Axa Cup 2000

Tennisturnier

Der Axa Cup 2000 war die 23. Ausgabe des Tennis-Hallenturniers in London. Es fand zum dritten und letzten Mal in London statt, ab 2001 wurde es wieder an der alten Wirkungsstätte in Mailand ausgetragen. Das Turnier war als Turnier der International Series Gold Teil der männlichen ATP-Serie. Es fand zeitgleich mit dem Abierto Mexicano de Tenis Pegaso in Mexiko-Stadt vom 21. bis 28. Februar 2000 auf Hartplatz statt. In den Jahren zuvor wurde noch auf Teppichbelag gespielt. Das Preisgeld betrug jeweils für Einzel- und Doppelturnier 700.000 $. Im Einzel traten 32 Spieler gegeneinander an, im Doppel waren es 16 Paarungen.

Titelverteidiger im Einzel war der Niederländer Richard Krajicek, der in diesem Jahr nicht mehr antrat. Stattdessen gewann der ungesetzte Schweizer Marc Rosset den 14. Titel seiner Karriere und den ersten in dieser Saison.

Im Doppel siegte die an drei gesetzte südafrikanische Paarung David Adams und John-Laffnie de Jager, die damit die Nachfolge von Tim Henman und Greg Rusedski antraten. Henman verlor an der Seite seines Partners Jewgeni Kafelnikow im Viertelfinale.

EinzelBearbeiten

→ Hauptartikel: Axa Cup 2000/Einzel

DoppelBearbeiten

→ Hauptartikel: Axa Cup 2000/Doppel