Copenhagen Open 2000

Die Copenhagen Open 2000 waren ein Tennisturnier, welches vom 26. Februar bis 5. März 2000 in Kopenhagen stattfand. Es war Teil der ATP Tour 2000 und wurde in der Halle auf Hartplatz ausgetragen. Es fand parallel zum Chevrolet Cup in Viña del Mar und den Citrix Tennis Championships in Delray Beach statt, welche genau wie die Copenhagen Open zur Kategorie der ATP International Series zählten.

Copenhagen Open 2000
Datum 26.2.2000 – 5.3.2000
Auflage 12
Navigation 1999 ◄ 2000 ► 2001
ATP Tour
Austragungsort Kopenhagen
Danemark Dänemark
Turniernummer 481
Kategorie International Series
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 325.000 US$
Finanz. Verpflichtung 350.000 US$
Vorjahressieger (Einzel) Schweden Magnus Gustafsson
Vorjahressieger (Doppel) Belarus Maks Mirny
Russland Andrei Olchowski
Sieger (Einzel) Schweden Andreas Vinciguerra
Sieger (Doppel) Tschechien Martin Damm
Deutschland David Prinosil
Stand: Turnierende

Titelverteidiger im Einzel war der Schwede Magnus Gustafsson, der schon 1999 gewonnen hatte, aber diesmal nicht antrat. Es gewann sein ungesetzter Landsmann Andreas Vinciguerra, der damit seinen ersten Titel auf der Tour feiern konnte. Er besiegte im rein schwedischen Finale Magnus Larsson in zwei Sätzen. Im Doppel siegte die an Position zwei gesetzte Paarung Martin Damm aus Tschechien und David Prinosil aus Deutschland. Sie traten damit die Nachfolge von Andrei Olchowski und Max Mirny an. Beide traten in diesem Jahr nicht zur Titelverteidigung an. Für Damm war es der erste Sieg der Saison und der 16. seiner Karriere, Prinosil feierte mit diesem Erfolg den siebenten Doppelerfolg seiner Karriere und den ersten der Saison.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Das Gesamtpreisgeld betrug 325.000 US-Dollar; die gesamten finanziellen Verbindlichkeiten lagen bei 350.000 US-Dollar.

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Russland  Marat Safin Halbfinale
02. Schweden  Thomas Johansson 1. Runde
03. Schweden  Magnus Larsson Finale
04. Deutschland  Rainer Schüttler Achtelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Kroatien  Goran Ivanišević Achtelfinale

06. Schweden  Mikael Tillström 1. Runde

07. Schweiz  Roger Federer Halbfinale

08. Schweden  Jonas Björkman Viertelfinale

Zeichenerklärung

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1 WC  Russland  M. Safin 6 7                        
 Kanada  S. Lareau 4 65   1 WC  Russland  M. Safin 3 6 7
 Slowakei  J. Krošlák 6 6    Slowakei  J. Krošlák 6 0 68  
 Rumänien  A. Voinea 3 2     1 WC  Russland  M. Safin 6 6
 Vereinigtes Konigreich  J. Delgado 1 1   8  Schweden  J. Björkman 4 4  
Q  Schweiz  I. Heuberger 6 6   Q  Schweiz  I. Heuberger 1 65  
 Frankreich  A. Dupuis 2 5   8  Schweden  J. Björkman 6 7  
8  Schweden  J. Björkman 6 7     1 WC  Russland  M. Safin 3 0
4  Deutschland  R. Schüttler 6 6    Schweden  A. Vinciguerra 6 6  
 Schweiz  L. Manta 1 2   4  Deutschland  R. Schüttler 6 4 1  
 Schweden  A. Vinciguerra 6 6    Schweden  A. Vinciguerra 3 6 6  
 Belgien  C. Rochus 2 1      Schweden  A. Vinciguerra 6 6
 Tschechien  M. Damm 6 3 6    Tschechien  M. Damm 3 1  
WC  Danemark  K. Pless 4 6 3    Tschechien  M. Damm 7 7  
 Schweiz  G. Bastl 6 2 6    Schweiz  G. Bastl 65 64  
6  Schweden  M. Tillström 1 6 3      Schweden  A. Vinciguerra 6 7
5 WC  Kroatien  G. Ivanišević 64 6 6   3  Schweden  M. Larsson 3 65
 Deutschland  D. Prinosil 7 4 0   5 WC  Kroatien  G. Ivanišević 4 6 3  
 Kroatien  I. Ljubičić 66 6 6    Kroatien  I. Ljubičić 6 3 6  
Q  Tschechien  P. Luxa 7 1 3      Kroatien  I. Ljubičić 4 7 4
 Schweiz  M. Rosset 6 1 64   3  Schweden  M. Larsson 6 5 6  
 Deutschland  T. Behrend 0 6 7    Deutschland  T. Behrend 5 1  
 Russland  W. Arthurs 66 7 2   3  Schweden  M. Larsson 7 6  
3  Schweden  M. Larsson 7 64 6     3  Schweden  M. Larsson 6 7
7  Schweiz  R. Federer 6 4 6   7  Schweiz  R. Federer 3 66  
Q  Belgien  F. Dewulf 4 6 3   7  Schweiz  R. Federer 6 6  
 Deutschland  A. Pretzsch 6 2 2    Schweden  F. Jonsson 4 4  
 Schweden  F. Jonsson 2 6 6     7  Schweiz  R. Federer 4 6 6
 Italien  G. Pozzi 2 6 6    Italien  G. Pozzi 6 1 3  
 Niederlande  J. Siemerink 6 4 4    Italien  G. Pozzi 6 3 6  
Q  Frankreich  V. Liukko 3 6 7   Q  Frankreich  V. Liukko 3 6 4  
2  Schweden  T. Johansson 6 4 5    

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Schweden  Jonas Björkman
Kanada  Sébastien Lareau
Finale
02. Tschechien  Martin Damm
Deutschland  David Prinosil
Sieg
03. Sudafrika  Marius Barnard
Sudafrika  Chris Haggard
1. Runde
04. Portugal  Nuno Marques
Belgien  Tom Vanhoudt
Halbfinale

Zeichenerklärung

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Schweden  J. Björkman
 Kanada  S. Lareau
3 6 6        
WC  Kroatien  G. Ivanišević
 Kroatien  I. Ljubičić
6 3 4     1  Schweden  J. Björkman
 Kanada  S. Lareau
4 6 7  
 Australien  W. Arthurs
 Schweiz  R. Federer
6 2 65    Niederlande  J. Siemerink
 Schweden  M. Tillström
6 3 63  
 Niederlande  J. Siemerink
 Schweden  M. Tillström
4 6 7       1  Schweden  J. Björkman
 Kanada  S. Lareau
6 6  
3  Sudafrika  M. Barnard
 Sudafrika  C. Haggard
7 4 68      Japan  T. Shimada
 Sudafrika  M. Wakefield
2 3  
 Japan  T. Shimada
 Sudafrika  M. Wakefield
61 6 7      Japan  T. Shimada
 Sudafrika  M. Wakefield
61 6 7  
WC  Schweden  T. Johansson
 Schweden  M. Larsson
6 6   WC  Schweden  T. Johansson
 Schweden  M. Larsson
7 4 5  
WC  Danemark  K. Pless
 Schweden  A. Vinciguerra
4 4       1  Schweden  J. Björkman
 Kanada  S. Lareau
1 7 5
 Tschechien  P. Pála
 Tschechien  P. Vízner
6 6     2  Tschechien  M. Damm
 Deutschland  D. Prinosil
6 5 7
 Tschechien  T. Cibulec
 Tschechien  L. Friedl
1 1      Tschechien  P. Pála
 Tschechien  P. Vízner
2 6 1    
 Vereinigtes Konigreich  N. Broad
 Vereinigte Staaten  D. Bowen
7 62 2   4  Portugal  N. Marques
 Belgien  T. Vanhoudt
6 4 6  
4  Portugal  N. Marques
 Belgien  T. Vanhoudt
5 7 6       4  Portugal  N. Marques
 Belgien  T. Vanhoudt
2 1
 Deutschland  M.-K. Goellner
 Deutschland  M. Kohlmann
7 3 6     2  Tschechien  M. Damm
 Deutschland  D. Prinosil
6 6  
 Schweden  S. Aspelin
 Schweden  J. Landsberg
65 6 2      Deutschland  M.-K. Goellner
 Deutschland  M. Kohlmann
4 3  
Q  Deutschland  K. Braasch
 Deutschland  D. Dier
2 4   2  Tschechien  M. Damm
 Deutschland  D. Prinosil
6 6  
2  Tschechien  M. Damm
 Deutschland  D. Prinosil
6 6    

Weblinks und QuellenBearbeiten