano Zabaleta 4:6, 4:6

DoppelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 25. Oktober 2003 Vereinigte Staaten  Torrance Hartplatz Brasilien  André Sá Vereinigte Staaten  Diego Ayala
Vereinigte Staaten  Robert Kendrick
6:3, 6:4
2. 10. Januar 2004 Brasilien  São Paulo Hartplatz Brasilien  André Sá Brasilien  Franco Ferreiro
Brasilien  Marcelo Melo
7:5, 7:65
3. 22. Januar 2005 Chile  La Serena Sand Italien  Enzo Artoni Deutschland  Tomas Behrend
Brasilien  Marcos Daniel
7:62, 6:4
4. 5. November 2005 Vereinigte Staaten  Boston Hartplatz (i) Brasilien  André Sá Indien  Harsh Mankad
Vereinigte Staaten  Jeremy Wurtzman
6:3, 6:2
5. 8. Juni 2007 Tschechien  Prostějov Sand Argentinien  Juan Pablo Guzmán Tschechien  Tomáš Cibulec
Tschechien  Leoš Friedl
7:68, 6:1
6. 9. März 2008 Kolumbien  Bogotá Sand Argentinien  Brian Dabul Brasilien  Thomaz Bellucci
Brasilien  Bruno Soares
7:65, 6:4

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Madura el adiós. In: espn.com. 14. November 2010, abgerufen am 27. März 2019 (spanisch).