Jackson Withrow

US-amerikanischer Tennisspieler

Jackson Withrow (* 7. Juli 1993 in Omaha, Nebraska) ist ein US-amerikanischer Tennisspieler.

Jackson Withrow Tennisspieler
Jackson Withrow
Withrow 2021 bei den French Open
Nation: Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag: 7. Juli 1993
Größe: 185 cm
Gewicht: 79 kg
1. Profisaison: 2016
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Jordan Szabo
Preisgeld: 529.074 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 0:0
Doppel
Karrierebilanz: 54:65
Karrieretitel: 2
Höchste Platzierung: 46 (16. Januar 2023)
Aktuelle Platzierung: 50
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox:
30. Januar 2023
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

KarriereBearbeiten

CollegetennisBearbeiten

Jackson Withrow studierte bis 2016 Business Administration an der Texas A&M University, wo er auch College Tennis spielte. Im Doppel erreichte er 2016 mit seinem Partner Arthur Rinderknech das Finale der US-amerikanischen Collegemeisterschaften. Dort unterlagen sie dem Duo Mackenzie McDonald und Martin Redlicki mit 4:6, 1:6.[1]

ProfitourBearbeiten

Withrow ist hauptsächlich auf der ITF Future Tour und ATP Challenger Tour unterwegs. Dort trat er auch nur im Doppel auf, da er bisher im Einzel nie über die Qualifikation hinauskam. Seinen ersten Erfolg auf der Challenger Tour feierte er mit Austin Krajicek in Maui, als er das Finale gegen Bradley Klahn und Tennys Sandgren gewinnen konnte. Seitdem konnte er drei weitere Challengers gewinnen.

Durch den Erfolg bei den USTA Juniorenmeisterschaften 2011 im Doppel bekam Withrow mit seinem Partner Jack Sock eine Wildcard für den Doppelbewerb der US Open. Dort unterlagen sie in der ersten Runde Mark Knowles und Xavier Malisse. In Cincinnati spielte er wieder an der Seite von Sock, schaffte es jedoch nicht über die erste Runde hinaus. 2017 erhielt er erneut eine Wildcard für die US Open. Diesmal schaffte er gemeinsam mit Austin Krajicek den Einzug in die zweite Runde. Gegen Oliver Marach und Mate Pavić setzte es dann eine klare Niederlage in zwei Sätzen. Im selben Jahr trat Withrow auch im Mixed-Bewerb der US Open an. Mit Nicole Melichar verlor er aber gleich sein Erstrundenmatch. Am 5. März 2018 erreichte er sein bisheriges Karrierehoch im Doppel der Weltrangliste.

ErfolgeBearbeiten

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP World Tour 250 (2)
ATP Challenger Tour (13)
ATP-Titel nach Belag
Hartplatz (2)
Sand (0)
Rasen (0)

DoppelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

ATP World TourBearbeiten
Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 25. Februar 2018 Vereinigte Staaten  Delray Beach Hartplatz Vereinigte Staaten  Jack Sock Vereinigte Staaten  Nicholas Monroe
Australien  John-Patrick Smith
4:6, 6:4, [10:8]
2. 25. September 2022 Vereinigte Staaten  San Diego Hartplatz Vereinigte Staaten  Nathaniel Lammons Australien  Jason Kubler
Australien  Luke Saville
7:65, 6:2
ATP Challenger TourBearbeiten
Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 29. Januar 2017 Vereinigte Staaten  Maui Hartplatz Vereinigte Staaten  Austin Krajicek Vereinigte Staaten  Bradley Klahn
Vereinigte Staaten  Tennys Sandgren
6:4, 6:3
2. 25. Februar 2017 Mexiko  Morelos Hartplatz Vereinigte Staaten  Austin Krajicek Vereinigte Staaten  Kevin King
Sudafrika  Dean O’Brien
6:74, 7:65, [11:9]
3. 22. Juli 2017 Kanada  Gatineau Hartplatz Vereinigte Staaten  Bradley Klahn Mexiko  Hans Hach Verdugo
Frankreich  Vincent Millot
6:2, 6:3
4. 29. Juli 2017 Kanada  Granby Hartplatz Vereinigtes Konigreich  Joe Salisbury Uruguay  Marcel Felder
Japan  Gō Soeda
4:6, 6:3, [10:6]
5. 3. März 2018 Vereinigte Staaten  Indian Wells Hartplatz Vereinigte Staaten  Austin Krajicek Vereinigte Staaten  Evan King
Vereinigte Staaten  Nathan Pasha
6:73, 6:1, [11:9]
6. 16. Juni 2019 Vereinigte Staaten  Columbus (1) Hartplatz Venezuela  Roberto Maytín Mexiko  Hans Hach Verdugo
Vereinigte Staaten  Donald Young
6:74, 7:62, [10:5]
7. 21. September 2019 Vereinigte Staaten  Columbus (2) Hartplatz (i) Vereinigte Staaten  Martin Redlicki Vereinigte Staaten  Nathan Pasha
Vereinigte Staaten  Max Schnur
6:4, 7:64
8. 6. März 2021 Kasachstan  Nur-Sultan Hartplatz (i) Vereinigte Staaten  Nathaniel Lammons Vereinigte Staaten  Nathan Pasha
Vereinigte Staaten  Max Schnur
6:4, 6:2
9. 15. Mai 2021 Deutschland  Heilbronn Sand Vereinigte Staaten  Nathaniel Lammons Schweden  André Göransson
Niederlande  Sem Verbeek
6:74, 6:4, [10:8]
10. 20. November 2021 Vereinigte Staaten  Champaign Hartplatz (i) Vereinigte Staaten  Nathaniel Lammons Philippinen  Treat Huey
Vereinigte Staaten  Max Schnur
6:4, 3:6, [10:6]
11. 16. April 2022 Vereinigte Staaten  Sarasota Sand Vereinigte Staaten  Robert Galloway Schweden  André Göransson
Vereinigte Staaten  Nathaniel Lammons
6:3, 7:63
12. 9. Juli 2022 Osterreich  Salzburg Sand Vereinigte Staaten  Nathaniel Lammons Osterreich  Alexander Erler
Osterreich  Lucas Miedler
7:5, 5:7, [11:9]
13. 17. September 2022 Vereinigte Staaten  Cary Hartplatz Vereinigte Staaten  Nathaniel Lammons Philippinen  Treat Huey
Australien  John-Patrick Smith
7:5, 2:6, [10:5]

FinalteilnahmenBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 11. Februar 2018 Ecuador  Quito Sand Vereinigte Staaten  Austin Krajicek Chile  Nicolás Jarry
Chile  Hans Podlipnik-Castillo
6:76, 3:6
2. 16. Oktober 2022 Spanien  Gijón Hartplatz (i) Vereinigte Staaten  Nathaniel Lammons Argentinien  Máximo González
Argentinien  Andrés Molteni
7:66, 6:74, [5:10]
3. 14. Januar 2023 Neuseeland  Auckland Hartplatz Vereinigte Staaten  Nathaniel Lammons Kroatien  Nikola Mektić
Kroatien  Mate Pavić
4:6, 7:65, [6:10]

Abschneiden bei Grand-Slam-TurnierenBearbeiten

DoppelBearbeiten

Turnier2011201220132014201520162017201820192020202120222023Karriere
Australian OpenAF221AF
French Open111AF AF
Wimbledon1 12 2
US Open122VFAF22 VF

MixedBearbeiten

Turnier201720182019202020212022Karriere
Australian Open
French Open 
Wimbledon 
US Open1AF 1AFAF

WeblinksBearbeiten

Commons: Jackson Withrow – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Profil auf der Seite der Texas A&M University. In: 12thman.com. Abgerufen am 12. Oktober 2017 (englisch).