Grand Prix de Tennis de Toulouse 2000

Tennisturnier

Die Grand Prix de Tennis de Toulouse 2000 (offiziell: Adidas Open Toulouse) waren ein Tennisturnier, welches vom 16. bis 22. Oktober 2000 in Toulouse stattfand. Es war Teil der ATP Tour 2000 und wurde in der Halle auf Hartplatz ausgetragen. In derselben Woche fanden in Shanghai die Heineken Open Shanghai statt, welche genau wie die Grand Prix de Tennis de Toulouse zur Kategorie der ATP International Series zählten.

Grand Prix de Tennis de Toulouse 2000
Datum 16.10.2000 – 22.10.2000
Auflage 19
Navigation 1999 ◄ 2000 
ATP Tour
Austragungsort Toulouse
Frankreich Frankreich
Turniernummer 327
Kategorie International Series
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32E/32Q/16D/4DQ
Preisgeld 375.000 US$
Finanz. Verpflichtung 400.000 US$
Vorjahressieger (Einzel) Frankreich Nicolas Escudé
Vorjahressieger (Doppel) Frankreich Olivier Delaître
Vereinigte Staaten Jeff Tarango
Sieger (Einzel) Spanien Àlex Corretja
Sieger (Doppel) Frankreich Julien Boutter
Frankreich Fabrice Santoro
Turnier-Supervisor David Bradshaw
Letzte direkte Annahme Spanien Alberto Martín
Stand: Turnierende

Titelverteidiger im Einzel war der Franzose Nicolas Escudé, der in diesem Jahr ungesetzt im Viertelfinale scheiterte. Stattdessen gewann der topgesetzte Spanier Àlex Corretja. Dies war bereits der fünfte Saisonerfolg des Spaniers und der 14. Titel seiner Karriere.

Im Doppel gewann die an zwei gesetzte französische Paarung bestehend aus Julien Boutter und Fabrice Santoro. Sie traten damit die Nachfolge des Franzosen Olivier Delaître und Jeff Tarango aus den USA an, die in diesem Jahr beide nicht antraten. Santoro gewann 1998 mit Delaître schon mal einen Titel in Toulouse. Es war sein erster Doppeltitel im Jahr 2000 und der siebte seiner Karriere. Für Boutter war dieser Erfolg der zweite der Saison und seiner Karriere überhaupt. Es war der erste Titel der beiden Franzosen in dieser Konstellation.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Das Gesamtpreisgeld betrug 375.000 US-Dollar; die gesamten finanziellen Verbindlichkeiten lagen bei 400.000 US-Dollar.

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Spanien  Àlex Corretja Sieg
02. Spanien  Juan Carlos Ferrero 1. Runde
03. Chile  Marcelo Ríos Halbfinale
04. Marokko  Younes El Aynaoui 1. Runde
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Vereinigte Staaten  Jan-Michael Gambill Viertelfinale

06. Rückzug

07. Rückzug

08. Spanien  Albert Costa 1. Runde

Zeichenerklärung

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Spanien  À. Corretja 6 6                        
   Italien  G. Pozzi 1 2   1  Spanien  À. Corretja 6 6
LL  Deutschland  A. Popp 4 6 6   LL  Deutschland  A. Popp 1 4  
Q  Frankreich  S. Huet 6 1 4     1  Spanien  À. Corretja 7 6
WC  Frankreich  N. Mahut 3 6 3      Schweden  M. Tillström 5 3  
   Schweden  M. Tillström 6 3 6      Schweden  M. Tillström 7 6  
Q  Frankreich  J. Boutter 6 6   Q  Frankreich  J. Boutter 6 4  
8  Spanien  A. Costa 2 4     1  Spanien  À. Corretja 7 6
3  Chile  M. Ríos 6 3 6   3  Chile  M. Ríos 6 3  
   Spanien  F. Vicente 4 6 1   3  Chile  M. Ríos 6 6 6  
   Frankreich  F. Santoro 6 5 65      Marokko  K. Alami 7 3 4  
   Marokko  K. Alami 3 7 7     3  Chile  M. Ríos 6 6
   Osterreich  S. Koubek 6 6   LL  Spanien  J. A. Viloca 4 4  
WC  Frankreich  P.-H. Mathieu 3 4      Osterreich  S. Koubek 4 6  
   Spanien  A. Martín 6 5 0   LL  Spanien  J. A. Viloca 6 7  
LL  Spanien  J. A. Viloca 4 7 6     1  Spanien  À. Corretja 6 6
5  Vereinigte Staaten  J.-M. Gambill 6 7 6      Spanien  C. Moyá 3 2
   Spanien  F. Clavet 7 6 3   5  Vereinigte Staaten  J.-M. Gambill 6 7  
   Vereinigtes Konigreich  G. Rusedski 3 4      Marokko  H. Arazi 3 5  
   Marokko  H. Arazi 6 6     5  Vereinigte Staaten  J.-M. Gambill 7 6 4
   Schweiz  M. Rosset 6 7      Spanien  C. Moyá 6 7 6  
Q  Italien  R. Furlan 3 6      Schweiz  M. Rosset 6 7 6  
   Spanien  C. Moyá 6 6 6      Spanien  C. Moyá 7 6 7  
4  Marokko  Y. El Aynaoui 7 4 2        Spanien  C. Moyá 6 7
Q  Italien  D. Nargiso 2 r      Belarus 1995  M. Mirny 4 6  
   Belarus 1995  M. Mirny 3      Belarus 1995  M. Mirny 6 6  
   Schweden  A. Vinciguerra 6 6 6      Schweden  A. Vinciguerra 3 0  
WC  Frankreich  A. Di Pasquale 7 3 4        Belarus 1995  M. Mirny 3 7 6
   Frankreich  N. Escudé 6 7      Frankreich  N. Escudé 6 6 3  
   Tschechien  S. Doseděl 3 6      Frankreich  N. Escudé 5 6 6  
   Schweden  M. Gustafsson 6 7      Schweden  M. Gustafsson 7 3 2  
2  Spanien  J. C. Ferrero 2 6    

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Sudafrika  David Adams
Schweden  Mikael Tillström
1. Runde
02. Australien  Joshua Eagle
Australien  Andrew Florent
1. Runde
03. Vereinigte Staaten  Donald Johnson
Sudafrika  Piet Norval
Finale
04. Spanien  Juan Ignacio Carrasco
Australien  Sandon Stolle
1. Runde

Zeichenerklärung

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Sudafrika  D. Adams
 Schweden  M. Tillström
6 4 64        
   Sudafrika  C. Haggard
 Belgien  T. Vanhoudt
0 6 7        Sudafrika  C. Haggard
 Belgien  T. Vanhoudt
7 64 7  
   Schweden  S. Aspelin
 Schweden  J. Landsberg
7 64 3      Spanien  T. Carbonell
 Argentinien  D. Orsanic
64 7 62  
   Spanien  T. Carbonell
 Argentinien  D. Orsanic
65 7 6          Sudafrika  C. Haggard
 Belgien  T. Vanhoudt
62 7 63  
3  Vereinigte Staaten  D. Johnson
 Sudafrika  P. Norval
4 7 6     3  Vereinigte Staaten  D. Johnson
 Sudafrika  P. Norval
7 5 7  
WC  Frankreich  N. Escudé
 Frankreich  M. Llodra
6 64 4     3  Vereinigte Staaten  D. Johnson
 Sudafrika  P. Norval
7 7  
Q  Sudafrika  P. Rosner
 Sudafrika  J. Weir-Smith
6 7   Q  Sudafrika  P. Rosner
 Sudafrika  J. Weir-Smith
64 67  
   Tschechien  D. Rikl
 Tschechien  C. Suk
1 5       3  Vereinigte Staaten  D. Johnson
 Sudafrika  P. Norval
68 6 65
LL  Frankreich  L. Barthez
 Elfenbeinküste  C. N’Goran
64 1     WC  Frankreich  J. Boutter
 Frankreich  F. Santoro
7 4 7
WC  Frankreich  J. Boutter
 Frankreich  F. Santoro
7 6     WC  Frankreich  J. Boutter
 Frankreich  F. Santoro
7 66 6    
   Vereinigte Staaten  J.-M. Gambill
 Vereinigte Staaten  S. Humphries
62 6 7      Vereinigte Staaten  J.-M. Gambill
 Vereinigte Staaten  S. Humphries
64 7 2  
4  Spanien  J. I. Carrasco
 Australien  S. Stolle
7 3 64       WC  Frankreich  J. Boutter
 Frankreich  F. Santoro
6
   Sudafrika  M. Barnard
 Sudafrika  R. Koenig
2 6 7     WC  Spanien  À. Corretja
 Frankreich  A. Di Pasquale
4 r  
   Italien  M. Bertolini
 Italien  C. Brandi
6 2 62        Sudafrika  M. Barnard
 Sudafrika  R. Koenig
65 1  
WC  Spanien  À. Corretja
 Frankreich  A. Di Pasquale
6 64 6   WC  Spanien  À. Corretja
 Frankreich  A. Di Pasquale
7 6  
2  Australien  J. Eagle
 Australien  A. Florent
4 7 2    

Weblinks und QuellenBearbeiten