Emilio Gómez

ecuadorianischer Tennisspieler

Emilio Gómez (* 28. November 1991 in Guayaquil) ist ein ecuadorianischer Tennisspieler.

Emilio Gómez Tennisspieler
Emilio Gómez
Emilio Gómez 2014 in Wimbledon
Nation: Ecuador Ecuador
Geburtstag: 28. November 1991
Gewicht: 81 kg
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Preisgeld: 741.456 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 17:22
Höchste Platzierung: 130 (18. April 2022)
Aktuelle Platzierung: 153
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 3:8
Höchste Platzierung: 254 (14. September 2015)
Aktuelle Platzierung: 676
Letzte Aktualisierung der Infobox:
20. Juni 2022
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

PrivatesBearbeiten

Sein Cousin Roberto Quiroz ist ebenfalls Tennisspieler. Seine weiteren Cousins Nicolás Lapentti und Giovanni Lapentti waren ebenfalls Tennisspieler – genauso wie sein Vater Andrés Gómez, der 1990 die French Open gewann.

KarriereBearbeiten

Emilio Gómez spielt hauptsächlich auf der ATP Challenger Tour. Er feierte zudem vier Einzel- und fünf Doppeltitel auf der ITF Future Tour. Auf der Challenger Tour gewann bis jetzt die Doppelturniere von Guayaquil im Jahre 2009 und Medellín im Jahr 2013.

Emilio Gómez spielt seit 2010 für die ecuadorianische Davis-Cup-Mannschaft. Für diese trat er in sieben Begegnungen an, wobei er im Einzel eine Bilanz von 5:4 und im Doppel eine Bilanz von 0:4 aufzuweisen hat.

ErfolgeBearbeiten

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP World Tour 250
ATP Challenger Tour (5)

EinzelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 28. April 2019 Vereinigte Staaten  Tallahassee Sand Vereinigte Staaten  Tommy Paul 6:2, 6:2
2. 3. Mai 2021 Ecuador  Salinas (1) Hartplatz Chile  Nicolás Jarry 4:6, 7:66, 6:4
3. 9. April 2022 Ecuador  Salinas (2) Hartplatz Vereinigte Staaten  Nicolas Moreno de Alboran 6:72, 7:64, 7:5

DoppelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 14. November 2009 Ecuador  Guayaquil Sand Ecuador  Júlio César Campozano Osterreich  Andreas Haider-Maurer
Deutschland  Lars Pörschke
6:72, 6:3, [10:8]
2. 28. Juli 2013 Kolumbien  Medellín Sand Moldau Republik  Roman Borvanov Kolumbien  Nicolás Barrientos
Kolumbien  Eduardo Struvay
6:3, 7:64

Abschneiden bei Grand-Slam-TurnierenBearbeiten

EinzelBearbeiten

Turnier 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022 Karriere
Australian Open Q1 Q1 1 1
French Open Q2 Q2 1 Q1 Q1 1
Wimbledon Q1 Q1 n. a. Q1
US Open Q3 Q2 Q2

Zeichenerklärung: S = Turniersieg; F, HF, VF, AF = Einzug ins Finale / Halbfinale / Viertelfinale / Achtelfinale; 1, 2, 3 = Ausscheiden in der 1. / 2. / 3. Hauptrunde; Q1, Q2, Q3 = Ausscheiden in der 1. / 2. / 3. Runde der Qualifikation; n. a. = nicht ausgetragen

WeblinksBearbeiten