Fayez Sarofim & Co. US Men’s Clay Court Championship 2023

Die Fayez Sarofim & Co. US Men’s Clay Court Championship 2023 war ein Tennisturnier, welches vom 3. bis 9. April 2023 in Houston stattfand. Es war Teil der ATP Tour 2023 und wurde im Freien auf Sandplatz ausgetragen. In derselben Woche wurden in Estoril die Millennium Estoril Open und in Marrakesch der Grand Prix Hassan II gespielt, welche genau wie die Fayez Sarofim & Co. US Men’s Clay Court Championship zur Kategorie ATP Tour 250 zählten.

Fayez Sarofim & Co. US Men’s Clay Court Championship 2023
Datum 3.4.2023 – 9.4.2023
Auflage 34
Navigation 2022 ◄ 2023 ► 2024
ATP Tour
Austragungsort Houston
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Turniernummer 717
Kategorie Tour 250
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 28E/16Q/16D
Preisgeld 642.735 US$
Finanz. Verpflichtung 713.495 US$
Website Offizielle Website
Sieger (Einzel) Vereinigte Staaten Frances Tiafoe
Sieger (Doppel) Australien Max Purcell
Australien Jordan Thompson
Turnierdirektor Bronwyn Greer
Turnier-Supervisor Hans-Jürgen Ochs
Letzte direkte Annahme Niederlande Gijs Brouwer (119)
Stand: 20. März 2023

Sieger aus dem Vorjahr waren im Einzel Reilly Opelka und im Doppel das Duo Matthew Ebden und Max Purcell.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 28 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Die vier topgesetzten Spieler im Einzel bekamen jeweils ein Freilos in die zweite Runde. Das Gesamtpreisgeld betrug 642.735 US-Dollar; die gesamten finanziellen Verbindlichkeiten lagen bei 713.495 US-Dollar.

Qualifikation

Bearbeiten

Die Qualifikation fand am 1. und 2. April 2023 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten. Hinzu kam ein Lucky Loser.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten Lucky Loser
Japan  Yōsuke Watanuki Belgien  Zizou Bergs
Tschechien  Tomáš Macháč
Deutschland  Yannick Hanfmann
Australien  Aleksandar Vukic

Preisgelder und Weltranglistenpunkte

Bearbeiten

Es wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die aus der Qualifikation in das Hauptfeld eintraten, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten waren die Beträge nicht kumulativ zu verstehen. Preisgelder für den Doppelbewerb wurden pro Team ausgezahlt.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 97.760 $
Finale 150 57.025 $
Halbfinale 90 33.525 $
Viertelfinale 45 19.425 $
Achtelfinale 20 11.280 $
Erste Runde 0 6.895 $
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 12
Qualifikationsrunde 6 3.445 $
Erste Runde 0 1.880 $
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 33.960 $
Finale 150 18.170 $
Halbfinale 90 10.660 $
Viertelfinale 45 5.950 $
Erste Runde 0 3.510 $

Setzliste

Bearbeiten
Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Vereinigte Staaten  Frances Tiafoe Sieg
02. Vereinigte Staaten  Tommy Paul Achtelfinale
03. Vereinigte Staaten  Brandon Nakashima Rückzug
04. Vereinigte Staaten  John Isner Achtelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Vereinigte Staaten  J. J. Wolf Viertelfinale

06. Australien  Jason Kubler Viertelfinale

07. Vereinigte Staaten  Marcos Giron Achtelfinale

08. Argentinien  Tomás Martín Etcheverry Finale

Zeichenerklärung

Ergebnisse

Bearbeiten
Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
             
  1  Vereinigte Staaten  F. Tiafoe 6 6
WC  Vereinigte Staaten  S. Johnson 7 1 6     WC  Vereinigte Staaten  S. Johnson 2 4  
 Argentinien  F. Bagnis 65 6 1     1  Vereinigte Staaten  F. Tiafoe 6 6
 Kolumbien  D. E. Galán 6 6       6  Australien  J. Kubler 4 4  
 China Volksrepublik  Z. Zhang 2 3      Kolumbien  D. E. Galán 4 2
WC  Spanien  F. Verdasco 67 0     6  Australien  J. Kubler 6 6  
6  Australien  J. Kubler 7 6     1  Vereinigte Staaten  F. Tiafoe 6 6
       Niederlande  G. Brouwer 4 1  
  4  Vereinigte Staaten  J. Isner 4 64
 Vereinigte Staaten  A. Kovacevic 4 4      Niederlande  G. Brouwer 6 7  
 Niederlande  G. Brouwer 6 6      Niederlande  G. Brouwer 6 6
Q  Australien  A. Vukic 4 6 4       5  Vereinigte Staaten  J. J. Wolf 3 4  
 Vereinigte Staaten  D. Kudla 6 4 6      Vereinigte Staaten  D. Kudla 4 1
 Australien  J. Thompson 3 2     5  Vereinigte Staaten  J. J. Wolf 6 6  
5  Vereinigte Staaten  J. J. Wolf 6 6     1  Vereinigte Staaten  F. Tiafoe 7 7
8  Argentinien  T. M. Etcheverry 6 6       8  Argentinien  T. M. Etcheverry 61 66
 Argentinien  J. M. Cerúndolo 3 4     8  Argentinien  T. M. Etcheverry 7 6
 Australien  M. Purcell 6 3 6      Australien  M. Purcell 65 1  
 Deutschland  D. Altmaier 4 6 3     8  Argentinien  T. M. Etcheverry 6 62 6
 Bolivien  H. Dellien 3 0        Chile  C. Garín 1 7 3  
 Chile  C. Garín 6 6      Chile  C. Garín 7 7
  LL  Belgien  Z. Bergs 64 61  
    8  Argentinien  T. M. Etcheverry 6 6
7  Vereinigte Staaten  M. Giron 6 6       Q  Deutschland  Y. Hanfmann 3 4  
 Ecuador  E. Gómez 0 2     7  Vereinigte Staaten  M. Giron 4 4
Q  Tschechien  T. Macháč 6 6     Q  Tschechien  T. Macháč 6 6  
WC  Vereinigte Staaten  J. Sock 2 4     Q  Tschechien  T. Macháč 2 1
Q  Deutschland  Y. Hanfmann 6 3 6       Q  Deutschland  Y. Hanfmann 6 6  
Q  Japan  Y. Watanuki 4 6 2     Q  Deutschland  Y. Hanfmann 7 6
  2  Vereinigte Staaten  T. Paul 66 2  
 

Setzliste

Bearbeiten
Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Australien  Rinky Hijikata
Australien  Jason Kubler
Viertelfinale
02. Vereinigte Staaten  Nathaniel Lammons
Vereinigte Staaten  Jackson Withrow
Viertelfinale
03. Vereinigtes Konigreich  Julian Cash
Vereinigtes Konigreich  Henry Patten
Finale
04. Schweden  André Göransson
Japan  Ben McLachlan
Viertelfinale

Zeichenerklärung

Ergebnisse

Bearbeiten
Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Australien  R. Hijikata
 Australien  J. Kubler
6 7        
WC  Vereinigte Staaten  W. Blumberg
 Vereinigte Staaten  C. Harrison
2 5     1  Australien  R. Hijikata
 Australien  J. Kubler
 
 Indien  Y. Bhambri
 Indien  S. Myneni
66 6 [5]    Vereinigte Staaten  R. Galloway
 Mexiko  M. Á. Reyes Varela
w. o.  
 Vereinigte Staaten  R. Galloway
 Mexiko  M. Á. Reyes Varela
7 2 [10]        Vereinigte Staaten  R. Galloway
 Mexiko  M. Á. Reyes Varela
7 64 [5]  
3  Vereinigtes Konigreich  J. Cash
 Vereinigtes Konigreich  H. Patten
6 6     3  Vereinigtes Konigreich  J. Cash
 Vereinigtes Konigreich  H. Patten
66 7 [10]  
PR  Bolivien  H. Dellien
 Ecuador  E. Gómez
1 4     3  Vereinigtes Konigreich  J. Cash
 Vereinigtes Konigreich  H. Patten
w. o.  
 Jamaika  D. Brown
 Vereinigte Staaten  F. Tiafoe
2 4    Argentinien  F. Bagnis
 Argentinien  T. M. Etcheverry
 
 Argentinien  F. Bagnis
 Argentinien  T. M. Etcheverry
6 6       3  Vereinigtes Konigreich  J. Cash
 Vereinigtes Konigreich  H. Patten
6 4 [5]
 Kasachstan  A. Golubew
 Kasachstan  A. Nedowjessow
2 7 [10]      Australien  M. Purcell
 Australien  J. Thompson
4 6 [10]
 Frankreich  J. Eysseric
 Niederlande  D. Pel
6 65 [4]      Kasachstan  A. Golubew
 Kasachstan  A. Nedowjessow
6 6    
 Argentinien  G. Andreozzi
 Argentinien  G. Durán
6 3 [5]   4  Schweden  A. Göransson
 Japan  B. McLachlan
4 4  
4  Schweden  A. Göransson
 Japan  B. McLachlan
4 6 [10]        Kasachstan  A. Golubew
 Kasachstan  A. Nedowjessow
66 65
 Australien  M. Purcell
 Australien  J. Thompson
6 6      Australien  M. Purcell
 Australien  J. Thompson
7 7  
WC  Vereinigte Staaten  H. Reese
 Vereinigte Staaten  R. Stalder
1 4      Australien  M. Purcell
 Australien  J. Thompson
6 7  
 Mexiko  S. González
 Mexiko  H. Hach Verdugo
3 4   2  Vereinigte Staaten  N. Lammons
 Vereinigte Staaten  J. Withrow
4 67  
2  Vereinigte Staaten  N. Lammons
 Vereinigte Staaten  J. Withrow
6 6    
Bearbeiten