Nicolás Jarry

chilenischer Tennisspieler

Nicolás Jarry Fillol (* 11. Oktober 1995 in Santiago de Chile) ist ein chilenischer Tennisspieler. Er ist ein Enkel des Tennisspielers Jaime Fillol.[1]

Nicolás Jarry Tennisspieler
Nicolás Jarry
Nicolás Jarry bei den US Open 2023
Nation: Chile Chile
Geburtstag: 11. Oktober 1995
(28 Jahre)
Größe: 198 cm
Gewicht: 90 kg
1. Profisaison: 2014
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Juan Ignacio Chela
Cesar Fabregas
Preisgeld: 4.720.668 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 102:91
Karrieretitel: 3
Höchste Platzierung: 18 (8. Januar 2024)
Aktuelle Platzierung: 19
Grand-Slam-Bilanz
Grand-Slam-Titel:00000 0
Australian Open 2R (2023)
French Open AF (2023)
Wimbledon 3R (2023)
US Open 2R (2018)
Doppel
Karrierebilanz: 40:35
Karrieretitel: 2
Höchste Platzierung: 40 (18. März 2019)
Aktuelle Platzierung: 349
Grand-Slam-Bilanz
Grand-Slam-Titel:00000 0
Australian Open AF (2019)
French Open VF (2018)
Wimbledon AF (2018)
US Open VF (2018)
Letzte Aktualisierung der Infobox:
19. Februar 2024
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

Karriere

Bearbeiten

Nicolás Jarry spielte zunächst hauptsächlich auf der ATP Challenger Tour und der ITF Future Tour. Auf der Challenger Tour gewann er bis jetzt fünf Titel im Einzel sowie acht Titel im Doppel. Im November 2017 schaffte er mit dem 99. Platz zum ersten Mal den Sprung in die Top 100 der Weltrangliste.

Nicolás Jarry spielt seit 2013 für die chilenische Davis-Cup-Mannschaft. Für diese trat er in sieben Begegnungen an, wobei er im Einzel eine Bilanz von 4:4 und eine Doppelbilanz von 3:3 aufzuweisen hat.

Im Januar 2020 teilte der Tennisweltverband ITF mit, dass Jarry aufgrund einer positiven Dopingprobe beim Davis Cup 2019 vorläufig vom Spielbetrieb auf der Tour ausgeschlossen sei. Er könne jedoch gegen seine Sperre Einspruch einlegen.[2] Im April 2020 wurde die Sperre gegen ihn rechtskräftig und er wurde rückwirkend vom 16. Dezember 2019 bis 15. November 2020 gesperrt.[3]

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500 (1)
ATP World Tour 250 (4)
ATP Challenger Tour (13)
Titel nach Belag
Hartplatz (0)
Sand (5)
Rasen (0)

Turniersiege

Bearbeiten
ATP World Tour
Bearbeiten
Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 21. Juli 2019 Schweden  Båstad Sand Argentinien  Juan Ignacio Londero 7:67, 6:4
2. 5. März 2023 Chile  Santiago de Chile Sand Argentinien  Tomás Martín Etcheverry 6:75, 7:65, 6:2
3. 27. Mai 2023 Schweiz  Genf Sand Bulgarien  Grigor Dimitrow 7:61, 6:1
ATP Challenger Tour
Bearbeiten
Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 16. Juli 2017 Kolumbien  Medellín Sand Brasilien  João Souza 6:1, 3:6, 7:60
2. 3. September 2017 Ecuador  Quito Sand Osterreich  Gerald Melzer 6:3, 6:2
3. 18. November 2017 Chile  Santiago de Chile Sand El Salvador  Marcelo Arévalo 6:1, 7:5
4. 26. April 2021 Ecuador  Salinas Hartplatz Kolumbien  Nicolás Mejía 7:67, 6:1
5. 31. Oktober 2021 Peru  Lima Sand Argentinien  Juan Manuel Cerúndolo 6:2, 7:5

Finalteilnahmen

Bearbeiten
Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 4. März 2018 Brasilien  São Paulo Sand (i) Italien  Fabio Fognini 6:1, 1:6, 4:6
2. 25. Mai 2019 Schweiz  Genf Sand Deutschland  Alexander Zverev 3:6, 6:3, 6:78
3. 18. Februar 2024 Argentinien  Buenos Aires Sand Argentinien  Facundo Díaz Acosta 3:6, 4:6
4. 19. Mai 2024 Italien  Rom Sand Deutschland  Alexander Zverev 4:6, 5:7

Turniersiege

Bearbeiten
ATP World Tour
Bearbeiten
Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 11. Februar 2018 Ecuador  Quito Sand Chile  Hans Podlipnik-Castillo Vereinigte Staaten  Austin Krajicek
Vereinigte Staaten  Jackson Withrow
7:66, 6:3
2. 24. Februar 2019 Brasilien  Rio de Janeiro Sand Argentinien  Máximo González Brasilien  Thomaz Bellucci
Brasilien  Rogério Dutra da Silva
6:73, 6:3, [10:7]
ATP Challenger Tour
Bearbeiten
Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 19. April 2014 Chile  Santiago de Chile (1) Sand Chile  Cristian Garín Chile  Jorge Aguilar
Chile  Hans Podlipnik-Castillo
kampflos
2. 25. Oktober 2014 Argentinien  Córdoba Sand Brasilien  Marcelo Demoliner Bolivien  Hugo Dellien
Argentinien  Juan Ignacio Londero
6:3, 7:5
3. 9. Juli 2016 Kolumbien  Cali Sand Chile  Hans Podlipnik-Castillo Italien  Erik Crepaldi
Brasilien  Daniel Dutra da Silva
6:1, 7:66
4. 11. März 2017 Chile  Santiago de Chile (2) Sand Chile  Tomás Barrios Vera Argentinien  Máximo González
Argentinien  Andrés Molteni
6:4, 6:3
5. 12. August 2017 Kolumbien  Floridablanca Sand Peru  Sergio Galdós Vereinigte Staaten  Sekou Bangoura
Vereinigte Staaten  Evan King
6:3, 5:7, [10:1]
6. 9. Oktober 2021 Chile  Santiago de Chile (3) Sand Ecuador  Diego Hidalgo Vereinigte Staaten  Evan King
Vereinigte Staaten  Max Schnur
6:3, 5:7, [10:6]
7. 24. Oktober 2021 Kolumbien  Bogotá Sand Ecuador  Roberto Quiroz Kolumbien  Nicolás Barrientos
Kolumbien  Alejandro Gómez
6:74, 7:5, [10:4]
8. 9. April 2022 Mexiko  Mexiko-Stadt Sand Brasilien  Matheus Pucinelli de Almeida Frankreich  Jonathan Eysseric
Neuseeland  Artem Sitak
6:2, 6:3

Abschneiden bei Grand-Slam-Turnieren

Bearbeiten

Herreneinzel

Bearbeiten
Turnier2015201620172018201920202021202220232024Karriere
Australian OpenQ111212
French OpenQ1111Q3AF AF
WimbledonQ1121 3 3
US OpenQ1Q22113 3

Zeichenerklärung: S = Turniersieg; F, HF, VF, AF = Einzug ins Finale / Halbfinale / Viertelfinale / Achtelfinale; 1, 2, 3 = Ausscheiden in der 1. / 2. / 3. Hauptrunde; Q1, Q2, Q3 = Ausscheiden in der 1. / 2. / 3. Qualifikationsrunde; nicht ausgetragen

Herrendoppel

Bearbeiten
Turnier201820192020202120222023Karriere
Australian OpenAFAF
French OpenVF2VF
WimbledonAF1  AF
US OpenVF1 VF

Junioreneinzel

Bearbeiten
Turnier2013Karriere
Australian Open11
French Open11
Wimbledon11
US Open22

Juniorendoppel

Bearbeiten
Turnier2013Karriere
Australian Open11
French OpenFF
Wimbledon11
US Open11
Bearbeiten
Commons: Nicolás Jarry – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

Bearbeiten
  1. Haas, Kudla, Jarry Nab Wild Cards @CitiOpen Main Draw. In: Tennis Atlantic. Abgerufen am 18. März 2016 (englisch).
  2. Positiver Dopingtest: ITF sperrt Jarry und Farah. kicker.de, 14. Januar 2020, abgerufen am 15. Januar 2020.
  3. Elfmonatige Dopingsperre für Chilenen Jarry. In: orf.at. 20. April 2020, abgerufen am 21. April 2020.