Die Millennium Estoril Open 2023 waren ein Tennisturnier, das vom 3. bis 9. April 2023 in Estoril stattfand. Es war Teil der ATP Tour 2023 und wurde im Freien auf Sandplatz ausgetragen.

Millennium Estoril Open 2023
Datum 3.4.2023 – 9.4.2023
Auflage 33
Navigation 2022 ◄ 2023 ► 2024
ATP Tour
Austragungsort Estoril
Portugal Portugal
Turniernummer 7290
Kategorie Tour 250
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 28E/16Q/16D
Preisgeld 562.815 
Finanz. Verpflichtung 630.705 
Website Offizielle Website
Sieger (Einzel) Norwegen Casper Ruud
Sieger (Doppel) Belgien Sander Gillé
Belgien Joran Vliegen
Turnierdirektor João Zilhão
Turnier-Supervisor Carlos Sanches
Letzte direkte Annahme Osterreich Jurij Rodionov (131)
Stand: 23. März 2023

In derselben Woche wurden in Houston die Fayez Sarofim & Co. US Men’s Clay Court Championship und in Marrakesch der Grand Prix Hassan II gespielt, welche genau wie die Millennium Estoril Open zur Kategorie ATP Tour 250 zählten.

Titelverteidiger im Einzel aus dem Vorjahr war Sebastián Báez, im Doppel hatte das Duo Nuno Borges und Francisco Cabral diese Rolle inne.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 28 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Die vier topgesetzten Spieler im Einzel erhielten jeweils ein Freilos in der ersten Runde. Das Gesamtpreisgeld betrug 562.815 Euro; die gesamten finanziellen Verbindlichkeiten lagen bei 630.705 Euro.

Qualifikation Bearbeiten

Die Qualifikation fand am 1. und 2. April 2023 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze in der Einzelkonkurrenz, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten
Italien  Alessandro Giannessi
Osterreich  Sebastian Ofner
Portugal  Henrique Rocha
Portugal  Pedro Sousa

Preisgelder und Weltranglistenpunkte Bearbeiten

Es wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die aus der Qualifikation in das Hauptfeld eintraten, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten waren die Beträge nicht kumulativ zu verstehen. Die Beträge für den Doppelbewerb galten je Team.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 85.605 €
Finale 150 49.940 €
Halbfinale 90 29.355 €
Viertelfinale 45 17.010 €
Achtelfinale 20 9.880 €
Erste Runde 0 6.035 €
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 12
Qualifikationsrunde 6 3.020 €
Erste Runde 0 1.645 €
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 29.745 €
Finale 150 15.910 €
Halbfinale 90 9.330 €
Viertelfinale 45 5.220 €
Erste Runde 0 3.070 €

Einzel Bearbeiten

Setzliste Bearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Norwegen  Casper Ruud Sieg
02. Polen  Hubert Hurkacz Achtelfinale
03. Spanien  Alejandro Davidovich Fokina Viertelfinale
04. Spanien  Roberto Bautista Agut Achtelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Argentinien  Sebastián Báez Viertelfinale

06. Serbien  Miomir Kecmanović Finale

07. Argentinien  Diego Schwartzman 1. Runde

08. Vereinigte Staaten  Ben Shelton Achtelfinale

Zeichenerklärung

Ergebnisse Bearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
             
  1  Norwegen  C. Ruud 4 6 6
 Italien  G. Zeppieri 4 6 3     WC  Portugal  J. Sousa 6 2 2  
WC  Portugal  J. Sousa 6 1 6     1  Norwegen  C. Ruud 6 6
 Argentinien  P. Cachín 6 6       5  Argentinien  S. Báez 3 0  
 Chinesisch Taipeh  C.-h. Tseng 4 4      Argentinien  P. Cachín 4 62
 Moldau Republik  R. Albot 5 63     5  Argentinien  S. Báez 6 7  
5  Argentinien  S. Báez 7 6     1  Norwegen  C. Ruud 6 3 7
       Frankreich  Q. Halys 4 6 62  
  4 WC  Spanien  R. Bautista Agut 65 5
 Portugal  N. Borges 3 4      Frankreich  Q. Halys 7 7  
 Frankreich  Q. Halys 6 6      Frankreich  Q. Halys 6 6
 Osterreich  D. Thiem 3 6 6        Osterreich  D. Thiem 1 4  
Q  Osterreich  S. Ofner 6 3 4      Osterreich  D. Thiem 6 6
 Frankreich  C. Lestienne 5 5     8 WC  Vereinigte Staaten  B. Shelton 2 2  
8 WC  Vereinigte Staaten  B. Shelton 7 7     1  Norwegen  C. Ruud 6 7
7  Argentinien  D. Schwartzman 3 68       6  Serbien  M. Kecmanović 2 63
 Italien  M. Cecchinato 6 7      Italien  M. Cecchinato 4 6 6
Q  Italien  A. Giannessi 2 1      Italien  F. Fognini 6 3 3  
 Italien  F. Fognini 6 6      Italien  M. Cecchinato 7 7
 Frankreich  L. Van Assche 65 6 6       3  Spanien  A. Davidovich Fokina 5 65  
Q  Portugal  P. Sousa 7 3 1      Frankreich  L. Van Assche 3 5
  3  Spanien  A. Davidovich Fokina 6 7  
     Italien  M. Cecchinato 3 1
6  Serbien  M. Kecmanović 6 6       6  Serbien  M. Kecmanović 6 6  
 Italien  L. Nardi 4 1     6  Serbien  M. Kecmanović 6 6
 Osterreich  J. Rodionov 3 6 6      Osterreich  J. Rodionov 0 1  
 Spanien  A. Ramos 6 1 4     6  Serbien  M. Kecmanović 7 6
 Spanien  B. Zapata Miralles 6 6        Spanien  B. Zapata Miralles 5 2  
Q  Portugal  H. Rocha 4 2      Spanien  B. Zapata Miralles 67 6 6
  2  Polen  H. Hurkacz 7 4 2  
 

Doppel Bearbeiten

Setzliste Bearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Deutschland  Andreas Mies
Monaco  Hugo Nys
1. Runde
02. Brasilien  Marcelo Melo
Australien  John Peers
1. Runde
03. Ecuador  Gonzalo Escobar
Frankreich  Fabien Reboul
Halbfinale
04. Belgien  Sander Gillé
Belgien  Joran Vliegen
Sieg

Zeichenerklärung

Ergebnisse Bearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Deutschland  A. Mies
 Monaco  H. Nys
64 1        
 Niederlande  R. Haase
 Osterreich  P. Oswald
7 6      Niederlande  R. Haase
 Osterreich  P. Oswald
3 64  
 Monaco  R. Arneodo
 Osterreich  S. Weissborn
3 63    Portugal  N. Borges
 Portugal  F. Cabral
6 7  
 Portugal  N. Borges
 Portugal  F. Cabral
6 7        Portugal  N. Borges
 Portugal  F. Cabral
64 64  
4  Belgien  S. Gillé
 Belgien  J. Vliegen
3 6 [10]     4  Belgien  S. Gillé
 Belgien  J. Vliegen
7 7  
 Argentinien  P. Cachín
 Spanien  B. Zapata Miralles
6 3 [5]     4  Belgien  S. Gillé
 Belgien  J. Vliegen
w. o.  
 Kolumbien  N. Barrientos
 Uruguay  A. Behar
5 6 [7]    Moldau Republik  R. Albot
 Rumänien  V. V. Cornea
 
 Moldau Republik  R. Albot
 Rumänien  V. V. Cornea
7 4 [10]       4  Belgien  S. Gillé
 Belgien  J. Vliegen
6 6
WC  Vereinigte Staaten  B. Shelton
 Portugal  D. Vale
4 2      Serbien  N. Čačić
 Serbien  M. Kecmanović
3 4
WC  Portugal  J. Sousa
 Osterreich  D. Thiem
6 6     WC  Portugal  J. Sousa
 Osterreich  D. Thiem
3 2    
 Italien  M. Cecchinato
 Frankreich  Q. Halys
0 3   3  Ecuador  G. Escobar
 Frankreich  F. Reboul
6 6  
3  Ecuador  G. Escobar
 Frankreich  F. Reboul
6 6       3  Ecuador  G. Escobar
 Frankreich  F. Reboul
2 6 [3]
 Australien  A. Harris
 Australien  J.-P. Smith
2 4      Serbien  N. Čačić
 Serbien  M. Kecmanović
6 1 [10]  
 Serbien  N. Čačić
 Serbien  M. Kecmanović
6 6      Serbien  N. Čačić
 Serbien  M. Kecmanović
4 7 [10]  
 Ecuador  D. Hidalgo
 Kolumbien  C. Rodríguez
7 67 [10]    Ecuador  D. Hidalgo
 Kolumbien  C. Rodríguez
6 65 [4]  
2  Brasilien  M. Melo
 Australien  J. Peers
65 7 [6]    

Weblinks und Quellen Bearbeiten