Hauptmenü öffnen
Evan King Tennisspieler
Evan King
King 2016 in New York
Nation: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag: 25. März 1992
Größe: 185 cm
Gewicht: 79 kg
1. Profisaison: 2013
Spielhand: Links, beidhändige Rückhand
Trainer: Sean Maymi
Preisgeld: 348.200 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 1:4
Höchste Platzierung: 185 (23. April 2018)
Aktuelle Platzierung: 294
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 0:2
Höchste Platzierung: 118 (17. September 2018)
Aktuelle Platzierung: 124
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox:
24. Juni 2019
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Evan King (* 25. März 1992 in Chicago, Illinois) ist ein US-amerikanischer Tennisspieler.

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

CollegetennisBearbeiten

Evan King spielte für die University of Michigan College Tennis und wurde in der Zeit der erfolgreichste Tennisspieler der Universitätsgeschichte. Er wurde unter anderem in den Jahren 2012 und 2013 Big-Ten-Sportler des Jahres.[1]

ProfitourBearbeiten

Evan King absolvierte bereits als 16-Jähriger sein erstes Match auf der zweitklassigen ATP Challenger Tour, als er in Winnetka eine Wildcard für das Einzel- und Doppelfeld bekam. Seitdem ist er hauptsächlich auf der ITF Future Tour und Challenger Tour unterwegs. Er konnte bislang 6 Einzel- sowie 21 Doppeltitel auf der Future Tour feiern. Seinen ersten Challenger-Titel gewann er 2016 in Monterrey im Doppel an der Seite von Denis Kudla. 2017 konnte er diesen mit Christopher Eubanks verteidigen. Sein Debüt auf der ATP World Tour machte King bereits 2009 dank einer Wildcard in Delray Beach. Dort verlor er in der ersten Runde in zwei Sätzen gegen Andrei Golubew. 2016 bekam er eine Wildcard für den Mixed-Bewerb der US Open. Mit seiner Partnerin Emina Bektas verlor er in der ersten Runde in zwei Sätzen. Der erste Sieg auf der ATP World Tour gelang ihm in Los Cabos, als er in der ersten Runde gegen Manuel Sánchez gewinnen konnte. 2017 gelang ihm durch die erfolgreiche Qualifikation für die US Open sein Einstand bei einem Grand-Slam-Turnier im Einzel. Dort unterlag er in der ersten Runde dem späteren Halbfinalisten Pablo Carreño Busta klar in drei Sätzen. Im April erreichte er mit Rang 185 seine bislang beste Platzierung.

ErfolgeBearbeiten

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP World Tour 250
ATP Challenger Tour (6)

DoppelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 15. Oktober 2016 Mexiko  Monterrey (1) Hartplatz Vereinigte Staaten  Denis Kudla Australien  Jarryd Chaplin
Australien  Ben McLachlan
6:74, 6:4, [10:2]
2. 7. Oktober 2017 Mexiko  Monterrey (2) Hartplatz Vereinigte Staaten  Christopher Eubanks El Salvador  Marcelo Arévalo
Mexiko  Miguel Ángel Reyes-Varela
7:64, 6:3
3. 22. April 2018 Vereinigte Staaten  Sarasota Sand Vereinigte Staaten  Hunter Reese Vereinigte Staaten  Christian Harrison
Kanada  Peter Polansky
6:1, 6:2
4. 15. September 2018 Vereinigte Staaten  Cary Hartplatz Vereinigte Staaten  Hunter Reese Frankreich  Fabrice Martin
Frankreich  Hugo Nys
6:4, 7:66
5. 7. April 2019 Mexiko  Monterrey (3) Hartplatz Vereinigte Staaten  Nathan Pasha Mexiko  Santiago González
Pakistan  Aisam-ul-Haq Qureshi
7:5, 6:2
6. 22. Juni 2019 Usbekistan  Fargʻona Hartplatz Vereinigte Staaten  Hunter Reese Serbien  Nikola Čačić
Chinesisch Taipeh  Yang Tsung-hua
6:3, 5:7, [10:4]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Profil auf der Seite der University of Michigan. In: mgoblue.com. Abgerufen am 10. Oktober 2017 (englisch).