Juan Manuel Cerúndolo

argentinischer Tennisspieler

Juan Manuel Cerúndolo (* 15. November 2001 in Buenos Aires) ist ein argentinischer Tennisspieler.

Juan Manuel Cerúndolo Tennisspieler
Juan Manuel Cerúndolo
Cerúndolo bei den French Open 2022
Nation: Argentinien Argentinien
Geburtstag: 15. November 2001
Größe: 183 cm
Gewicht: 70 kg
Spielhand: Links, beidhändige Rückhand
Preisgeld: 465.295 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 9:11
Karrieretitel: 1
Höchste Platzierung: 79 (31. Januar 2022)
Aktuelle Platzierung: 125
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 0:0
Höchste Platzierung: 376 (3. Februar 2020)
Aktuelle Platzierung: 1214
Letzte Aktualisierung der Infobox:
22. August 2022
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

PrivatesBearbeiten

Cerúndolo hat einen älteren Bruder namens Francisco, welcher ebenfalls Tennisspieler ist.

KarriereBearbeiten

Auf der ITF Junior Tour konnte Cerúndolo Platz 9 in der Junior-Rangliste erreichen, blieb dabei aber ohne Erfolge bei den großen Turnieren.

2019 spielte er regelmäßig bei den Profis und konnte in diesem Jahr drei Turniere der drittklassigen ITF Future Tour gewinnen. In seinem zweiten Turnier der höherdotierten ATP Challenger Tour in Montevideo kam er auf Anhieb bin ins Halbfinale und schlug auf dem Weg mit Pablo Cuevas sogar einen Spieler der Top 50 der Weltrangliste. Dadurch machte er selbst einen Sprung im Ranking und stieg um fast 100 Plätz auf Rang 391. Anfang 2020 konnte er im Doppel an der Seite von Thiago Agustín Tirante das Finale von Punta del Este erreichen. Ansonsten verlief das Jahr ohne Höhepunkte. 2021 gewann er seinen ersten Future-Titel im Doppel. Dann qualifizierte er sich bei den Córdoba Open im Februar erstmals für ein Hauptfeld auf der ATP Tour. Nach vier Siegen erreichte er das Finale, in dem er in drei Sätzen auch Albert Ramos besiegte. Cerúndolo stand zu Turnierbeginn auf Rang 335 der Weltrangliste. Von 1990 bis zum Zeitpunkt des Turniers waren nur vier Spieler bei einem ATP-Titelgewinn schlechter platziert. Dank seines Sieges stieg er in der Weltrangliste auf Platz 181.[1] Er ist der jüngste argentinische Turniersieger eines ATP-Tour-Turniers seit Guillermo Coria im Jahr 2001. Überdies war er der erste Spieler seit Santiago Ventura im Jahr 2004 der sein erstes ATP-Turnier, in welchem er im Hauptfeld antrat, gewann.[2]

ErfolgeBearbeiten

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP Tour Finals
ATP Tour Masters 1000
ATP Tour 500
ATP Tour 250 (1)
ATP Challenger Tour (4)
Titel nach Belag
Hartplatz (0)
Sand (1)
Rasen (0)

EinzelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

ATP TourBearbeiten
Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 28. Februar 2021 Argentinien  Córdoba Sand Spanien  Albert Ramos 6:0, 2:6, 6:2
ATP Challenger TourBearbeiten
Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 2. Mai 2021 Italien  Rom Sand Italien  Flavio Cobolli 6:2, 3:6, 6:3
2. 5. September 2021 Italien  Como Sand Italien  Gian Marco Moroni 7:5, 7:67
3. 12. September 2021 Bosnien und Herzegowina  Banja Luka Sand Serbien  Nikola Milojević 6:3, 6:1
4. 2. Oktober 2022 Argentinien  Buenos Aires Sand Argentinien  Camilo Ugo Carabelli 6:4, 2:6, 7:5

Abschneiden bei Grand-Slam-TurnierenBearbeiten

EinzelBearbeiten

Turnier 2021 2022 Karriere
Australian Open 1 1
French Open Q3 Q2
Wimbledon Q1
US Open

Zeichenerklärung: S = Turniersieg; F, HF, VF, AF = Einzug ins Finale / Halbfinale / Viertelfinale / Achtelfinale; 1, 2, 3 = Ausscheiden in der 1. / 2. / 3. Hauptrunde; Q1, Q2, Q3 = Ausscheiden in der 1. / 2. / 3. Runde der Qualifikation; n. a. = nicht ausgetragen

WeblinksBearbeiten

Commons: Juan Manuel Cerúndolo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Von 0 auf 100 in einer Woche: Juan Manuel Cerundolo gewinnt bei ATP-Debüt Titel in Cordoba. In: tennisnet.com. 1. März 2021, abgerufen am 1. März 2021.
  2. World No. 335 Cerundolo, 19, Completes Dream Week With Cordoba Trophy. In: atptour.com. 1. März 2021, abgerufen am 2. März 2021 (englisch).